finanzen.net
20.03.2019 11:03
Bewerten
(0)

3,5 Millionen neue Bienen bereits nach einem halben Jahr durch das PROJEKT 2028 von Hektar Nektar

DRUCKEN
Wien (ots) - Insgesamt zehn Prozent mehr an Bienen bis 2028 - das sind 100.000 neue Bienenvölker - lautet das ambitionierte Ziel von PROJEKT 2028, eine Initiative von Hektar Nektar.

Gute Nachrichten zum Frühlingsbeginn: "Es gibt bereits jetzt schon 3,5 Millionen Bienen mehr durch das Projekt 2028, bei dem ImkerInnen und Unternehmen vernetzt werden", freuen sich Mark und Martin Poreda vom Wiener Startup Hektar Nektar über den erfolgreichen Start des Projektes. Dabei werden aktuell bereits 70 ImkerInnen von deutschen und österreichischen Unternehmen unterstützt. Mit dabei sind bekannte Unternehmen wie NTS Netzwerk Telekom Service, kununu, Weleda, Max Catering, STO GmbH und kaiserweb aus Österreich sowie aus Deutschland agaSaat, das Staatliche Hofbräuhaus München und Warenhandels-Contor Uetersen GmbH. Die Vielfalt der Unternehmen zeigt die Unabhängigkeit beim Bienenschutz-Engagement von Unternehmensgröße und Branche, sie legen damit eine besondere Haltung und Unternehmenskultur dar.

Günther Peer, Chief Commercial Officer NTS, begründet das NTS-Engagement so: "Das Wohlergehen der Bienen ist eng mit dem Zustand unseres Ökosystems verbunden. Der Bestand ist in Gefahr und das hätte schlechte Auswirkungen für uns alle. Bienen sind fleißige Teamworker, exzellente Kommunikatoren und verstehen es, zu netzwerken. Und wir lieben Biene Maja. Darum liegen uns diese facettenreichen Nutztiere besonders am Herzen." Helmut Schweinester und Johann Mösinger, Geschäftsführung von kaiserweb, sind ebenfalls Partner von PROJEKT 2028: "Wir möchten regionale Imker unterstützen und wollen gerne unseren Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern einen Teil Natur mit auf den Weg geben."

Hektar Nektar setzt bei Bienenschutz auf Unterstützung durch Unternehmen

Erreichen wollen Mark und Martin Poreda das Ziel durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die ImkerInnen mit dem Kauf von Bienenvölkern unterstützen. "Wir bringen Unternehmen und ImkerInnen zusammen und schaffen für beide einen Mehrwert", erklärt Martin Poreda den Projekthintergrund. "Letztendlich profitieren alle von PROJEKT 2028: Die Menschen, die Bienen und die Umwelt. Uns ist es wichtig, mit PROJEKT 2028 einen messbaren, nachhaltigen Bienenschutz für Unternehmen zu ermöglichen, die keine Flächen für Bienenstöcke haben."

Wie die Imkerei, Bienenschutz und Unternehmen zusammenhängen

Die Honigbiene ist ein domestiziertes Tier und benötigt Pflege und Versorgung durch ImkerInnen. ImkerInnen sind Multiplikatoren für mehr Bienen auf der Welt. Der Start in die Imkerei ist mit hohen Anfangsinvestitionen verbunden und die laufende Betreuung verschlingt mehr Geld als man mit Bienenprodukten erlösen kann. Aktuell stellen ImkerInnen bei der Frühjahrs-Inventur fest, dass viele ihrer Schützlinge den Winter nicht überlebt haben. Speziell für Jung-ImkerInnen kann das zu einem Problem werden. Diese direkt zu unterstützen war bisher wegen fehlender Vernetzung nicht möglich. PROJEKT 2028 bringt Unterstützer und ImkerInnen zusammen: Unternehmen kaufen geschulten ImkerInnen ein Bienen-Starter-Set und unterstützen dadurch die echte Bienenvölker-Vermehrung. Alle PROJEKT 2028-Unternehmen sind auf Hektar Nektar (https://hektarnektar.com/de/projekt2028/unternehmen/profile) mit einem Firmenprofil online und werden mit den Profilen "ihrer ImkerInnen" verbunden. Beim "Matching" achtet Hektar Nektar auf regionale Nähe und auf geschulte ImkerInnen, die über das Know-how und die Ressourcen für eine Übernahme eine Bienenvolkes verfügen.

Über Hektar Nektar

Hektar Nektar ist das neueste Projekt der Internet-Unternehmer Martin und Mark Poreda. Das Brüder-Paar aus Wien hat 2007 die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu gegründet und 2013 an das Business-Netzwerk XING verkauft. Entsprechend ihrer Maxime "mit digitalen Lösungen die Welt verbessern" nehmen sich Martin und Mark Poreda mit Hektar Nektar dem Bienenschutz an. Hektar Nektar versteht sich als Online-Plattform und Initiator verschiedener Initiativen zum Bienenschutz, um die Bienenpopulation zu steigern. Seit der Gründung im Oktober 2017 hat sich Hektar Nektar dem digitalen Bienenhandel über den Hektar Nektar-Marktplatz gewidmet. Seit Herbst 2018 werden mit dem PROJEKT 2028 Unternehmen dazu motiviert, ImkerInnen mit einem Imkerei-Starter-Set zu sponsern und ihnen den Start in die Imkerei zu erleichtern. In weiterer Folge sollen auch Haushalte und Landwirte in die Vision von Hektar Nektar eingeflochten werden.

Die Pressemitteilung sowie Bilder zum Download finden Sie im Hektar Nektar-Pressebereich: https://hektarnektar.com/de/presse

Kontakt: Kathrin Löffel Presse | Kooperationen Mobil: 0043 660 926 70 96 Mail:kathrin@hektarnektar.com

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
TwitterA1W6XZ
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
CommerzbankCBK100
Allianz840400