Hebelprodukte

Wochenausblick: DAX mit sattem Wochenplus. Fed, ifo und GfK im Fokus!

Nach der Stabilisierung in der Vorwoche zeigte der DAX® – ähnlich wie die meisten anderen europäischen Aktienbarometer – in der abgelaufenen Woche eine kräftige Erholung. Die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China rückten aus dem Fokus. Mit dem Ende des Quartals richten die Marktteilnehmer ihren Blick bereits auf die Berichtssaison. Beflügelt wurden die Europäer zudem von den amerikanischen Aktienindizes. Mehr

Dow Jones – Alle Ziele abgearbeitet, Rekordhoch!

Zum Wochenabschluss gibt es Erfreuliches zu berichten. Der Fahrplan im Dow Jones Industrial Average® ging perfekt auf, alle Aufwärtsziele wurden erreicht. Nun sollte man aber nicht gierig werden und sich vor dem Wochenende belohnen. Noch einmal, weil es so schön war diese Woche, die Wiederholung der Besprechung vom Montag: Die Bullen täten in jedem Fall gut daran, es bei einer kurzen Schwächephase zu belassen. Ein Tageschlusskurs über 26. Mehr

Anzeige

Hebelprodukte auf DAX®*

Typ Knock-Out Hebel WKN
Short 13.532,85 11,00 TR00YH
Short 13.154,79 16,54 TR1792
Short 12.788,91 24,67 TR4P2D
DAX®-Kurs: 12.398,50 22.09.2018 12:53:14
Long 11.294,12 10,89 TD7BCR
Long 11.661,98 16,08 TD7S8N
Long 12.039,88 31,27 TR47RG
Hebelprodukte auf den DAX®
*Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Anzeige

Optionsscheine auf DAX®*

Typ Strike Omega WKN
Short 12.100,00 -8,20 TR37ZX
Short 12.600,00 -8,18 TR3802
Short 12.700,00 -8,18 TR3803
DAX®-Kurs: 12.398,50 22.09.2018 12:53:14
Long 14.200,00 14,65 TR37TU
Long 13.700,00 9,89 TR37UD
Long 15.200,00 14,70 TR37UM
Optionsscheine auf den DAX®
*Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de. Lizenzhinweise finden Sie hier.

Zertifikate auf meistgeklickte Aktien

Deutsche Bank AG 10,50 0,96% Discount Bonus
Volkswagen AG Vz 154,14 1,05% Discount Bonus
Commerzbank AG 9,57 0,91% Discount Bonus
Daimler AG 57,70 0,47% Discount Bonus
Steinhoff International Holdings N.V. 0,14 -5,26% Discount Bonus
Wirecard AG 178,60 1,71% Discount Bonus
Anzeige

Call/Put-Ratio DAX®* KnockOut

*Verantwortlich für diese Anzeige ist HSBC Trinkaus & Burkhardt AG. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.hsbc-zertifikate.de. Lizenzhinweise finden Sie hier.

Zertifikate auf Tops & Flops im DAX

E.ON 8,99 3,64% Discount Bonus
SAP 104,10 2,42% Discount Bonus
BASF 81,63 1,63% Discount Bonus
Deutsche Bank 10,54 1,60% Discount Bonus
Muenchener Rueckv 189,55 1,39% Discount Bonus
Linde 212,20 1,39% Discount Bonus

Tops & Flops im Nasdaq 100

American Airline 43,60 4,08% KO OS
Starbucks 57,45 1,81% KO OS
Cisco Systems 48,56 1,74% KO OS
Fiserv Inc 81,44 1,65% KO OS
Texas Instrument 110,05 1,44% KO OS
Electronic Arts 115,02 1,37% KO OS

Umsatzspitzenreiter EUWAX (Börse Stuttgart)

WKN Basiswert Art Emi. Vol.
DD2U61 DAX Discount DZ 16,8 M
DGQ5PU DAX Discount DZ 1,99 M
CQ7SH5 Wirecard Discount CG 1,98 M
PX1LBZ Microsoft Discount BNP 1,24 M
PP4UG2 Microsoft Discount BNP 763.392

Schnellsuche

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Weitere Partner

Börse Stuttgart Video

Charts & Co.: Apple – Eine schöne „Bescherung“?

Euwax Sentiment

Der Privatanleger-Index Euwax Sentiment spiegelt das Verhalten von Privatanlegern wider. Er basiert auf marktnahen Privatanleger-Orders in Optionsscheinen und Knock-Out-Produkten, denen der Basiswert DAX zugrunde liegt. Ein positiver Wert bedeutet, dass die Mehrheit der Anleger auf steigende Kurse setzt, während ein negativer Wert bedeutet, dass die Mehrheit der Anleger eher von einem sinkenden Markt ausgeht.
Euwax Sentiment

Kostenlose Derivate Newsletter

Sie möchten mehr über das Thema Zertifikate erfahren? Dann nutzen Sie doch die kostenlosen aber dennoch wertvollen Newsletter unserer Partner. Ob täglich, wöchentlich oder monatlich, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.
zu den Newslettern

Über Hebelprodukte

Unter Hebelprodukten versteht man eine Vielzahl von derivativen Produkten aus verschiedenen Produktklassen. Die Gemeinsamkeit der Produkte ist dabei, wie es der Name schon vermuten lässt, der Einsatz eines Hebels bei der Bestimmung der Auszahlung. Dieser Hebel verstärkt die Partizipation an Gewinnen aber auch an Verlusten des Underlying, ohne dabei einen höheren Kapitaleinsatz des Anlegers vorauszusetzen. Dieser Effekt wird auch Leverage-Effekt genannt. Im Klartext bedeutet das, dass im Verhältnis zur Kapitaleinlage sehr große Gewinne möglich sind, dafür besteht aber das Risiko, dass im Verlustfall Kapital nachgeschossen werden muss (variiert je nach konkreter Hebelprodukt-Art). Die wichtigsten und bekanntesten Hebelprodukte gehören zu den Klassen der Knock-Out-Zertifikate und Optionsscheine. Knock-Out-Zertifikate sind Derivate, welche die Entwicklung des Underlying 1:1 abbilden und normalerweise bei einer bestimmten Knock-Out-Schwelle zum Totalausfall führen. Optionsscheine ermöglichen mit Call Positionen die Partizipation an steigenden Kursen und mit Put Positionen kann an fallenden Kursen verdient werden. Zusätzlich zu Optionsscheinen und Knock-Out-Zertifikation sind auch Differenzkontrakte, Contracts for Difference (CFDs), ein häufig gehandeltes Hebelprodukt. Bei diesen Derivaten werden während der Laufzeit Ausgleichszahlungen je nach Kursbewegung des Underlying geleistet, die bei einem Hebelprodukt entsprechend vervielfacht werden. CFDs sind jedoch nur für erfahrene Anleger ein probates Anlage-Mittel, denn hier besteht die Gefahr, dass Kapital nachgeschossen werden muss. Als Vorteil von CFDs kann aufgeführt werden, dass ihre Wertentwicklung recht Transparent ist und nicht oder nur wenig von der Volatilität abhängt. Außerdem besitzen die Papiere keine feste Laufzeit und sind vergleichsweise günstig.

Um die Funktionsweise von Hebelprodukten zu verdeutlichen hilft ein einfaches Rechenbeispiel. Betrachtet man eine fiktive Aktie der Beispiel AG mit einem Preis von 100€ die einen Kursanstieg von 10% auf 110€ erfährt. Investiert man direkt in den Basiswert kann man mit einer Einlage von 100€ einen Gewinn vor Steuern von 10€ erwirtschaften, was 10% der Kapitalanlage entspricht. Wenn man auf dieselbe Aktie einen CFD mit einer Sicherheitsleistung von 1€ kauft, erhält man bei dieser Wertentwicklung ebenfalls einen Gewinn von 10€. Das sind im Vergleich zu der Kapitaleinlage von 10€ dann 1000%. Vergleicht man die Rendite in den beiden Beispielen erkennt man, dass der Hebel des CFD bei 100 liegen muss.

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln