finanzen.net
03.05.2005 10:05
Bewerten
(0)

Lockheed Martin und Boeing gründen Joint Venture für Raketenstarts

DRUCKEN
Die Lockheed Martin Corp. und die Boeing Co. teilten am Montag mit, dass sie eine fast zehnjährige Konkurrenz bei von der US-Regierung ausgeschriebenen Aufträgen für Raketenstarts beendet haben, da sie nun das 50:50 Joint Venture United Launch Alliance gründen werden.

Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, was für Ende 2005 bzw. Anfang 2006 geplant ist, werden die beiden Unternehmen sämtliche Rechtsstreitigkeiten einstellen und gegenseitige Forderungen zurückziehen.

Die U.S. Air Force hatte den im Verteidigungsbereich tätigen Konzernen bereits im letzten Jahr dazu geraten, sich bei Raketenstarts zusammenzuschließen. Das Pentagon würde hier auch bei der Ausräumung kartellrechtlicher Bedenken helfen können.

Wie beide Parteien bekannt gaben, wird die US-Regierung durch den Zusammenschluss rund 100-150 Mio. Dollar pro Jahr einsparen. Nicht vom Joint Venture berührt sind kommerzielle Starts, die Lockheed und Boeing auch in Zukunft in Eigenregie durchführen werden.

Die Aktie von Lockheed Martin schloss gestern an der NYSE bei 61,86 Dollar, die von Boeing bei 59,38 Dollar.

Nachrichten zu Boeing Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Boeing Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.10.2018Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.09.2018Boeing buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2018Boeing BuyUBS AG
26.07.2018Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.07.2018Boeing overweightJP Morgan Chase & Co.
03.09.2018Boeing buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2018Boeing BuyUBS AG
26.07.2018Boeing overweightJP Morgan Chase & Co.
26.07.2018Boeing OutperformCredit Suisse Group
26.04.2018Boeing kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.10.2018Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.07.2018Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.07.2018Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2018Boeing HoldCanaccord Adams
25.04.2018Boeing NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2017Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2017Boeing UnderperformRBC Capital Markets
26.01.2017Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
12.01.2017Boeing UnderperformRBC Capital Markets
27.10.2016Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Boeing Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow verliert kräftig -- SAP mit Übernahme -- Rückstellungen verderben Infineon das Quartalsergebnis -- BVB-Aktie mit neuem Rekordhoch -- Tesla, Bayer, Deutsche Post im Fokus

LafargeHolcim findet Käufer für Indonesien-Geschäft. Apple-Zulieferer Lumentum kappt Ziele - ams-Aktie und Apple-Aktie leiden. Moderna Therapeutics - Rekord-IPO im US-Biotechnologie-Sektor wohl noch vor Jahresende. Aurora Cannabis steigert Nettogewinn um fast 3000 Prozent. Volkwagen-Chef Diess: Bewältigung des Dieselskandal dauert noch lange.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Infineon AG623100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
Wirecard AG747206
SAP SE716460
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400