Mit ETFs in Deutschlands Mittelstand investieren

Der DAX hat sich im Jahr 2014 bereits zu neuen Allzeithochs aufgemacht und auch die magische Marke von 10.000 Punkten scheint für den deutschen Leitindex zum Greifen nah. Bei dieser Rekordjagd der deutschen Blue Chips geraten die Indizes und Aktien aus der zweiten Reihe etwas in Vergessenheit - zu Unrecht. Denn was von vielen Anlegern kaum bemerkt wird: Auch MDAX, SDAX und TecDAX haben 2014 bereits neue Höchststände markiert und ihre Jahresperformance liegt häufig klar über der des DAX, so beispielsweise im vergangenen Jahr. Daher ist es durchaus möglich, dass sich auch in der aktuellen Hochphase die Nebenwerte besser entwickeln als die Blue Chips. Als Anleger sollte man sie und ihre Entwicklung auf jeden Fall nicht unterschätzen und sich ein Investment in die deutschen Small und MidCaps einmal genauer ansehen.

Mehr Rendite mit Dividenden

Der Mittelstand gilt als treibende Kraft der deutschen Wirtschaft. Laut dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erwirtschaften kleine und mittelständische Unternehmen 2010 rund 37 Prozent des Gesamtumsatzes aller deutschen Unternehmen. Viele mittelständische Unternehmen haben zudem lukrative Nischen besetzt und sind in ihrem Geschäftsbereich weltweite Marktführer, so beispielweise Krones bei Anlagen für die Abfüll- und Verpackungstechnik oder Leoni, wenn es um Bordnetz-Systeme bei Fahrzeugen geht. Dadurch können sie höhere Margen erwirtschaften und sind außerdem einem geringeren Preisdruck ausgesetzt als die DAX-Konzerne, die in ihrer Branche für gewöhnlich mit vielen Konkurrenten wetteifern. Auch bei der Unternehmenskultur bieten mittelständische Unternehmen Vorteile. Da sie oft noch in Familienbesitz sind oder von Mitgliedern der Gründungsfamilie geleitet werden, ist die Unternehmensstrategie im Normalfall auf den langfristigen Erfolg und nicht auf kurzfristige Gewinnmaximierung hin ausgerichtet.

In den Mittelstand investieren

Für Anleger, die von der Stärke des deutschen Mittelstandes profitieren möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. So kann über den Kauf von Aktien direkt in börsennotierte Mittelständler investiert werden. Hier müssen jedoch Auswahl der Einzeltitel und mögliches Risiko gut bedacht sein. Denn entwickelt sich das Investment doch schlechter als gedacht, fehlt schnell eine ausreichende Risikostreuung um Verluste abzufedern.

Um breiter gestreut in den Mittelstand zu investieren bieten sich ETFs auf MDAX, SDAX oder TecDAX an. Hierbei ergibt sich jedoch das Problem, dass nicht alle in diesen Indizes gelisteten Unternehmen auch tatsächlich noch zum deutschen Mittelstand gezählt werden sollten. So sind auch Unternehmen wie Airbus oder Gagfah im MDAX gelistet, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben und somit eigentlich auch nicht zum deutschen Mittelstand gehören. Daneben sind im MDAX auch Werte aus der Finanzbranche wie Aareal Bank oder Hannover Rückversicherung enthalten. Diese Unternehmen haben zwar ihren Sitz in Deutschland, ihre Branche ist jedoch mehr als untypisch für mittelständische Unternehmen, denn im Allgemeinen werden hierunter vor allem Handwerks- und Industriebetriebe gezählt.

Eine Lösung für dieses Problem und eine Möglichkeit, gezielt nur in Unternehmen des klassischen deutschen Mittelstands zu investieren, bietet der Xtrackers Mittelstand & MidCap Germany UCITS ETF. Dieser bildet die Wertentwicklung des Solactive Mittelstand & MidCap Deutschland Index ab. Dieser Index enthält 70 Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand und ist somit breiter aufgestellt als MDAX oder SDAX mit je 50 Werten. Er deckt alle typischen Branchen des Mittelstands ab und enthält somit Unternehmen aus Handwerk, Industrie und dem Technologiesektor. Unternehmen aus dem Finanzsektor werden im Index nicht berücksichtigt.

Der Xtrackers Mittelstand & MidCap Germany UCITS ETF ist der erste und bislang einzige ETF mit physischer Replikation, der den deutschen Mittelstand in der genannten Breite abbildet und sowohl Unternehmen aus MDAX, SDAX und TecDAX enthält. Anleger, die davon ausgehen, dass die Unternehmen aus der zweiten Reihe auch in diesem Jahr die deutschen Blue Chips bei der Jahresperformance deutlich schlagen werden, so wie sie es bereits im vergangenen Jahr getan haben, und die daher möglichst breit in den deutschen Mittelstand investieren wollen, können sich mit dem genannten ETF ein aussichtsreiches Investment in ihr Depot holen.

Weiterführende Informationen rund um Xtrackers ETFs:

Bildquelle: Alexander Mak / Shutterstock.com, deutschland_mojitomak

pagehit