Hebelprodukte

*Den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen erhalten Sie hier: HS53BF, TT96TL, HS53EW, HS3D7R, HS2VBE, TT1LSB, die Basisinformationsblätter hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.

OS mit Top Trades

Name Kurs Umsatz
Put auf DAX 2,09 999.200
Discount-Optionsschein auf NASDAQ 100 3,04 578.311
Discount Warrant auf Eli Lilly 2,72 456.560
Optionsschein auf Mastercard 5,88 411.138
Call auf ASML Holding 19,98 382.580
Call auf Rheinmetall 13,91 377.530

Börsenplatz: Stuttgart

Den DAX® mit Hebel handeln

Typ Knock-Out Hebel WKN
Short 19.111,95 10,01 HS53BF
Long 15.808,10 10,00 HS3D7R
*Den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen erhalten Sie hier: HS53BF, HS3D7R, die Basisinformationsblätter hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung von HSBC

Meistgeklickte Basiswerte

Name Kurs +/-
Atlassian Corp CL A 188,50 1,07% KO OS
GSK PLC 19,44 -0,59% KO OS
Silicon Sensor International AG 56,00 -0,36% KO OS
Stora Enso OYJ A 10,90 -0,91% KO OS
NEC Corporation 61,50 -1,60% KO OS
Schaltbau Holding 59,00 0,00% KO OS

Most Active

Name ISIN Umsatz

"Most active" beschreibt die umsatzstärksten Produkte der Börse Frankfurt innerhalb eines Tages.

Werbung

Tops & Flops im DAX

Name Kurs +/-
Infineon Technolo 34,57 4,03% KO OS
BASF 47,46 2,43% KO OS
Continental 75,10 2,20% KO OS
RWE 31,01 2,14% KO OS
Porsche Vz I-Unty 84,14 1,99% KO OS
Bayer 29,14 1,92% KO OS

Tops & Flops im Nasdaq 100

Name Kurs +/-
Cnstlltn Ener Co 153,58 15,29% KO OS
Palo Alto Net 314,17 3,76% KO OS
Moderna 97,30 3,49% KO OS
The Trade Desk Rg-A 85,04 3,47% KO OS
Am Electric 83,57 3,46% KO OS
Micron Technolog 92,52 3,42% KO OS

Marktübersicht

Umsatzspitzenreiter EUWAX (Börse Stuttgart)

WKN Basiswert Art Emi. Vol.
SQ8K4B WTI Rohöl NYMEX . Discount scoge 4,38 M
ME97NG DAX Discount MSI 1,44 M
VX3XBT BTC/EUR (Bitcoin / . Index/Trac. VON 1,17 M
VQ63TC BTC/USD (Bitcoin / . Index/Trac. VON 987.589
VX1BTC BTC/USD (Bitcoin / . Index/Trac. VON 776.415

Über Hebelprodukte

Unter Hebelprodukten versteht man eine Vielzahl von derivativen Produkten aus verschiedenen Produktklassen. Die Gemeinsamkeit der Produkte ist dabei, wie es der Name schon vermuten lässt, der Einsatz eines Hebels bei der Bestimmung der Auszahlung. Dieser Hebel verstärkt die Partizipation an Gewinnen aber auch an Verlusten des Underlying, ohne dabei einen höheren Kapitaleinsatz des Anlegers vorauszusetzen. Dieser Effekt wird auch Leverage-Effekt genannt. Im Klartext bedeutet das, dass im Verhältnis zur Kapitaleinlage sehr große Gewinne möglich sind, dafür besteht aber das Risiko, dass im Verlustfall Kapital nachgeschossen werden muss (variiert je nach konkreter Hebelprodukt-Art). Die wichtigsten und bekanntesten Hebelprodukte gehören zu den Klassen der Knock-Out-Zertifikate und Optionsscheine. Knock-Out-Zertifikate sind Derivate, welche die Entwicklung des Underlying 1:1 abbilden und normalerweise bei einer bestimmten Knock-Out-Schwelle zum Totalausfall führen. Optionsscheine ermöglichen mit Call Positionen die Partizipation an steigenden Kursen und mit Put Positionen kann an fallenden Kursen verdient werden. Zusätzlich zu Optionsscheinen und Knock-Out-Zertifikation sind auch Differenzkontrakte, Contracts for Difference (CFDs), ein häufig gehandeltes Hebelprodukt. Bei diesen Derivaten werden während der Laufzeit Ausgleichszahlungen je nach Kursbewegung des Underlying geleistet, die bei einem Hebelprodukt entsprechend vervielfacht werden. CFDs sind jedoch nur für erfahrene Anleger ein probates Anlage-Mittel, denn hier besteht die Gefahr, dass Kapital nachgeschossen werden muss. Als Vorteil von CFDs kann aufgeführt werden, dass ihre Wertentwicklung recht Transparent ist und nicht oder nur wenig von der Volatilität abhängt. Außerdem besitzen die Papiere keine feste Laufzeit und sind vergleichsweise günstig.

Um die Funktionsweise von Hebelprodukten zu verdeutlichen hilft ein einfaches Rechenbeispiel. Betrachtet man eine fiktive Aktie der Beispiel AG mit einem Preis von 100€ die einen Kursanstieg von 10% auf 110€ erfährt. Investiert man direkt in den Basiswert kann man mit einer Einlage von 100€ einen Gewinn vor Steuern von 10€ erwirtschaften, was 10% der Kapitalanlage entspricht. Wenn man auf dieselbe Aktie einen CFD mit einer Sicherheitsleistung von 1€ kauft, erhält man bei dieser Wertentwicklung ebenfalls einen Gewinn von 10€. Das sind im Vergleich zu der Kapitaleinlage von 10€ dann 1000%. Vergleicht man die Rendite in den beiden Beispielen erkennt man, dass der Hebel des CFD bei 100 liegen muss.