Deutsche Börse AktieWKN: 581005 / ISIN: DE0005810055

98,02EUR
+0,36EUR
+0,37%
19.01.2018
KAUFEN
VERKAUFEN

Deutsche Börse Ausblick auf 2017 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Gregor Pottmeyer, Finanzvorstand der Deutsche Börse AG: „2017 werden wir die operative Effizienz weiter verbessern. Zudem erwarten wir Fortschritte bei unseren strukturellen Wachstumsinitiativen und rechnen mit einer weiteren Verbesserung des zyklischen Umfelds. Daher planen wir im laufenden Jahr für die Gruppe (auf eigenständiger Basis) erneut mit 10 bis 15 Prozent Wachstum des Konzern-Periodenüberschusses.“

Update 26.04.2017: Gregor Pottmeyer, Finanzvorstand der Deutsche Börse AG, sagte: „Durch unser diversifiziertes Geschäftsmodell und effektives Kostenmanagement konnten wir die niedrigere Aktienmarktvolatilität im ersten Quartal kompensieren und solides Ergebniswachstum erzielen. Wir sehen zudem die Gruppe Deutsche Börse als sehr gut positioniert, um strukturelles Wachstum zu erzielen und von einer weiteren Verbesserung des zyklischen Umfelds in 2017 zu profitieren. Daher bestätigen wir unsere Prognose für zweistelliges Wachstum des Konzern-Periodenüberschusses.“

Update 26.07.2017: Gregor Pottmeyer, Finanzvorstand der Deutsche Börse AG, sagte: „Mit unseren strukturellen Wachstumsinitiativen lagen wir im ersten Halbjahr gut im Plan, konnten zyklische Effekte aber nicht vollständig ausgleichen. Obwohl die Geschäftsentwicklung damit insgesamt leicht unter unseren Erwartungen lag, ist es weiterhin möglich, das untere Ende unserer Ergebnisprognose für das Gesamtjahr zu erreichen. Voraussetzung hierfür ist eine Verbesserung des zyklischen Umfelds im zweiten Halbjahr.“

Update 26.10.2017: Gregor Pottmeyer, Finanzvorstand der Deutsche Börse AG, sagte: „Mit unseren struk­turellen Wachstumsinitiativen liegen wir nach wie vor gut im Plan. Infolge anhaltender negativer zyklischer Effekte werden wir aber unsere Ziele für das Gesamtjahr 2017 sehr wahrscheinlich nicht ganz erreichen können. Die Gruppe ist aber trotzdem weiterhin sehr gut positioniert, um mittelfristig von strukturellem und zyklischem Wachstum zu profitieren. Daher bestätigen wir unsere Prognose für jährliches Gewinnwachstum von 10 bis 15 Prozent in den Jahren 2018 und 2019.“

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
adidas AGA1EWWW
Steinhoff International N.V.A14XB9
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Amazon906866
BASFBASF11
BMW AG519000
Infineon AG623100
General Electric Co.851144