DCI Database for Commerce and Industry Aktie WKN: A11QU1 / ISIN: DE000A11QU11

1,68EUR
±0,00EUR
±0,00%
15.01.2021
Diese Aktie kaufen
mehr Daten anzeigen
Werbung

DCI Database for Commerce and Industry Ausblick auf 2011 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Die DCI AG wird im Geschäftsjahr 2011 ihr technologisches Fundament weiter stärken, sich zunehmend auf die Anforderungen der internationalen Märkte ausrichten und auf diese Weise mittelfristig zusätzliches Geschäfts potential freilegen. Im Vordergrund steht dabei das WAi, das sukzessive erweitert wird. Neben zahlreichen technischen Verbesserungen im Backend wird eine Lösung zur Generierung von Leads aus den Realtime-Datenströmen entwickelt. Damit treibt DCI die zweite, in dieser Produkt gruppe patentierte Technologie zur Marktreife voran. Künftig werden die User nicht mehr anonym die Infoboards nutzen, es entsteht eine Community. Auf dieser Grundlage kann der User dann Mehrwertdienste wie z.B. Rückruf- oder Ausschreibungsservices nutzen. Durch die Vernetzung dieser Community mit den Portalpartnern der DCI entstehen weitere, völlig neue Perspektiven für die Hersteller.

Gleichzeitig treibt die DCI AG die Entwicklung des WebTradeCenter als Plattform weiter voran, auf der alle Produkte der DCI vereint werden. Dadurch werden u.a. neue Ser vices zur Leadgenerierung und für Ausschrei bungen sowie den Content-Bereich ermöglicht.

Die Produktgruppe Data Services wird sich im Content-Geschäft auf die Qualifizierung von Hersteller-Daten konzentrieren. Hersteller werden dadurch in die Lage versetzt, dass die richtigen Handelspartner mit besseren Daten unterstützt werden. Beispielsweise können Hersteller ihre Produktdaten auf wichtigen Online-Vertriebsplattformen wie Amazon mit diesem Service gezielt verbessern. Bei den Infoboards sieht DCI einen hohen Mehrwert in der Bündelung von Informationen nach Themen und Zielgruppen. Das hat Vorteile für alle Marktteilnehmer. Die Hersteller können eine Zielgruppenkommunikation betreiben und so viele Streuverluste vermeiden. Die User finden zum Thema topaktuelle Informationen mit einer Marktübersicht. Verlage und Portale können auf kleinstem Platz passend zum Thema rollierend mehr Werbung ausliefern. Diese neuen Themen-Channel-Infoboards können einen großen Beitrag für einen erfolgreichen Geschäftsverlauf in 2011 leisten.

Für alle Medien werden Schnittstellen z.B. zu Facebook und Twitter zur Verfügung gestellt und auf diesem Wege die Reichweite erweitert. Viele dieser Projekte werden sich voraussichtlich erstmals im kommenden Jahr stärker in der Geschäftsentwicklung niederschlagen. Da durch die Endkonsolidierung der ITscope GmbH der Umsatz des MarketViewers im Konzern im Jahr 2011 nicht mehr berücksichtigt werden kann, ist im Segment eCommerce folglich mit einem Umsatzrückgang zu rechnen. Im Gegenzug wird jedoch im Segment Information Providing ein erneuter Umsatzanstieg erwartet. Die Investitionen werden in 2011 weiter vorangetrieben; sie betreffend insbesondere die Entwicklung von Produkten und Services innerhalb des WebTradeCenters. Trotz den damit verbundenenAufwendungen wird beim Ergebnis nach Steuern eine Verbesserung erwartet. Für das Geschäftsjahr 2012 kann ein Umsatz wachstum in Aussicht gestellt werden, das über dem Niveau des Jahres 2011 liegen sollte. Die Aufwendungen sollen sich weniger stark als der Umsatz erhöhen, so dass beim Ergebnis nach Steuern von einem überproportionalen Fortschritt ausgegangen werden kann.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln