Goldberg: "Mehr Risiko und Volatilität in 2015"

"Der Ölpreis, Russland, die Abwertung des Rubel: da kam ein bisschen viel zusammen", so der Marktexperte zum Abverkauf zum Wochenbeginn. In der Weihnachtswoche werde es seiner Einschätzung nach etwas ruhiger. Und im neuen Jahr? "Ich glaube, wir werden erst mal einen Dämpfer bekommen im Januar", er rechne generell 2015 mit mehr Risiko und mehr Volatilität. Mehr Einschätzungen des Marktexperten finden Sie im vollständigen Interview.
You need Flash Player 9 or newer to view this demo.