finanzen.net
28.02.2019 09:09
Bewerten
(0)

PUMA jagt Nike Ausrüstervertrag für Manchester City ab

50 Millionen: PUMA jagt Nike Ausrüstervertrag für Manchester City ab | Nachricht | finanzen.net
50 Millionen
DRUCKEN
Der amtierende englische Fußball-Meister Manchester City spielt von der Saison 2019/20 an in PUMA-Trikots.
Der fränkische Sportartikelhersteller löst als Ausrüster Nike ab, wie er am Donnerstag in Herzogenaurach mitteilte.

Britischen Medienberichten zufolge zahlt PUMA für den langfristigen Vertrag 50 Millionen Pfund (58 Millionen Euro) pro Saison an den von Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola betreuten Klub. Das wäre mehr als das Doppelte, was Nike ausgegeben hatte. Mehr zahlten nur adidas für den Lokalrivalen Manchester United und Nike für den FC Chelsea. PUMA-Vorstandschef Björn Gulden wollte sich nicht dazu äußern. Die Zahlungen seien aber von den sportlichen Erfolgen abhängig. Derzeit ist der Verein Tabellenzweiter hinter den FC Liverpool.

"Wir brauchen einen großen Klub in jeder Liga", sagte Gulden der Nachrichtenagentur Reuters. In der Premier League hatte PUMA den Ausrüstervertrag mit Arsenal London an Adidas verloren. "Manchester City ist das beste Team in der Liga. Sie denken weit voraus und haben eine extrem analytischen Blick auf das Spiel und das Geschäft", sagte der PUMA-Chef, der selbst Fußball-Profi war. ManCity-Spieler wie Vincent Kompany, David Silva und David Agüero haben bereits persönliche Verträge mit PUMA. Der Vertrag umfasst auch die Frauenmannschaft und die vier Schwesterklubs von Manchester City in Australien, Spanien, China und Uruguay.

In der Fußball-Bundesliga spielen derzeit Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und der VfB Stuttgart in PUMA-Trikots.

München (Reuters)

Bildquellen: Tooykrub / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu PUMA SE

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PUMA SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.04.2019PUMA SE VerkaufenDZ BANK
12.04.2019PUMA SE HoldWarburg Research
12.04.2019PUMA SE buyHSBC
11.04.2019PUMA SE UnderperformRBC Capital Markets
10.04.2019PUMA SE OutperformMacquarie Research
12.04.2019PUMA SE buyHSBC
10.04.2019PUMA SE OutperformMacquarie Research
10.04.2019PUMA SE buyGoldman Sachs Group Inc.
10.04.2019PUMA SE overweightJP Morgan Chase & Co.
25.03.2019PUMA SE buyHSBC
12.04.2019PUMA SE HoldWarburg Research
10.04.2019PUMA SE HoldDeutsche Bank AG
08.04.2019PUMA SE HaltenIndependent Research GmbH
19.03.2019PUMA SE HoldDeutsche Bank AG
19.02.2019PUMA SE HoldWarburg Research
16.04.2019PUMA SE VerkaufenDZ BANK
11.04.2019PUMA SE UnderperformRBC Capital Markets
19.03.2019PUMA SE VerkaufenDZ BANK
25.02.2019PUMA SE UnderperformCredit Suisse Group
25.02.2019PUMA SE UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PUMA SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Asiens Börsen in Rot -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Snap, eBay, SAP, CS im Fokus

ifo-Geschäftsklimaindex sinkt im April unerwartet. Nissan gibt Gewinnwarnung heraus. DEUTZ mit gutem Start ins Jahr. Volvo-Aktie: Starker Jahresauftakt, aber Einbruch bei Bestellungen. Chiphersteller STMicro kürzt nach schwächerem Jahresauftakt die Investitionen. Pharmariese Novartis hebt Gewinnprognose an. Hyundai kehrt dank starker SUV-Nachfrage zu Gewinnwachstum zurück.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
SAP SE716460
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733