Bußlers Goldgrube: Kauft Apple den Goldmarkt leer?

„Wenn man die Zahlen als Grundlage nimmt, die derzeit im Netz kursieren, dann ist diese Rechnung richtig“, sagt Markus Bußler in der Sendung Bußlers Goldgrube beim Deutschen Anlegerfernsehen. Schließlich will Apple angeblich eine Million dieser Uhren pro Monat verkaufen. Das wären 2 Millionen Unzen pro Monat oder 24 Millionen Unzen pro Jahr. Und das entspricht etwa 740 Tonnen Gold. „Doch die Zahlen an sich scheinen weit zu hoch gegriffen zu sein.“ Eine solche Uhr müsste dann bei einem Goldwert von zurzeit 2.400 Dollar wohl zwischen 3.500 und 4.000 Dollar kosten. „Finden sich wirklich eine Million Kunden pro Monat, die sich eine solche Uhr kaufen werden?“ Im Rahmen der Zuschauerfragen geht es diesmal um die Aktien von Monument Mining, Petropavlovsk, Banro und Metals X. Welche Aktien Bußler für aussichtsreich hält und von welchen er lieber die Finger lassen würde, erfahren Sie in der Sendung Bußlers Goldgrube, die Sie gleich hier abrufen können Wollen Sie mitdiskutieren oder Fragen stellen? Bußlers Goldgrube finden Sie jetzt auch auf Facebook.
You need Flash Player 9 or newer to view this demo.