finanzen.net
26.03.2019 08:00
Bewerten
(0)

Was Sie am Dienstag an der Börse wissen müssen

10 vor 9: Was Sie am Dienstag an der Börse wissen müssen | Nachricht | finanzen.net
Frankfurt Skyline Banken
10 vor 9
DRUCKEN
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX vorbörslich fester

Der DAX notiert rund eine Stunde vor dem offiziellen Handelsstart rund 0,3 Prozent im Plus bei 11.375 Punkten.

2. Asiatische Börsen uneinheitlich

In Tokio steht der japanische Index Nikkei 225 um 08:00 Uhr MEZ 2,15 Prozent im Plus bei 21.428,39 Punkten.

Dagegen verliert der Shanghai Composite 1,56 Prozent auf 2.995,55 Zähler. In Hongkong zeigt sich der Hang Seng zeitgleich 0,17 Prozent schwächer bei 28.474,95 Indexpunkten.

3. Schlappe für May: Unterhaus erzwingt Votum über Brexit-Alternativen

Gegen den Willen der Regierung wird das Unterhaus an diesem Mittwoch über Alternativen zum Brexit-Abkommen beraten. Ein entsprechender Antrag wurde am späten Montagabend im Unterhaus in der Schlussabstimmung mit einer Mehrheit von 327 zu 300 Stimmen angenommen. Zur Nachricht

4. Deutsche Wohnen dank höherer Mieten mit mehr Gewinn

2018 legte der operative Gewinn (Funds from Operations 1, kurz FFO1) im Jahresvergleich um elf Prozent auf knapp 480 Millionen Euro zu, wie die Deutsche Wohnen SE am Dienstag in Berlin mitteilte. Davon sollen auch die Aktionäre profitieren. Zur Nachricht

5. Nordex traut sich beim Umsatz kräftiges Plus zu

Der Windkraftanlagenhersteller Nordex will nach einem kräftigen Umsatz- und Ergebnisrückgang im Jahr 2018 wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren. Zur Nachricht

6. Gericht lässt Musk wegen Angaben zu Model-3-Produktion vom Haken

Ein Bezirksgericht in San Francisco wies eine Klage von Aktionären ab, die Musk irreführende Angaben über Fortschritte bei der Herstellung des besonders beachteten Tesla-Modells vorgeworfen hatten. Zur Nachricht

7. Das hat Apple bei seinem Event vorgestellt - Aktie im Minus

Apple will mit einem eigenen Video-Streamingdienst und weiteren Abo-Angeboten seine aktuelle Abhängigkeit vom iPhone-Geschäft verringern. Mit den Ankündigungen verstärkt Apple seine Bemühungen, mehr Geschäft mit Diensten zu machen. Aktuell ist das iPhone das wichtigste Produkt des Konzerns - im vergangenen Geschäftsjahr brachte es mehr als 60 Prozent der Erlöse ein. Zur Nachricht

8. Nordex traut sich beim Umsatz kräftiges Plus zu

Für das laufende Geschäftsjahr werde ein Konzernumsatz von 3,2 bis 3,5 Milliarden Euro erwartet, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Analysten haben zuletzt mit knapp 3 Milliarden gerechnet. Zur Nachricht

9. Ölpreise auf Stabilisierungskurs

Die Ölpreise haben sich am Dienstag etwas von ihren Verlusten an den vergangenen Handelstagen erholt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 67,36 US-Dollar. Das waren 15 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg ebenfalls leicht um 38 Cent auf 59,20 Dollar.

10. Euro weiter über 1,13 US-Dollar

Der Euro hat am Dienstag weiter knapp über der Marke von 1,13 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1310 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend.

Bildquellen: iStockphoto, Sergieiev / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich fester -- Asiens Börsen wenig bewegt -- Im Deutsche-Bank-AR wächst anscheinend Widerstand gegen Kauf der Coba -- Ermittlungen gegen VW-Manager wegen illegaler Boni? -- Wirecard im Foku

T-Mobile US und Sprint werben in Washington für Fusionspläne. Erste autonome Taxis von Tesla sollen 2020 an den Start gehen. Samsung verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones nach Problemen. Mondelez will langfristig bei Jacobs Kaffee aussteigen. Erfolg für Merck & Co mit Keytruda. Uniper-Aktionär KVIP begründet Vorschläge mit Handlungsunfähigkeit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99
BMW AG519000