finanzen.net

United Power Technology Aktie WKN: A1EMAK / ISIN: DE000A1EMAK2

0,0400EUR
±0,0000EUR
±0,00%
13:30:09
Diese Aktie kaufen
mehr Daten anzeigen
Werbung

United Power Technology Ausblick auf 2016 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

„Im Jahr 2015 haben wir den Ausbau unseres Geschäfts erfolgreich vorangetrieben, indem wir unsere Kundenbasis verbreitert und die Anzahl der Länder, in denen wir tätig sind, gesteigert haben. Dadurch konnten wir unseren Umsatz und das Ergebnis stabilisieren. Gleichzeitig haben wir unsere Investitionen in den Bereich Forschung und Entwicklung um rund 48 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Im Ergebnis konnten wir 13 neue Produkte einführen“, sagt Xu Wu, Vorstandsvorsitzender. Trotz dieser positiven Anzeichen geht das Management davon aus, dass das Jahr 2016 insgesamt eine Übergangsperiode mit einer weiteren Konsolidierung in der Branche bleiben wird. Das Management wird versuchen, diesen Umstand auszunutzen und plant, eine aktive Rolle im chinesischen M&A-Markt zu spielen. Zudem wird das Unternehmen seine dreiteilige Strategie fortführen und sein Budget sowohl für den Vertrieb als auch für Forschung und Entwicklung deutlich erhöhen. Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet United Power eine Erhöhung der Umsatzerlöse in Euro in einem niedrigen einstelligen Prozentbereich, während man von einer stabilen EBIT-Marge im Vergleich zum Vorjahr ausgeht.

Update 31.05.2016: Wir freuen uns, dass wir einen Anstieg der Marktnachfrage nach Generatoren für den kommerziellen Gebrauch sehen. Trotz der reduzierten Profitabilität sind wir insgesamt zuversichtlich, dass wir über das gesamte Jahr gesehen in der Lage sein werden den Abschwung der Profitabilitätsentwicklung wieder gut machen werden. Daher, bestätigen wir unseren finanziellen Ausblick für das Geschäftsjahr 2016“, sagt Zhong Jiayang, CFO der United Power Technology AG.

Update 2.08.2016: Vor dem Hintergrund der anhaltend schwierigen Geschäftsentwicklung, die sich fortsetzen dürfte, revidiert United Power seine Prognose für 2016. Die Gesellschaft erwartet nun, dass der Konzernumsatz zwischen 20 und 30% zurückgeht, wobei die Bruttomarge voraussichtlich zwischen 2 und 4 Prozentpunkte und die EBIT-Marge um bis zu 9 Prozentpunkte fallen wird. Zuvor hatte das Unternehmen erwartet, den Umsatz um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz, gemessen in Euro, erhöhen zu können, bei einer im Vergleich zum Vorjahr stabilen EBIT-Marge.

Update 17.11.2016: Seit dem letzten Quartal hat es keine Änderung an der Prognose gegeben.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
TUITUAG00
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Gilead Sciences Inc.885823
ITM Power plcA0B57L
Amazon906866
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81