HAWESKO Aktie WKN: 604270 / ISIN: DE0006042708

32,00EUR
-0,30EUR
-0,93%
KAUFEN
VERKAUFEN
mehr Daten anzeigen
10.02.2020 14:59

HAWESKO Kaufen (GSC Research GmbH)

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen um Akquisitionen bereinigten Umsatzzuwachs von 1,3 Prozent erzielt. Der Analyst senkt in der Folge sein Kursziel, behält das positive Votum aber unverändert bei.

Nach Analystenaussage habe der Umzug des Großhandelslagers im B2B-Bereich den Umsatzanstieg negativ beeinflusst. Die Probleme seien nun aber überwunden und den deutlichen Belastungen nach drei Quartalen habe im vierten Quartal ein nennenswerter positiver Ertrag aus dem Verkauf einer Lagerimmobilie gegenüber gestanden. Ab 2020 solle sich gemäß Unternehmensanagaben der Vorteil des neuen Lagers im Geschäft und in den Zahlen widerspiegeln. Das neue Lager eröffne dem Unternehmen zudem direkte Einsparungen bei der Transportlogistik. Mit einem EBIT von rund 29 Mio. Euro habe das Weinunternehmen die Erwartungen der Analysten im vergangenen Geschäftsjahr erfüllt.

Für das laufende Jahr rechne GSC mit deutlichen Fortschritten in der Profitabilität. Auch der Vorstand zeige sich optimistisch für die weitere Geschäftsentwicklung. Bei einem geschätzten Ergebnis je Aktie von 2,03 Euro für 2020 ergebe sich nach Analystenberechnungen aktuell ein KGV von 16,2, das damit unterhalb des entsprechenden derzeitigen KGVs der Peer-Group Getränke/Tabak liege. Zudem biete die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau eine sehr attraktive Ausschüttungsrendite von 4 Prozent. Mittelfristig rechne das Analystenteam zudem mit weiteren Fortschritten in der Profitabilität und entsprechenden Gewinnsteigerungen. In der Folge bekräftigen die Analysten das Rating „Kaufen“, reduzieren aber aufgrund der etwas langsamer erwarteten Gewinnentwicklung das Kursziel auf 45 Euro (zuvor: 48 Euro).

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 10.02.2020, 14:55 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GSC Research GmbH am 10.02.2020 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2020-02-10_Hawesko.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

 

Zusammenfassung: HAWESKO Kaufen

Unternehmen:
HAWESKO Holding AG
Analyst:
GSC Research GmbH
Kursziel:
45,00 €
Rating jetzt:
Kaufen
Kurs*:
32,60 €
Abst. Kursziel*:
38,04%
Rating vorher:
n/a
Kurs aktuell:
32,00 €
Abst. Kursziel aktuell:
40,63%
Analyst Name:
Thorsten Renner
KGV*:
-
Ø Kursziel:
46,50 €
*zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu HAWESKO Holding AG

10.02.20 HAWESKO Kaufen GSC Research GmbH
13.11.19 HAWESKO Kaufen GSC Research GmbH
20.08.19 HAWESKO Kaufen GSC Research GmbH
20.05.19 HAWESKO Kaufen GSC Research GmbH
12.02.19 HAWESKO Kaufen GSC Research GmbH
mehr Analysen

Nachrichten zu HAWESKO Holding AG

DAX schließt grün -- Wall Street mit neuen Rekorden -- Siemens schafft die Prognose -- China: Einigung mit USA auf Strafzoll-Reduzierung -- QUALCOMM, Commerzbank, Telekom, ProSiebenSat.1 im Fokus
pbb Deutsche Pfandbriefbank hebt Prognose an. Vonovia legt Übernahmeangebot für Hembla vor. HeidelbergCement steigert Umsatz und Gewinn. Lufthansa bestätigt nach solidem Quartal Jahresprognose. UniCredit übertrifft im dritten Quartal Markterwartungen.
10.02.20
13.11.19
DAX schließt grün -- Wall Street mit neuen Rekorden -- Siemens schafft die Prognose -- China: Einigung mit USA auf Strafzoll-Reduzierung -- QUALCOMM, Commerzbank, Telekom, ProSiebenSat.1 im Fokus
pbb Deutsche Pfandbriefbank hebt Prognose an. Vonovia legt Übernahmeangebot für Hembla vor. HeidelbergCement steigert Umsatz und Gewinn. Lufthansa bestätigt nach solidem Quartal Jahresprognose. UniCredit übertrifft im dritten Quartal Markterwartungen.
10.02.20
13.11.19
DAX schließt grün -- Wall Street mit neuen Rekorden -- Siemens schafft die Prognose -- China: Einigung mit USA auf Strafzoll-Reduzierung -- QUALCOMM, Commerzbank, Telekom, ProSiebenSat.1 im Fokus
pbb Deutsche Pfandbriefbank hebt Prognose an. Vonovia legt Übernahmeangebot für Hembla vor. HeidelbergCement steigert Umsatz und Gewinn. Lufthansa bestätigt nach solidem Quartal Jahresprognose. UniCredit übertrifft im dritten Quartal Markterwartungen.
DAX schließt grün -- Wall Street mit neuen Rekorden -- Siemens schafft die Prognose -- China: Einigung mit USA auf Strafzoll-Reduzierung -- QUALCOMM, Commerzbank, Telekom, ProSiebenSat.1 im Fokus
pbb Deutsche Pfandbriefbank hebt Prognose an. Vonovia legt Übernahmeangebot für Hembla vor. HeidelbergCement steigert Umsatz und Gewinn. Lufthansa bestätigt nach solidem Quartal Jahresprognose. UniCredit übertrifft im dritten Quartal Markterwartungen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysensuche

GO

Kursziele HAWESKO Aktie

+45,31%Abstand aktueller Kurs zum Ø Kursziel: +45,31%
Ø Kursziel: 46,50
Anzahl:
Buy: 2
Hold: 0
Sell: 0
45
45,5
46
46,5
47
47,5
GSC Research GmbH
48,00 €
GSC Research GmbH
45,00 €
Abstand aktueller Kurs zum Ø Kursziel: +45,31%
Ø Kursziel: 46,50
alle HAWESKO Holding AG Kursziele

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln