finanzen.net
25.06.2020 22:10

US-Dokument: Tesla plant Batteriefertigung im eigenen Werk in Fremont - Tesla-Aktie zieht an

"Roadrunner": US-Dokument: Tesla plant Batteriefertigung im eigenen Werk in Fremont - Tesla-Aktie zieht an | Nachricht | finanzen.net
"Roadrunner"
Folgen
Tesla-Chef Elon Musk treibt nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters den Bau einer Batterieforschungs- und -produktionsanlage in Kalifornien voran.
Werbung
Mit dem Projekt unter dem Namen "Roadrunner" will der US-Elektrofahrzeughersteller nach einem Ausbau seines Werks in Fremont eigene Autobatterien herstellen. Das geht aus einem Dokument der Stadtregierung hervor, das Reuters am Mittwoch einsehen konnte. Einschließlich der Installation aller Fertigungsanlagen könnte der Bau gemäß dem Antrag in etwa drei Monaten abgeschlossen sein.

In dem Werk würden dann insgesamt 470 Beschäftigte angestellt sein, davon 400 "im Schichtbetrieb, so dass 100 Mitarbeiter rund um die Uhr in der Fertigung und in der Produktion arbeiten", heißt es weiter. Tesla reagierte nicht sofort auf eine Reuters-Anfrage zur Stellungnahme.

Anfang der Woche hatte Konzernchef Musk zu einem sogenannten "Battery Day", einem Rundgang durch das Werk in Fremont, für den 15. September eingeladen. Tesla stellt derzeit in der Giga-Fabrik in Nevada Batterien in Zusammenarbeit mit Panasonic her. Auch Südkoreas LG Chem und Chinas Contemporary Amperex Technology produzieren die teuerste Komponente der Elektrofahrzeuge für den E-Auto-Pionier.

Die Papiere von Tesla tendierten an der Nasdaq im frühen Handel 1,37 Prozent im Minus bei 947,71 US-Dollar. Im Verlauf setzte aber eine Erholung ein und am Ende reichte es für einen Aufschlag von 2,62 Prozent auf 985,98 US-Dollar.

SEOUL (Reuters)

Bildquellen: Nadezda Murmakova / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Hohe Nachfrage
Wedbush-Analyst: Teslas Cybertruck soll bereits 650.000 Vorbestellungen erhalten haben
Teslas Cybertruck polarisiert mit seinem futuristischen Design. Nichtsdestotrotz schätzt der Analyst Dan Ives von Wedbush Securities, dass bereits mehr als eine halbe Million Interessenten den Cybertruck vorbestellt haben.
15:15 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.06.2020Tesla NeutralUBS AG
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
12.06.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
12.06.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.04.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
30.06.2020Tesla NeutralUBS AG
12.06.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
03.04.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
24.03.2020Tesla NeutralUBS AG
12.06.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
30.04.2020Tesla VerkaufenDZ BANK
30.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verabschiedet sich schwächer ins Wochenende -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN-Aktionär stellt sich gegen Milliarden-Übernahme -- Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

UBI Will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Gilead Sciences Inc.885823
PowerCell Sweden ABA14TK6
BayerBAY001
ITM Power plcA0B57L
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81