Kennzeichen des Offenen Immobilienfonds hausInvest

hausInvest weist seit 1972 jedes Jahr eine positive Wertentwicklung aus. Neu auf dem Markt ist das flexible hausInvest Sparkonzept: Bereits ab einem geringen Basisbetrag von 10 Euro monatlich können Sparer ihr Geld in einem hausInvest Sparplan anlegen und von den hochwertigen Gewerbeimmobilien des Fonds profitieren. Ein großer Vorteil ist die grundsätzliche Stabilität des Fonds aufgrund seiner Größe von rund 11 Milliarden Euro und der breiten Risikostreuung nach Standort und Nutzungsart der rund 100 Immobilien. Mögliche Marktrisiken werden auf diese Weise minimiert.

Vorteile Offener Immobilienfonds

Neben einer optimalen Risikostreuung aufgrund der Größe und der sicherheitsorientierten Anlagestrategie des Fonds profitiert der Anleger von der jährlichen Gewinnausschüttung und einem hohen steuerfreien Anteil am Anlageerfolg. Um den Anlegerschutz zu stärken, gelten zudem seit Juli 2013 bei Offenen Immobilienfonds eine 24-monatige Mindesthalte- und eine 12-monatige Kündigungsfrist. Somit eignet sich diese Anlageform insbesondere für all diejenigen, die mittel- und langfristige Sparziele realisieren möchten.

Ziele des Fonds

hausInvest fokussiert sich auf die Erzielung stabiler Anlageerfolge mit renditestarken Gewerbeimmobilien an den wirtschaftsstarken Standorten Europas. Oberstes Ziel des Fondsmanagements ist es, den ertragsstarken Immobilienbestand von hausInvest dauerhaft zu erhalten und weiter auszubauen. Um die Rendite zu optimieren, können höchstens 15 Prozent des Immobilienvermögens außerhalb von Europa investiert werden.

Bildquelle: hausinvest, hausinvest, hausinvest

pagehit