adidas Aktie WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0

189,00EUR
-10,55EUR
-5,29%
KAUFEN
VERKAUFEN
Werbung
mehr Daten anzeigen
24.03.2020 11:36

adidas buy (Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA)

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Aktien des Sportartikelherstellers Adidas von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 320 auf 290 Euro gesenkt. Der Corona-Crash biete eine hervorragende Einstiegschance, schrieb Analyst Christian Salis in einer am Dienstag vorliegenden Studie./ag/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 23.03.2020 / 19:25 / MEZ
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 24.03.2020 / 08:12 / MEZ

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Passende Produkte der Société Générale

Name WKN Hebel Kurs
Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf adidas CL47L9 7,16
Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf adidas CL47L8 7,72
Nur 2,50 € pro Trade* für alle Produkte der Société Générale.
Jetzt günstig traden!
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: CL47L9, CL47L8. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Zusammenfassung: adidas buy

Unternehmen:
adidas
Analyst:
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Kursziel:
290,00 €
Rating jetzt:
buy
Kurs*:
191,00 €
Abst. Kursziel*:
51,83%
Rating vorher:
-
Kurs aktuell:
189,00 €
Abst. Kursziel aktuell:
53,44%
Analyst Name:
Christian Salis
KGV*:
-
Ø Kursziel:
263,41 €
*zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu adidas

08:01 Uhr adidas buy Goldman Sachs Group Inc.
03.04.20 adidas Hold Warburg Research
01.04.20 adidas Halten DZ BANK
27.03.20 adidas buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.03.20 adidas Hold Kepler Cheuvreux
mehr Analysen

Nachrichten zu adidas

Keine direkte Staatshilfe
adidas-Aktie gibt nach: adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld
Der von der Corona-Krise hart getroffene Sportartikelhersteller adidas benötigt frische Liquidität. adidas werde Kredite brauchen, aber keine direkte Staatshilfe, sagte eine Sprecherin am Donnerstag.
Keine direkte Staatshilfe
adidas-Aktie gibt nach: adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld
Der von der Corona-Krise hart getroffene Sportartikelhersteller adidas benötigt frische Liquidität. adidas werde Kredite brauchen, aber keine direkte Staatshilfe, sagte eine Sprecherin am Donnerstag.
Keine direkte Staatshilfe
adidas-Aktie gibt nach: adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld
Der von der Corona-Krise hart getroffene Sportartikelhersteller adidas benötigt frische Liquidität. adidas werde Kredite brauchen, aber keine direkte Staatshilfe, sagte eine Sprecherin am Donnerstag.
Keine direkte Staatshilfe
adidas-Aktie gibt nach: adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld
Der von der Corona-Krise hart getroffene Sportartikelhersteller adidas benötigt frische Liquidität. adidas werde Kredite brauchen, aber keine direkte Staatshilfe, sagte eine Sprecherin am Donnerstag.
Keine direkte Staatshilfe
adidas-Aktie gibt nach: adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld
Der von der Corona-Krise hart getroffene Sportartikelhersteller adidas benötigt frische Liquidität. adidas werde Kredite brauchen, aber keine direkte Staatshilfe, sagte eine Sprecherin am Donnerstag.
Keine direkte Staatshilfe
adidas-Aktie gibt nach: adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld
Der von der Corona-Krise hart getroffene Sportartikelhersteller adidas benötigt frische Liquidität. adidas werde Kredite brauchen, aber keine direkte Staatshilfe, sagte eine Sprecherin am Donnerstag.
Keine direkte Staatshilfe
adidas-Aktie gibt nach: adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld
Der von der Corona-Krise hart getroffene Sportartikelhersteller adidas benötigt frische Liquidität. adidas werde Kredite brauchen, aber keine direkte Staatshilfe, sagte eine Sprecherin am Donnerstag.
Keine direkte Staatshilfe
adidas-Aktie gibt nach: adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld
Der von der Corona-Krise hart getroffene Sportartikelhersteller adidas benötigt frische Liquidität. adidas werde Kredite brauchen, aber keine direkte Staatshilfe, sagte eine Sprecherin am Donnerstag.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysensuche

GO
Werbung

Kursziele adidas Aktie

+39,37%Abstand aktueller Kurs zum Ø Kursziel: +39,37%
Ø Kursziel: 263,41
Anzahl:
Buy: 6
Hold: 11
Sell: 0
200
220
240
260
280
300
320
BNP PARIBAS
285,00 €
Morgan Stanley
230,00 €
Macquarie Research
330,00 €
HSBC
300,00 €
Jefferies & Company Inc.
270,00 €
Deutsche Bank AG
240,00 €
UBS AG
268,00 €
Warburg Research
225,00 €
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
290,00 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
250,00 €
Independent Research GmbH
205,00 €
Goldman Sachs Group Inc.
265,00 €
RBC Capital Markets
245,00 €
JP Morgan Chase & Co.
235,00 €
Baader Bank
320,00 €
Credit Suisse Group
230,00 €
Kepler Cheuvreux
290,00 €
Abstand aktueller Kurs zum Ø Kursziel: +39,37%
Ø Kursziel: 263,41
alle adidas Kursziele

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln