finanzen.net
25.03.2013 12:05
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt: Dax weiter über 8.000 Punkte - Zypern vorläufig gerettet

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Montag über der Marke von 8.000 Punkten eingependelt. Gegen Mittag stieg der Leitindex (DAX) dank der vorläufigen Rettung Zyperns vor dem Staatsbankrott um 1,34 Prozent auf 8.017,02 Punkte. Damit nahm der Dax erneut Kurs auf sein Rekordhoch bei gut 8.151 Punkten. Für den MDAX (MDAX) ging es um 1,10 Prozent auf 13.505,47 Punkte nach oben. Der TecDax (TecDAX) legte um 1,30 Prozent auf 926,36 Punkte zu. Die Eurogruppe hat bei den Verhandlungen um das Hilfspaket für Zypern nach Einschätzung der Commerzbank das Bestmögliche herausgeholt. Letztlich habe Zypern die radikale Umstrukturierung seines Bankensektors hinnehmen und damit nachgeben müssen, kommentiert Analyst Lutz Karpowitz.

    Eurostaaten und Weltwährungsfonds hatten das kleine Zypern in letzter Minute vor dem Staatsbankrott bewahrt. Sie einigten sich mit der zyprischen Regierung nach einem über zwölfstündigen dramatischen Verhandlungsmarathon auf ein Hilfsprogramm von 10 Milliarden Euro. Eine allgemeine Zwangssteuer auf Bankguthaben soll es nicht geben und Guthaben von unter 100.000 Euro werden nicht angetastet. Stattdessen werden jedoch Großanleger, Eigentümer und Gläubiger der beiden größten Banken der Insel herangezogen.

DAX VOR ERLEICHTERUNGSRALLY

    "Das Drama um Zypern ist vorerst beendet", titelte Investmentanalyst Wolfgang Albrecht von der Landesbank Badem-Württemberg. Er verwies auf die positive Reaktion des Euro (Dollarkurs) und sieht den Dax vor einer "Erleichterungsrally". Zweifelhaft sei dennoch, ob die Märkte nun zur Tagesordnung übergingen, schrieb Börsenbrief-Autor Hans Bernecker. Der Experte begründete dies mit dem großen Misstrauen der Anleger bezüglich der Konjunktur in Deutschland.

    Die Titel der Commerzbank und der Deutschen Bank (Deutsche Bank) legten mit Gewinnen von bis zu zwei Prozent besonders deutlich zu. Aktienhändlerin Sarah Brylewski vom Broker Gekko Markets erwartet nun eine Erholungsrally der Finanzwerte: "Bisher waren Banken stets vorne dabei, wenn ein Rettungspaket zuvor beschlossen wurde." Unter den weiteren Favoriten kletterten die Papiere der Lufthansa (Deutsche Lufthansa) um 2,23 Prozent auf 16,015 Euro. Trotz weiterhin ergebnisloser Tarifverhandlungen verzichtet die Gewerkschaft Verdi über die Osterfeiertage auf erneute Warnstreiks.

DÜRR SEHR FEST DANK CHINA

    Darüber hinaus bewegten Unternehmensnachrichten einige MDax-Werte. So verteuerten sich die Papiere von Dürr (Duerr) um 3,66 Prozent. Nach dem Regierungswechsel in China normalisiert sich die Nachfrage in dem Land nach Einschätzung des Anlagenbauers wieder. Im zweiten Halbjahr 2012 habe die Nachfrage dort wieder angezogen, sagte Vorstandschef Ralf Dieter in einem Interview mit dpa und dpa-AFX. Ein Börsianer sah die Aktien vor allem von der Aussage angetrieben, dass der Ausblick konservativ sei.

    Negative Nachrichten hingegen rückten in den Hintergrund. So ist bei den beiden großen deutschen Linienreedereien Hapag-Lloyd und Hamburg Süd eine Fusion vorerst vom Tisch. Die Aktien der Hapag-Lloyd-Mutter TUI stiegen dennoch um 1,95 Prozent. Einem Händler zufolge hatten die Anleger auf Synergien und einen möglichen Börsengang der Reedereien gehofft. Analyst Jochen Rothenbacher von der Equinet Bank sah keinen starken Einfluss der Meldung. Denn Tui wolle zwar seinen restlichen Anteil an Hapag-Lloyd abgeben, stehe aber nicht unter Zeitdruck und wolle den besten Preis erzielen./la/rum

    --- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---

Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.05.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2019Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.05.2019Deutsche Bank SellUBS AG
10.05.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
02.05.2019Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
22.05.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.04.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2019Deutsche Bank HaltenDZ BANK
26.04.2019Deutsche Bank NeutralUBS AG
21.05.2019Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.05.2019Deutsche Bank SellUBS AG
10.05.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
02.05.2019Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
29.04.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich tiefer -- Dow verliert kräftig -- Deutsche Bank will radikaler umbauen: Aktie mit Rekordtief -- ifo-Index stärker als erwartet gesunken -- KWS SAAT, Pfeiffer Vacuum, GEA im Fokus

Vapiano erhält Finanzspritze - Vorlage Jahresabschluss verschoben. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten. Dieter Zetsche ist jetzt TUI-ChefKontrolleur. Symrise begibt Anleihe über 500 Millionen Euro. Sprint-Aktien steigen - Zuversicht für Fusion mit T-Mobile US. CTS Eventim wächst im ersten Quartal.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Huawei TechnologiesHWEI11
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
SteinhoffA14XB9