Über db X-trackers ETFs

Nach der Umstellung von 18 db X-trackers Aktien-ETFs auf physische Indexreplikation im ersten Quartal 2014, hat Deutsche Asset Management (Deutsche AWM) angekündigt, weitere 12 Aktien-ETFs bis Ende 2014 auf direkte Indexabbildung umzustellen. Damit festigt Deutsche AWM die Position als einer der größten Anbieter von ETFs mit physischer Indexreplikation in Europa. Ingesamt soll die Palette von dann mehr als 40 physisch replizierenden ETFs nach der Umstellung ein verwaltetes Volumen von rund 13 Milliarden Euro umfassen. Das ist rund ein Drittel des verwalteten Volumens in db X-trackers ETFs von aktuell 38 Milliarden Euro (alle Zahlen Stand 28. Mai 2014; Quelle: Deutsche Bank).

Die neue Ausrichtung hat unter anderem zu einer stärkeren Kundennachfrage geführt. Seit Anfang 2014 sind fast 650 Millionen Euro in ETFs geflossen, bei denen die Indexabbildung umgestellt worden ist (Stand 26. Mai, Quelle: Deutsche Bank).

Neben der Umstellung der ETFs auf physische Indexreplikation hat Deutsche AWM mit der Einführung der Core-ETF-Palette für Anleger das Angebot weiter verbessert. Anfang Februar 2014 wurde die jährliche Pauschalgebühr (Total Expense Ratio, TER) bei ausgewählten ETFs auf nur noch 0,09 Prozent (9 Basispunkte) reduziert. Die zugrundeliegenden Indizes dieser ETFs sind der DAX, der FTSE 100 und der Euro Stoxx 50. Die Auflage eines ETFs auf den MSCI USA Index mit 600 großen und mittelgroßen US-Aktien folgte im Mai 2014, ein ETF auf den MSCI World Index im Juli 2014. Die Auswahl soll auch künftig um weitere Indizes erweitert werden. "Diese ETFs eignen sich sehr gut für langfristig orientierte "Buy-and-Hold"-Investoren, die mit wenigen Produkten den Kern eines diversifizierten Portfolios abbilden wollen", sagt Kai Bald, Leiter öffentlicher Vertrieb passive Anlageprodukte bei Deutsche AWM. Bis Mitte Juni 2014 flossen bereits 375 Millionen Euro an Anlegergeldern in die Produktfamilie der Core-ETFs.

Über db X-trackers ETFs

db X-trackers sind Exchange Traded Funds (ETFs) - ein Angebot der Deutsche Asset Management.

ETFs kombinieren die Vorteile von Aktien und Fonds in nur einem Produkt. db X-trackers ETFs können wie Aktien an der Börse fortlaufend gehandelt werden und ermöglichen eine genaue, transparente und flexible Partizipation an Indizes ohne hohen Kostenaufwand, es fallen keine Ausgabe- oder Rücknahmeaufschläge an.

Nach dem Markteintritt im Januar 2007 bietet die ETF-Sparte der Deutsche Asset Management mit nun über 220 ausstehenden Produkten das größte ETF-Angebot in Europa. Nach verwaltetem Vermögen ist db X-trackers ETFs die Nr. 2. in Europa und unter den Top fünf weltweit.

Die ETF-Produktpalette von Deutsche Asset Management zeichnet sich durch eine besonders tiefe Marktdurchdringung sowie sehr innovative Produkte aus, wie ETFs auf Kredit Indizes, Frontier Markets sowie die ersten ETFs auf Short Indizes, Emerging Markets Staatsanleihen und verschiedene Geldmarktsätze.

pagehit