€uro am Sonntag News

Steinbrück: Kaupthing-Sparer erhalten komplette Einlagen zurück
24.11.2008 15:36:00

Gute Nachrichten für die rund 30.000 Kunden der deutschen Kaupthing-Niederlassung. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück teilte am Wochenende mit, dass sie ihre kompletten Einlagen zurück erhalten.

Im Gegenzug erhält Island von der Bundesregierung einen Kredit in Höhe von 308 Millionen Euro, der an die Einlagensicherung des Landes geht. Die Einlagen der deutschen Kunden belaufen sich exakt auf diesen Betrag. Die Kaupthing-Sparer erhalten ihr Geld dann von dem isländischen Sicherungsfonds zurück. Bislang hatten die Kaupthing-Sparer lediglich Anspruch auf Rückzahlung der von der isländischen Einlagensicherung gesetzlich garantierten Summe von 20.887 Euro.

Kaupthing

Mit Zinsen von 5,56 Prozent pro Jahr lockte die Kaupthing-Bank Sparer. Mehr als 300.000 Deutsche legten insgesamt 308 Millionen Euro auf Konten der Kaupthing. Doch seit dem 8. Oktober kommen sie nicht mehr an ihr Geld. Seit der Zwangsverstaatlichung der Bank ist das Geld der Sparer auf den Konten eingefroren.

Verbraucherschützer zeigten sich erleichtert: "Das ist eine frohe Botschaft nach Wochen des Bangens und Hoffens", sagt der Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen Gerd Billen. Die Bundesregierung habe mit der Gewährung eines Kredites an die isländische Einlagensicherung in Höhe der deutschen Spareinlagen ihr Wort gehalten.

Die Einigung über die Kredite an Island sowie die damit verbundene Rückzahlung wurde erst nach internationalen Finanzspritzen für Island durch den internationalen Währungsfonds (IWF) und andere Länder möglich. Diese machten vergangene Woche den Weg frei für ein Rettungspaket über zehn Milliarden Dollar.

Zeitpunkt der Entschädigung weiter unklar

Wann die deutschen Kunden der Kaupthing-Bank allerdings an ihr Geld kommen, ist noch unklar. "Die Details werden derzeit noch geregelt. In jedem Fall müssen die Kunden der Bank an die isländische Einlagensicherung wenden", sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur reuters.

Ansprüche bis 30. Dezember anmelden

Die Verbraucherschützer weisen darauf hin, dass Betroffene ihre Ansprüche und Forderungen in voller Höhe bis 30. Dezember 2008 bei der isländischen Einlagensicherung anmelden. Es gebe jedoch keinen Automatismus zur Auszahlung. Auf der Internetseite der isländischen Einlagensicherung finden betroffene Sparer weitere Informationen sowie ein Formular mithilfe dessen Sie ihre Ansprüche anmelden können

Als Hilfestellung hat Euro am Sonntag das Formular ins Deutsche übersetzt. Dennoch wird Geschädigten geraten für den Entschädigungsantrag das englischsprachige Formular auf englisch auszufüllen. Weitere Informationen und Hilfe bei dem Antrag erhalten Kaupthing-Sparer bei den Verbraucherzentralen. Diese haben noch bis zum 19. Dezember unter der Nummer 0800 - 6648588 (Montag bis Freitag, 9 bis 21 Uhr) eine Hotline (kostenlos aus dem deutschen Festnetz) für alle Fragen rund um die Finanzmarktkrise freigeschaltet. (sg)

Leser-Service

Deutsche Übersetzung des Antrags auf Entschädigung (pdf-Dokument)
Diese Übersetzung dient lediglich der Orientierungshilfe. Geschädigte sollten für den Antrag auf Entschädigung das englischsprachige Formular nutzen und in englischer Sprache ausfüllen.

Links und Formulare (externe Seiten)

Link zur Seite des isländischen Einlagensicherungsfonds
Englischsprachiger Antrag auf Entschädigung (pdf-Dokument)

Link zur Seite des Bundesverbands der Verbraucherzentralen
Tipps der Verbraucherzentralen für geschädigte Kaupthing-Kunden (pdf-Dokument)

Selbsthilfeforum für Geschädigte der Kaupthing-Bank

Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln