Mit wenigen ETFs die ganze Welt im Depot

Diversifizierung mit ETFs

Mit Hilfe von ETFs ist es sehr einfach, das eigene Investment breit zu streuen. Mit dem Kauf von nur einem oder zwei ETFs kann eine Streuung über verschiedene Länder oder Anlageklassen erzielt werden, für die sonst viele verschiedene Einzelwerte gekauft werden müssten. So kann beispielsweise mit dem Kauf von Anteilen des Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF eine Streuung über 37 Länder und mehr als 1.000 Einzelaktien erzielt werden. Das Besondere an diesem ETF: Er enthält sowohl Aktien aus Industrieländern, als auch aus Schwellenländern, deren Entwicklung er über physische Replikation abbildet. Somit können Anleger über diesen Indexfonds sowohl von den enormen Wachstumschancen der Schwellenländer profitieren, haben daneben aber auch noch die wesentlich risikoärmeren Aktien aus den Industrieländern in ihrem Depot.

Perfekt ist die Diversifizierung damit aber noch nicht, da mit diesem ETF ausschließlich in Aktien investiert wird. Um das Risiko für das eigene Depot weiter zu streuen, sollten auch andere Anlageklassen berücksichtigt werden. Als Ergänzung zu einem Aktieninvestment werden oft auch Anleihen ins Depot geholt. Diese unterliegen meist weniger starken Schwankungen als Aktien und bieten außerdem regelmäßige Erträge in Form von Kuponzahlungen.

Mit nur einem ETF in den globalen Rentenmarkt investieren

Die Auswahl von geeigneten Anleihen ist jedoch nicht ganz einfach, da auf die Bonität des Emittenten, die Laufzeit und die Stückelung geachtet werden muss. Bei vielen Anleihen ist ein Einstieg erst ab mehreren tausend Euro möglich, was ein breitgestreutes Anleiheninvestment für Privatanleger nahezu unmöglich macht.

ETFs bieten auch hier wieder eine Alternative. Der Xtrackers II Barclays Global Aggregate Bond Index UCITS ETF ermöglicht es Anlegern beispielsweise, in 15.000 verschiedene Anleihen aus über 70 Ländern zu investieren. Der ETF enthält dabei Staats- und Unternehmensanleihen, Pfandbriefe sowie Asset-Backed- und Mortgage-Backed-Securities aus Industrie- und Schwellenländern, so dass auch hier wieder eine sehr breite Streuung gegeben ist. Auch auf das Rating der enthaltenen Rentenpapiere wurde geachtet: Der ETF enthält nur Papiere mit einem Rating zwischen AAA und BBB, das durchschnittliche Rating liegt jedoch bei AA.

Einfache und günstige Diversifizierung

Anleger, die sich beide genannten ETFs ins Depot holen, sind somit an der Entwicklung des gesamten Aktien- und Rentenmarkts beteiligt ohne dafür tausende einzelne Wertpapiere kaufen zu müssen. Auch die Kosten liegen weit unter denen, die für eine halbwegs gleichwertige Diversifizierung mit Einzelpapieren aufgebracht werden müssten. Beim Xtrackers II Barclays Global Aggregate Bond Index UCITS ETF liegt die Pauschalgebühr lediglich bei 0,3% pro Jahr, beim Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF beträgt sie 0,5% pro Jahr.

Arbeitsaufwand und finanzieller Aufwand sind somit gegenüber einer selbst vorgenommen, aktiven Diversifizierung sehr gering, der erzielte Effekt ist allerdings gleich: Durch die breite Streuung werden Verlustrisiken begrenzt und Renditechancen erhöht, da die über die ETFs gehaltenen Einzelwerte nicht alle den gleichen Risikofaktoren unterliegen und daher anders auf verschiedene Marktgegebenheiten reagieren.

Weiterführende Informationen rund um Xtrackers ETFs:

Bildquelle: AHMAD FAIZAL YAHYA / Shutterstock.com, marekuliasz / Shutterstock.com

pagehit