Compugroup wird von der Softwareaktienhausse erfasst und bereitet den Chart-Breakout vor!

11.07.2019 12:59:00

Liebe Trader,

in den USA wird einer der besten Sektortrends durch die Softwareaktien dargestellt. Das wurde in dieser Woche erneut deutlich. Gestern sind mit Paycom, Servicenow, Intuit und Atlassian mehrere große Vertreter auf neue 52-Wochenhochs gelaufen. Der Aufschwung ist marktbreit. Softwareaktien sind die großen Digitalisierungsgewinner. Zudem waren die Werte vom Handelsstreit nicht belastet.

Am deutschen Markt ist dieser Trend ebenfalls zu erkennen. Einer der Leader ist der auf Arztsoftware spezialisierteCompugroup-Konzern. Dieser treibt die Digitalisierung in Deutschland voran. Politik und auch Krankenhäuser öffnen sich für diesen Prozess. Mit dem Roll-Out der Telematik-Infrastruktur und einer wachsenden Verpflichtung sollte Compugroup seine Software mittelfristig einfacher in den Markt drücken können. Dann profitiert der Konzern auch von wiederkehrenden Umsätzen durch Cloud-Services sowie die Wartung. Entsprechend hat man auf lange Sicht die Chance die Marge weiter zu steigern. Hinzu kommen M&As. So könnte man bei Agfa Gevaert zuschlagen. Diese stellen mit Orbis ein Krankenhausinformationssystem bereit. Es ist in Europa über 800 Mal installiert.

Die Aktie hat sich in den letzten Monaten oft treppenartig nach oben gearbeitet. Aktuell baut sich relative Stärke auf, sodass Compugroup den nächsten Impuls in Richtung Norden gestartet haben dürfte. Momentum-Trader können den Ausbruch mit einer engen Risikotoleranz handeln!

compu

Anlagetrend: E-Health

Der Begriff eHealth beschreibt vor allem den Einsatz elektronischer Geräte und Applikationen, mit denen die Patientenversorgung und -behandlung optimiert und verbessert werden soll. Daneben soll durch den verstärkten Einsatz von elektronischen Patientenakten, Gesundheitskarten mit Lichtbild, cloud-basierten Datenbanken, Patientenüberwachungs- und Arztinformationssystemen der Prozessablauf und die Verwaltung in Kliniken, Krankenhäusern und Gesundheitsbehörden optimiert werden. Mit Hilfe elektronischer Patientenakten, die sich via Tablet, PC oder Smartphone abrufen lassen, soll künftig ein direkter und schneller Zugriff auf alle patienten-relevante Daten möglich sein. Neben enormen Kosteneinsparungseffekten und einer Optimierung der Prozesse in der Verwaltung soll vor allem die Behandlung bei medizinischen Notfällen optimiert werden, da der behandelnde Arzt schnell Zugriff auf alle relevanten Patientendaten erhält. In Deutschland soll auf der Grundlage des so genannten eHealth-Gesetzes eine einheitliche rechtliche Grundlage zur Implementierung einer bundesweit einheitlichen digitalen Infrastruktur für das Gesundheitswesen geschaffen werden. Hauptbestandteile sind neben der Elektronischen Gesundheitskarte mit Lichtbild auch eine einheitlich genormte Elektronische Patientenakte sowie eine Telematikinfrastruktur, mit der Ärzte, Kliniken, Krankenhäuser und Gesundheitsbehörden miteinander vernetzt werden sollen.

Zu den Profiteuren dieses Megatrends zählen Software-Anbieter wie die deutschen Software-Anbieter CompuGroup und Nexus. Daneben gehören Cerner oder Athenahealth zu den international bedeutendsten Anbietern von Standardsoftware-Lösungen für das Gesundheitswesen.

Genannter Trend:
E-Health

Aktien E-Health

Wert Aktuell %
Allscripts Healthcare Solutions Inc 10,01 EUR -0,36%
Ascom 11,34 EUR
athenahealth IncShs
BioTelemetry Inc 43,01 EUR 0,73%
Cerner Corp. 67,26 EUR 0,22%
CompuGroup Medical SE 72,15 EUR 4,11%
Medidata Solutions Inc 80,63 EUR 0,06%
NEXUS AG 31,60 EUR 3,27%
Omnicell Inc. 60,50 EUR -9,02%
Quality Systems Inc.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln