Warren Buffett

Warren Buffett
Warren Buffett ist ein US-amerikanischer Großinvestor und Geschäftsführer von Berkshire Hathaway. Sein Privatvermögen wird auf rund 58,5 Mrd. US-Dollar geschätzt - er ist damit der viertreichste Mensch der Welt (Forbes September 2013).
20.03.2017
Warren Buffetts Strategie - Burggrabenunternehmen unter ihrem fairen Wert kaufen
Wonach hält Buffett Ausschau? Im Kern sucht er nicht nach Aktien, sondern nach Unternehmen mit großen Wettbewerbsvorteilen ("Burggrabenunternehmen"), die er für immer halten kann. mehr
19.03.2017
Investieren wie Warren Buffett
Oft werden Value-Strategien in steigenden Marktphasen vergessen und erst in schwierigen Zeiten wieder populär. Dass sie ihre Berechtigung jedoch in jeder Börsenphase haben und sich mit ihnen auch noch eindrucksvolle Renditen erzielen lassen, zeigt einer der bekanntesten Star-Investoren: Warren Buffett. mehr
09.03.2017
Dieser Investment-Fehler kostete Star-Investor Warren Buffett 12 Milliarden Dollar
Warren Buffett rangiert derzeit auf Platz zwei der reichsten Menschen der Welt. Doch auch der Star-Investor macht Fehler wie jeder andere. Mit dem kleinen Unterschied, dass Fehler bei Warren Buffett oftmals milliardenschwer sind. mehr
06.03.2017
Eine kleine Wette aus dem Jahr 2007 verrät viel über Warren Buffetts Erfolgsrezept
Großinvestor Warren Buffett gilt als Meister seines Fachs: Fast alles, was der 86-jährige US-Amerikaner anfasst, wird sprichwörtlich zu Gold. Die Aktie seines Unternehmens Berkshire Hathaway ist die teuerste an der Börse zu kaufende Aktie weltweit. Sein Vermögen wird auf 60,8 Milliarden Dollar geschätzt. mehr
05.03.2017
Fondsmanager Leber: "Buffett hat mich inspiriert"
Mit seinem konsequenten Value-Anlagestil agiert Hendrik Leber, der "Fondsmanager des ­Jahres 2017", seit über 20  Jahren ­erfolgreich am Markt. Ein Gespräch über Trump, Buffett und Bitcoins. mehr
03.03.2017
Warren Buffett: Dieses Investment hat er verpasst
Seit Jahrzehnten hat das Investmentgenie Warren Buffett einen sehr guten Riecher für lukrative Unternehmen gehabt. Eine gigantische Chance hat er jedoch nicht ergriffen. mehr
03.03.2017
US-Präsident Donald Trump könnte Warren Buffett erneut um Milliarden reicher machen
Donald Trump hielt sich mit seinen Äußerungen zu seiner geplanten Steuerreform in den USA während des Wahlkampfes nicht sehr bedeckt. Warren Buffett könnte davon mehr als nur ein bisschen profitieren. mehr
03.03.2017
Hot Stock der Wall Street: J. M. Smucker
Warren Buffett und der Investor 3G sind mit der Übernahme des Lebensmittel-Herstellers Unilever gescheitert. Nun könnte J. M. Smucker ins Visier geraten. mehr
02.03.2017
Aktienperformance: Danaher schlägt Buffetts Berkshire Hathaway
Die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway von Starinvestor Warren Buffett ist seit vielen Jahren ein Garant für überdurchschnittliche Renditen. Gemessen an der Aktienperformance gibt es jedoch eine erfolgreichere Beteiligungsgesellschaft, die kaum ein Anleger kennt: Danaher Corporation. mehr
01.03.2017
Darum macht Buffetts Apple-Investment wirklich Sinn
Der Altmeister Warren Buffett hat seine Beteiligung am Silicon-Valley-Star Apple kräftig ausgebaut und gehört jetzt zu den fünf größten Anteilseignern. Und dieser überraschende Vorstoß hat Kalkül: Denn keine von Buffetts Milliardenbeteiligungen erfolgt aus einer Laune heraus. mehr

Themen von A-Z

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
Y
zur Themenübersicht

Studium & Ausbildung

Warren Edward Buffett wurde am 30. August 1930 in Omaha, Nebraska geboren. Als Sohn des Brokers Howard Buffett wuchs er in Omaha auf. Im Jahre 1951 erwarb er den Master in Economics an der Columbia University in New York, an der ihm unter anderem Benjamin Graham, der "Vater der Fundamentalanalyse", unterrichtete.

Nach dem Studium absolvierte Warren Buffett eine Ausbildung im Unternehmen seines Vaters, der Buffett-Falk & Company. 1954 bot Ihm sein ehemaliger Lehrer Benjamin Graham einen Job als Wertpapieranalyst in dessen Unternehmen Graham-Newman an.

In diesen Jahren lernte Warren Buffett die Fundamentalanalyse und die Grundsätze von Graham, welche dieser auch in seinem Bestseller "The intelligent investor" beschreibt.

Gründung von Buffett Partnership

Mit 25 Jahren gründete Warren Buffett sein ersters Unternehmen "Buffett Partnership" mit einer Privateinlage von 100 US-Dollar. Investments in Höhe von 105.000 US-Dollar erhielt er von Verwandten und Bekannten, denen er eine Anlagerendite von 6% im Jahr versprach. Durch die Erzielung von Renditen bis zu fast 30% konnte Buffett durch seinen Investmentpool über Jahre hinweg einen Gewinn von rund 25% der Investmentsummen verbuchen.

Nicht nur Buffett baute in diesen Jahren ein beachtliches Vermögen auf, auch Verwandte, Bekannte und Anleger, welche ihm vertrauten, erzielten hohe Renditen.

Berkshire Hathaway

1969 löste Warren Buffett den Investmentpool von Buffett Partnership auf und übernahm das börsennotierte Unternehmen Berkshire Hathaway. Seinen Anlegern bot er an, die bisherigen Anteile in Berkshire Hathaway-Aktien zum damaligen Kurs von 43 US-Dollar zu investieren. Nur eine Aktie von damaligen Kurs von 43 US-Dollar ist im Januar 2013 ungefähr 172.250 US-Dollar wert. Buffett legt den Großteil seines Vermögens in Aktien seines Unternehmens Berkshire Hathaway an und hält damit den Großteil der Aktien.

Buffetts Anlagestrategie

Warren Buffett ist bekannt als "Orakel von Omaha" für seine durchdachte Aktienauswahl und die Erzielung überdurchschnittlich hoher Renditen von über 20% p.a.. Damit schlägt er sehr oft den Markt (gemessen an Indizes wie Dow Jones und S&P 500).

Im Fokus der Auswahl der Aktien steht für ihn der "innere Wert" einer Aktie und ob diese unterbewertet gegenüber des eigentlichen Unternehmenswerts ist. Unternehmen mit hohen Gewinnen und einer hohen Dividendenausschüttung werden bevorzugt. Auch legt er hohen Wert auf die Leistungen und Ziele der Unternehmensführung und handelt nach seiner subjektiven Einschätzung. Durch einen hohen Einsatz von Fremdkaptial aus eigenen Unternehmen bewirkt Buffett in vielen Aktiengeschäften einen Hebel. Als einer der wichtigsten Grundsätze gibt Warren Buffett an, nur Investitionen in Unternehmen zu tätigen, deren Geschäft man versteht. Dabei gibt er an, aus diesem Grund noch nie in Aktien aus der IT- und Internetbranche investiert zu haben.

Neben dem Wertpapierhandel hat Buffett auch in Asset Stripping und Unternehmen wie in den Furniture Mart, Möbelhandel aus Nebraska, investiert.

Goldene Regeln von Warren Buffett

Buffett gilt als erfolgreichster Investor aller Zeiten. Dabei hält er sich an einfache Regeln:

Risiko kalkulieren: "Regel 1 lautet: nie Geld verlieren."

Antizyklisch agieren: "Die meisten Leute interessieren sich für Aktien, wenn alle davon reden. Die beste Zeit zum Kaufen ist, wenn sich niemand für Aktien interessiert."

Günstig kaufen: "Reich wird, wer in Unternehmen investiert, die weniger kosten, als sie wert sind."

Investments verstehen: "Investiere nur in Unternehmen, deren Geschäft du verstehst."

Geduld haben: "Eine Aktie, die man nicht zehn Jahre zu halten bereit ist, darf man keine zehn Minuten besitzen."

Soziales Engagement

Im Juni 2010 gründete Warren Buffett gemeinsam mit Bill Gates die Kampagne "The Giving Pledge", in der US-Milliadäre ihr Versprechen abgegeben, einen Großteil Ihres Vermögens für einen guten Zweck zu hinterlassen. Buffett selbst kündigte an 99% seines Vermögens nach seinem Tod für wohltätige Zwecke zu spenden.

Liste der Tochtergesellschaften von Warren Buffet

Unternehmen
Acme Brick Company Applied Underwriters
Ben Bridge Jeweler Berkshire Hathaway Energy Company
Benjamin Moore & Co. Berkshire Hathaway Energy Company
Berkshire Hathaway Homestate Companies Berkshire Hathaway Specialty Insurance
BH Media Group BoatU.S.
Borsheims Fine Jewelry Brooks
Buffalo NEWS, Buffalo NY BNSF
Business Wire Central States Indemnity Company
Clayton Homes CORT Business Services
CTB Inc. Fechheimer Brothers Company
FlightSafety Forest River
Fruit of the Loom Companies Garan Incorporated
Gateway Underwriters Agency GEICO Auto Insurance
General Re Guard Insurance Group
Heinz Helzberg Diamonds
H.H. Brown Shoe Group HomeServices of America, a subsidiary of
International Dairy Queen, Inc. IMC International Metalworking Companies
Johns Manville Jordan's Furniture
Justin Brands Larson-Juhl
Lubrizol Corporation Marmon Holdings, Inc.
McLane Company Medical Protective
MiTek Inc. National Indemnity Company
Nebraska Furniture Mart NetJets®
Oriental Trading Company The Pampered Chef®
Precision Steel Warehouse, Inc. RC Willey Home Furnishings
Richline Group Scott Fetzer Companies
See's Candies Star Furniture
Shaw Industries TTI, Inc.
XTRA Corporation United States Liability Insurance Group

Warren Buffett bildet das Depot von Berkshire Hathaway aus Aktien und eigenen Tochtergesellschaften. Quelle: Berkshire Hathaway, Abruf 06.05.14