finanzen.net
09.08.2018 10:37
Bewerten
(0)

"Tourismus in Deutschland boomt" - Übernachtungsrekord erwartet

DRUCKEN

Berlin (Reuters) - Das Reisziel Deutschland steuert auf sein neuntes Rekordjahr in Folge zu.

Im ersten Halbjahr 2018 stieg die Zahl der Übernachtungen in- und ausländischer Gäste um vier Prozent auf 214 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. "Deutschland als Tourismusdestination boomt", sagte der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), Guido Zöllick, angesichts der positiven Entwicklung. "Nie war Deutschland als Reiseland sowie Kongress- und Tagungsstandort attraktiver."

Besonders deutlich nahmen die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland zu: Hier gab es ein Plus von fünf Prozent auf 38,6 Millionen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017. Aber auch immer mehr Deutsche machen Urlaub in der Heimat. Hier stieg die Zahl um vier Prozent auf 175,4 Millionen. "Das schöne Wetter seit April hat noch mehr Menschen Lust auf Urlaub im eigenen Land gemacht", sagte Zöllick. Er ist deshalb auch für die kommenden Monate zuversichtlich: "Nach dem deutlichen Anstieg bei den Übernachtungen im ersten Halbjahr steuert die Hotellerie in Deutschland auf das neunte Rekordjahr in Folge zu."

Hotels, Pensionen und andere Beherbergungsbetriebe profitieren von der guten Konjunktur mit Rekordbeschäftigung und steigenden Reallöhnen. Dadurch sitzt das Geld bei vielen Deutschen lockerer. Allerdings beklagt der Dehoga auch zahlreiche Herausforderungen wie steigende Betriebs- und Personalkosten, teure Auflagen oder zunehmenden Arbeits- und Fachkräftemangel.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- Volkswagen steigert 2018 Umsatz und Gewinn -- Kraft Heinz: Milliardenverlust und Dividendenkürzung -- BVB, RHÖN im Fokus

Deutschland und Frankreich einig zu Details von Euro-Zonen-Budget. Thyssenkrupp baut Werk für Elektromobilität in Chemnitz. Wie der Anstieg einer China-Aktie Experten ratlos macht. Telecom Italia stapelt beim Gewinn 2019 tiefer. Airbus hofft auf mehr Aufträge zum Satellitenbau am Bodensee. VW: BGH-Äußerung lässt keine Rückschlüsse zu Klage-Aussichten zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Allianz840400
Siemens AG723610
AlibabaA117ME
Infineon AG623100