finanzen.net
20.02.2013 08:22
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt Ausblick: Kaum verändert nach kräftigen Gewinnen vom Vortag

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt wird am Mittwoch kaum verändert erwartet. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex (DAX) stand eine Stunde vor Handelsstart auf dem Schlussniveau des Xetra-Handels vom Vortag bei 7.752 Punkten.

 

    Nach der starken Entwicklung am Vortag steht Börsianern zufolge erstmal eine Verschnaufpause an. Die Vorgabe gibt zunächst auch keinen neuen Impuls: Der fast rund um die Uhr gehandelte Future auf den Dow Jones Industrial (Dow Jones) trat auf der Stelle seit dem Xetra-Schluss. Händler Jordan Hiscott von Gekko Markets hebt indes nochmal die Stärke der US-Börsen mit einem neuen Hoch des Dow seit Oktober 2007 hervor: "Mit dem Dow nun stabil über der wichtigen 14.000-Punkte-Marke würde mich eine anhaltende Stärke auch im Dax im Verlauf nicht verwundern." Am Nachmittag könnten US-Daten weitere Impulse bringen.

 

LUFTHANSA VORBÖRSLICH UNTER DRUCK

 

    Auf Unternehmensseite haben Aktien der Deutschen Börse (Deutsche Boerse) vorbörslich kaum auf Zahlen vom Vorabend reagiert. Der Frankfurter Börsenbetreiber hat 2012 unter dem geringen Handelsvolumen an den Märkten, der geplatzten Fusion mit der NYSE Euronext (NYSE Group) und den Kosten für Stellenabbau gelitten. Unter dem Strich brach der Gewinn um ein Viertel ein, der Gesamtumsatz fiel um knapp sieben Prozent. Die Zahlen sind keine große Überraschung mehr, nachdem die Börse bereits Anfang Februar bereits Eckdaten für 2012 vorgelegt hatte und dabei auch ein neues Sparprogramm ankündigte. Auch aus Sicht von Analystin Katrin Ehling von X-Trade Brokers sollte es kaum überraschen, dass der geringe Handelsumsatz auch der Börse selber zu schaffen macht: "Viele Anleger halten sich zurück, aber auch der Eigenhandel der meisten Banken wurde auf Eis gelegt.

 

    Lufthansa (Deutsche Lufthansa) geraten dagegen mit der angekündigten Streichung der Dividende vorbörslich mit einem Minus von 4,69 Prozent unter Druck. Die Fluggesellschaft hatte am Vorabend überraschend Eckdaten für 2012 vorgelegt. Zwar profitierte die Lufthansa stark von Beteiligungsverkäufen, der operative Gewinn aber sank und verfehlte die Markterwartungen. Der Vorstand setzt den Rotstift an. Neben dem Dividendenverzicht sind Standortschließungen geplant.

 

KABEL DEUTSCHLAND BLEIBEN IM FOKUS

 

    Kabel Deutschland (KD) bleiben auch im Fokus. Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber hat im dritten Geschäftsquartal die Erwartungen erfüllt. Die Dividende wird einem Händler zufolge viel stärker erhöht als erwartet. Er sagte: "Kabel scheint die ersten Giftpillen auszuwerfen, um ein Angebot von Vodafone abzuwehren. Die Übernahmeschlacht startet. Das sollte den Aktien sicherlich nicht schaden." Vor dem Wochenende hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg aus Kreisen berichtet, der britische Mobilfunkkonzern wolle vor dem Beginn der Verhandlungen die Vorlage der Zahlen abwarten.

 

    Vorbörslich zu den größten Gewinnern zählten auch SMA Solar (SMA Solar Technology) nach einer Hochstufung durch Deutsche Bank auf "Buy". Mittelfristig sieht Analyst Alexander Karnick bei dem Hersteller von Wechselrichtern Licht am Ende des Tunnels. Positiv sollten sich die internationale Ausrichtung, Effizienzsteigerungen sowie neue Produkte auswirken./fat/ag

 

Anzeige

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.05.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
08.05.2019Lufthansa buyHSBC
08.05.2019Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.05.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
07.05.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
15.05.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
08.05.2019Lufthansa buyHSBC
08.05.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
07.05.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
02.05.2019Lufthansa buyHSBC
08.05.2019Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.05.2019Lufthansa HoldKepler Cheuvreux
02.05.2019Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
30.04.2019Lufthansa HaltenDZ BANK
30.04.2019Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.05.2019Lufthansa UnderweightBarclays Capital
24.04.2019Lufthansa UnderweightBarclays Capital
16.04.2019Lufthansa UnderweightBarclays Capital
18.03.2019Lufthansa UnderweightBarclays Capital
31.10.2018Lufthansa VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Handel endet grün -- Morgan Stanley setzt Tesla unter Druck -- Ceconomy: Umbaukosten belasten -- Daimler will bei Verwaltung sparen -- EVOTEC, LEONI, Siemens im Fokus

Pfund gewinnt stark nach Spekulationen über zweites Referendum. thyssenkrupp-Aufsichtsrat genehmigt Neuausrichtung einstimmig. Restaurantkette von Starkoch Jamie Oliver ist insolvent. adidas-Aktie geht nach kurzer Pause wieder auf Rekordjagd. OECD senkt globale Wachstumsprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
Allianz840400