finanzen.net
14.11.2011 17:34
Bewerten
(0)

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

DRUCKEN

   Dt Bank/Ackermann will kein Trennbankensystem

   Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann hat sich gegen die erzwungene Aufspaltung der Finanzinstitute in das Investment- und das Retailbanking ausgesprochen. Die Anforderungen von weltweit aktiven Großkunden seien sehr komplex und müssten aus einer Hand bedient werden können, erklärte der Manager auf einer Veranstaltung.

   Der geplante Schuldenschnitt für Griechenland stellt nach Aussage von Ackermann den Status von Staatsanleihen als risikofreie Wertpapierklasse in Frage.

   E.ON legt Verfassungsbeschwerde gegen Atomausstieg ein

   Der Energiekonzern E.ON macht Ernst mit seiner Drohung und zieht wegen des Atomausstiegs vor das Bundesverfassungsgericht. Noch am Montag werde Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe eingelegt, sagte ein Sprecher des Düsseldorfer DAX-Konzerns auf Anfrage. Mit der Klage soll der Anspruch auf Schadensersatz geklärt werden, den der Sprecher auf einen "hohen einstelligen Milliardenbetrag" bezifferte.

   Justiz ermittelt gegen Ackermann wegen Falschaussage - dapd

   Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann ist ins Visier der Justiz geraten: Die Staatsanwaltschaft hat sein Büro in der Frankfurter Bankzentrale durchsucht und ein Ermittlungsverfahren wegen Falschaussage im Münchner Kirch-Prozess eingeleitet. Jetzt steht der milliardenschwere Schadenersatzprozess auf der Kippe - die als Zeugin angereiste Verlegerin Friede Springer wurde ohne Aussage wieder weggeschickt, wie die Agentur dapd berichtet.

   Dt Börse wirbt erneut für Börsenfusion

   Der Chef der Deutschen Börse hat auf der Euro Finance Week erneut für die transatlantische Börsenfusion geworben. "Frankfurt und sie alle werden zu den Gewinnern gehören", prophezeite CEO Reto Francioni den Teilnehmern der deutschen Bankenkonferenz. Der Zusammenschluss stärke den Finanzplatz Frankfurt und den Finanzplatz Europa. Zugleich sei er eine Antwort auf strukturelle Veränderungen im internationalen Börsenwettbewerb.

   Bilfinger: Rahmenvertrag über Gebäudemanagement mit Dt Bank

   Die Bilfinger Berger SE hat mit der Deutschen Bank einen Rahmenvertrag über Gebäude-Dienstleistungen geschlossen. Der Mannheimer Konzern wird in den nächsten fünf Jahren das komplette Gebäudemanagement für alle 1.300 Liegenschaften übernehmen, die von der Bank in Deutschland genutzt werden, wie Bilfinger mitteilte.

   Alafco will weitere 30 Airbus A320neo bestellen

   Die arabische Leasinggesellschaft Alafco hat einen Kaufvertrag über 50 Maschinen aus der Airbus A320neo-Modellfamilie finalisiert und will zudem weitere Maschinen bei der EADS-Tochter ordern. Das Unternehmen sicherte sich demnach eine Option auf 30 Flugzeuge dieses Typs, teilte Airbus mit. Der auf der Dubai Airshow unterzeichnete Festauftrag stelle eine Erweiterung der ursprünglichen Vereinbarung über 30 A320neo-Maschinen dar.

   UniCredit kündigt Kapitalerhöhung und Umbau an - 6.500 Jobs fallen weg

   Seit Wochen wurde über eine Kapitalerhöhung der UniCredit spekuliert - nun ist es offiziell: Die italienische Großbank kündigte bei Veröffentlichung eines hohen Milliardenverlustes im dritten Quartal die Emission neuer Aktien im Volumen von 7,5 Mrd EUR und einen Strategieplan an. Mit diesem soll das Investmentbanking und die Geschäfte in Osteuropa neu geordnet werden. Insgesamt sollen etwa 6.500 Stellen bis zum Jahr 2015 wegfallen. Um die Bilanz zu stärken, soll für das laufende Jahr keine Dividende ausgeschüttet werden.

   Warren Buffett kauft sich im großen Stil bei IBM ein - CNBC

   Der US-Investor Warren Buffett geht neue Wege. Sein Investmentvehikel Berkshire Hathaway hat sich im großen Stil bei IBM eingekauft. Berkshire habe sich seit März 64 Mio Aktien bzw einen 5,4%-Anteil an "Big Blue" gesichert, sagte der Investmentmilliardär dem Fernsehsender CNBC. Der Anteil ist etwa 10,7 Mrd USD wert. Buffetts Zurückhaltung bei Technologie-Investments war bislang legendär - trotz seiner Freundschaft zu Microsoft-Gründer Bill Gates, der auch im Berkshire-Board sitzt. Als er jedoch die Berichte von International Business Machines (IBM) studiert habe, seien ihm die Vorteile des IT-Konzerns ins Auge gestochen.

   WSJ: Weltweit größter Schmuckfilialist Chow Tai geht an die Börse

   Die weltweit größte Schmuckfilialen-Kette Chow Tai Fook strebt an die Börse. Der Börsengang soll rund 3,5 Mrd USD in die Kassen des chinesischen Unternehmens spülen. Damit wäre dieser IPO der weltweit größte seit dem des spanischen Geldhauses Bankia im Juli. Die Chancen für einen erfolgreichen Start an der Börse stünden laut Marktteilnehmern nicht schlecht.

   BofA verkauft weitere Anteile an China Construction Bank

   Die Bank of America (BofA) hat sich von weiteren Anteilen an der China Construction Bank Corp (CCB) getrennt, um sich frisches Kapital zu beschaffen. Mit dem Verkauf von rund 10,4 Mrd Aktien an eine Investorengruppe dürfte das US-Institut einen Nachsteuergewinn von etwa 1,8 Mrd USD erzielen. Die BofA hält damit noch knapp 1% an der staatlichen CCB.

DJG/kla/sha (END) Dow Jones Newswires

   November 14, 2011 11:03 ET (16:03 GMT)

   Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 03 AM EST 11-14-11

Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.12.2018Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
27.11.2018Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
22.11.2018Deutsche Bank Neutralequinet AG
21.11.2018Deutsche Bank ReduceKepler Cheuvreux
20.11.2018Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
22.11.2018Deutsche Bank Neutralequinet AG
20.11.2018Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2018Deutsche Bank NeutralUBS AG
05.11.2018Deutsche Bank HaltenDZ BANK
26.10.2018Deutsche Bank NeutralUBS AG
14.12.2018Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
27.11.2018Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
21.11.2018Deutsche Bank ReduceKepler Cheuvreux
20.11.2018Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
02.11.2018Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Risiko in volatilen Marktphasen managen

Wie betreuen Sie in unruhigen Marktphasen erfolgreich Ihre Positionen im Portfolio? Das erklären die Investment-Profis Martin Goersch und Sebastian Steyer am Montag ab 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
NVIDIA Corp.918422
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BVB (Borussia Dortmund)549309