Kaufkriterien und Aktienauswahl

Buffetts Aktienauswahl erfordert ein solides Verständnis des Unternehmens, in das investiert werden möchte. Folgende Fragen helfen bei der Beurteilung möglicher Investments.

Hinsichtlich der Unternehmensgrundsätze:
Ist das Unternehmen einfach und verständlich? Hat es eine konsistente operative Vorgeschichte, ist es beständig? Sind die langfristigen Aussichten positiv?

Hinsichtlich der Managementgrundsätze:
Ist das Management vernünftig und seinen Aktionären gegenüber aufrichtig? Handelt es unabhängig und rational?

Hinsichtlich der Finanzgrundsätze:
Wie hoch sind die Eigenkapitalrendite und die Ertragsmargen? Steigen die "Owner Earnings" des Unternehmens? Schöpft das Unternehmen auf jeden einbehaltenen Dollar mindestens einen Dollar Marktwert?

Wertgrundsätze:
Wie hoch ist der innere Unternehmenswert?

Oberstes Gebot: Kapitalerhalt

Die bisherigen Kriterien sollen sicherstellen, nur Unternehmen auf die Watchlist zu nehmen, deren positive Entwicklung und somit das Potential zu Kursgewinnen mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist. Der Kapitalerhalt ist die oberste Prämisse für Buffett, er kauft am liebsten "Gewissheiten mit Abschlag": "Regel Nummer eins: Verliere dein Geld nicht. Regel Nummer zwei: Vergiss Regel Nummer eins nicht." Aus diesem Grund bevorzugt Buffett meist - wie Graham - hinsichtlich des Einstiegskurses, mit einem möglichst hohen Abschlag (Sicherheitsmarge) auf den ermittelten inneren Wert zu kaufen. Der Sicherheitsabstand soll vor hohen Kursverlusten schützen, sofern die Unternehmensbewertung nicht korrekt zutrifft oder sich die Kurse schlechter als erwartet entwickeln. Zudem erbringt der Sicherheitsabstand bei richtiger Einschätzung des inneren Wertes ein weiteres Kursplus.

Buffett arbeitet oft mit starken Hebeln bis zu 1.6 Das heißt, pro 1 Dollar Investmentbetrag kommen 0,60 Dollar geliehenes Geld dazu. Das hat ihm wohl den Beinamen "die freundlichste Heuschrecke der Welt" eingebracht. Buffetts Strategie inklusive Leveraging eins zu eins umzusetzen wird den meisten Investoren schwer fallen oder nicht möglich sein. Jedoch können wir durch sein Vorgehen wertvolle Grundsätze mitnehmen. Sie sorgen für einen Sicherheitsfaktor im Investieren, der vor Verlusten schützen und die Chance auf gute Renditen erhöhen kann.

Hinweis: Für den langfristigen Vermögensaufbau mit Qualitätsaktien bietet die UBS ein Index-Zertifikat auf den Qualitätsindex QIX an. Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Bildquelle: Subbotina Anna / Shutterstock.com

pagehit