€uro am Sonntag Spezial

Drucken
Neu: Ökonomen-Barometer
Stimmung hellt sich auf
17.05.2008 21:32:19

Deutschlands führende Volkswirte sehen die Konjunktur nach einer zwölfmonatigen Talfahrt wieder optimistischer. Das geht aus dem aktuellen Ökonomen-Barometer von Euro am Sonntag und dem Nachrichtensender n-tv hervor.

von Thomas Schmidtutz

Danach ist die Erwartungskomponente für die Einschätzung der wirtschaftlichen Entwicklung auf Sicht von zwölf Monaten um 2,6 auf 48,8 Punkte gestiegen. Das ist der erste Zuwachs seit Mai 2007.

_______________________________________________

_______________________________________________

Auch die Einschätzung der aktuellen Lage stabilisiert sich, wenn auch auf niedrigem Niveau. Mit einem Wert von 57,3 Punkten notiert das Ökonomen-Barometer im Mai gegenüber dem Vormonat nahezu unverändert. Die Werte spiegeln erneut die unerwartete Stärke der deutschen Konjunktur wider.

_______________________________________________

_______________________________________________

Für das Ökonomen-Barometer wurden vom 7. bis 15. Mai über 300 Volkswirte in Banken, Forschungsinstituten, Universitäten und Wirtschaftsverbänden befragt. Die Umfrage ist damit der größte Stimmungsindikator der Branche.

_______________________________________________

_______________________________________________

Die Fragen an die Experten lauteten diesmal:

FRAGE 1

Die CSU hat unlängst ihr Steuerkonzept vorgestellt. Danach plädiert die Partei für eine dreistufige Steuersenkung mit einem Volumen von 28 Milliarden Euro. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück weist die Vorschläge unter Verweis auf das Ziel eines ausgeglichenen Bundeshaushalts bis 2011 zurück. Stattdessen erwägt die SPD offenbar eine Senkung der Sozialabgaben.

Sehen Sie vor diesem Hintergrund und des zuletzt kräftig gestiegenen Steueraufkommens Spielraum für eine Entlastung der Bürger bei der Steuerund Abgabenlast ab 2009? Und falls ja, wo sollte der Bund ansetzen?

FRAGE 2

Der Ölpreis markiert einen Rekordwert nach dem anderen. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung aus volkswirtschaftlicher Sicht: Droht das anhaltend hohe Niveau des Ölpreises die Weltkonjunktur auf Sicht von zwölf Monaten zu bremsen?

Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln