finanzen.net
03.05.2013 08:22
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt Ausblick: Freundlich - US-Arbeitsmarktbericht im Fokus

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - In Reaktion auf einige positive Unternehmensnachrichten dürfte der deutsche Aktienmarkt am Freitag zunächst leicht zulegen. Allerdings seien größere Bewegungen vor dem am Nachmittag anstehenden US-Arbeitsmarktbericht für April nicht zu erwarten. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den Dax (DAX) stand rund eine dreiviertel Stunde vor Börsenauftakt bei 7.977 Punkten und damit 0,19 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Donnerstag. Der Future auf den Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) gewann am Morgen rund 0,45 Prozent.

    "Vor dem US-Arbeitsmarktbericht sind alle anderen Daten nur Nebensache und die Anleger dürften Vorsicht walten lassen", erklärte Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG. Leicht positiv wirke die freundliche Entwicklung der Wall Street vom Vorabend nach. Auch die Berichtssaison mit Zahlen unter anderem von Adidas (adidas) und Continental dürfte die Aufmerksamkeit der Anleger binden. Beim Sportartikelkonzern sank der Umsatz im ersten Quartal um 1,9 Prozent. Das Betriebsergebnis kletterte hingegen um 8,1 Prozent und damit stärker als erwartet. Die Adidas-Aktien legten vorbörslich bei Lang & Schwarz zu.

THYSSENKRUPP MIT NEUEM BERICHT ZU STEEL AMERICAS FEST BEI L&S

    Die Papiere von ThyssenKrupp verteuerten sich im vorbörslichen Handel bei Lang & Schwarz um knapp vier Prozent. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete, ist der brasilianische Stahlkonzern Cia. Siderurgica Nacional (CSN) nun der führende Interessent für Thyssens Stahlwerke in Brasilien und den USA. Bereits in den kommenden Wochen könnten sich die beiden Parteien einigen, hieß es in dem Bericht weiter. Zudem stufte die UBS die Aktien am Morgen von "Sell" auf "Buy" hoch.

    Hugo Boss verloren vorbörslich 3,12 Prozent. Die angekündigte Platzierung dürfte schleppend verlaufen, mutmaßte ein Börsianer am Morgen. Denn als Belastung komme die Abstufung der Aktien durch die Deutsche Bank auf "Hold" hinzu. Großaktionär Permira will 7 Millionen Aktien für 89,25 bis 90,50 Euro verkaufen. Nach dem Verkauf des Pakets, das etwa zehn Prozent der Anteile ausmacht, behält Permira mit knapp 56 Prozent aber die vollständige Kontrolle bei Hugo Boss.

    SMA Solar (SMA Solar Technology) legten nach einem unerwartet guten Quartalsumsatz des US-Konkurrenten Power-One im vorbörslichen Handel um 1,49 Prozent zu. Power One hatte unter anderem eine saisonal bedingte Geschäftsbelebung sowie eine steigende Nachfrage im US-Geschäft in Aussicht gestellt. Die Nachrichten ließen positive Rückschlüsse auf den deutschen Wechselrichter-Hersteller zu, kommentierte ein Händler./edh/rum

Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:26 UhrDeutsche Bank SellUBS AG
10.05.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
02.05.2019Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
29.04.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.04.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
29.04.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.04.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2019Deutsche Bank HaltenDZ BANK
26.04.2019Deutsche Bank NeutralUBS AG
26.04.2019Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08:26 UhrDeutsche Bank SellUBS AG
10.05.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
02.05.2019Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
29.04.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
29.04.2019Deutsche Bank ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX klar im Minus -- Dow startet leichter -- Bundesbank zu Konjunktur skeptisch -- Infineon setzt angeblich Chip-Lieferungen an Huawei aus - Unternehmen folgt -- Wirecard, Deutsche Bank im Fokus

Bitcoin hält sich nach Kursturbulenzen bei 8.000 US-Dollar. MorphoSys: Zeitplan für erstes eigenes Medikament bleibt unverändert. Pfeiffer Vacuum und Mehrheitsaktionär Busch kooperieren. QIAGEN-Aktie im Aufwind: US-Zulassung für Molekulartestsystem. Ryanair verdient deutlich weniger. Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
BMW AG519000
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403