04.01.2018 17:23:00

Amex-Aktie trotz Gewinnwarnung fest: American Express erwartet negatives Quartalsergebnis

American Express rechnet mit "signifikanten Auswirkungen" der beschlossenen US-Steuerreform auf die Gewinne des vierten Quartals und des Gesamtjahres 2017 sowie auf zukünftige Ergebnisse.

Amercian Express erwartet, dass das Steuergesetz das Ergebnis im vierten Quartal 2017 um ca. 2,4 Milliarden Dollar drücken wird und das Quartalsergebnis deshalb negativ ausfallen wird. Für das Gesamtjahr rechnet American Express nun mit einem Gewinn je Aktie unter der bisher in Aussicht gestellten Spanne von 5,80 bis 5,90 Dollar.

Das Unternehmen will "mögliche Aussetzungen, Verringerungen oder zeitliche Änderungen" seiner Aktienrückkäufe im ersten Halbjahr 2018 prüfen. Weiter heißt es: "Während das Steuergesetz das Ergebnis im vierten Quartal 2017 negativ beeinflussen wird, wird die niedrigere Unternehmenssteuer voraussichtlich einen signifikanten dauerhaften positiven Effekt bringen".

Die Amex-Aktie kann am Donnerstag dennoch zulegen - zeitweise geht es an der Nasdaq um rund 2 Prozent aufwärts.

DJG/gos

Dow Jones Newswires

Bildquelle: Oliver Hoffmann / Shutterstock.com