Betongold: Geht der Preis durch die Decke?

Die sehr lockere Geldpolitik der EZB sorge für gestiegenes Interesse an Immobilien, "wir nennen das auch Draghi Doktrin", so Beyerle. "Es fehlt vor allem etwas, das wir so vorher nicht kannten, es fehlt die Alternativanlage", so der Chefanalyst weiter. Und die weitere Entwicklung? "Die Preise steigen definitiv, aber sie gehen auch nicht durch die Decke". Deutschland habe bei Immobilien auch einen Nachholbedarf im Vergleich zu anderen Ländern. "Immobilien geben ein Gefühl der Sicherheit", so Beyerle weiter. Ob die steigenden Preise für alle Lagen gelten dürften, ob der Immobilienexperte die Gefahr einer Blase sieht und wie Anleger agieren können, erfahren Sie im vollständigen Interview.
You need Flash Player 9 or newer to view this demo.