finanzen.net
05.02.2013 14:49
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt: Richtungslos - Sorgen über Spanien und Italien belasten

DRUCKEN
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat nach seinem Kursrutsch zum Wochenauftakt am Dienstag keine klare Richtung gefunden. Experten sehen die neuen politischen Sorgen in der Eurozone als Belastungsfaktor. Am Nachmittag stand der Dax (DAX) 0,12 Prozent höher bei 7.647,73 Punkten. Nachdem der Leitindex wegen der Sorgen über die politische Entwicklung in Spanien und Italien am Montag knapp zweieinhalb Prozent abgegeben hatte, steht nun noch ein bescheidenes Jahresplus von knapp einem halben Prozent zu Buche. Für den MDAX (MDAX) ging es am Dienstag um 0,19 Prozent auf 12.584,73 Punkte hoch, während der TecDax (TecDAX) prozentual unverändert bei 872,98 Punkten notierte.

 

    Mit den Korruptionsvorwürfen gegen die spanische Regierung und den guten Umfragewerten für Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi "sorgen gleich zwei große Euro-Länder für politische Verunsicherung", kommentierte Marktstratege Robert Halver von der Baader Bank das Börsengeschehen. Bis zur italienischen Parlamentswahl Ende Februar werde die Stimmung vermutlich verhalten und die Märkte auf die Europäische Zentralbank (EZB) angewiesen bleiben. In zwei Tagen steht der Zinsentscheid der Währungshüter auf der Agenda. Am heutigen Dienstag konzentrierten sich die Anleger auf einige Unternehmenszahlen und europäische Einkaufsmanagerdaten. Am späteren Nachmittag könnte noch der ISM-Index aus den USA für Impulse sorgen.

 

STARKE ZAHLEN BEFLÜGELN MUNICH RE

 

    Bei der Munich Re (Muenchener Rueckversicherungs-Gesellschaft) sorgte die Zahlenvorlage für ein Kursplus von gut zweieinhalb Prozent, womit die Aktien Spitzenreiter im Dax waren. Der Rückversicherer erzielte trotz immenser Schäden durch Hurrikan "Sandy" im abgelaufenen Jahr einen überraschend hohen Milliardengewinn und hob die Dividende an. Analyst Thorsten Wenzel von der DZ Bank schrieb, die guten Geschäftsergebnisse im Schlussquartal schienen auf die überraschend umfangreiche Auflösung von Rückstellungen zurückzugehen. Zudem habe Munich Re die Dividenden noch deutlicher als von ihm erwartet erhöht, was ein klares Signal für das Vertrauen in die eigene Kapitalbasis und die künftige Gewinnentwicklung sei.

 

    Die Aktien der Deutschen Börse (Deutsche Boerse) reagierten mit einem Zickzack-Kurs auf überraschend veröffentlichte vorläufige Zahlen und gewannen zuletzt über ein halbes Prozent. Der Börsenbetreiber erlitt 2012 einen Gewinneinbruch, auf den er nun mit einem neuen Sparprogramm reagiert. Ein Beobachter sprach von einer kurzen Überreaktion auf im Rahmen der Erwartungen liegende Ergebnisse.

 

GEWINNMITNAHMEN BELASTEN KUKA

 

    Im MDax gaben die lange freundlich tendierenden Aktien von Kuka um knapp ein halbes Prozent nach. Der Roboter- und Anlagenbauer hatte nach einem überraschend starken Schlussquartal seine Jahresziele übertroffen und neue Bestwerte aufgestellt. Von Händlern hieß es, Kuka habe mit seinen Zahlen über den Konsensschätzungen gelegen. Da die Analysten aber schon auf einen guten Geschäftsbericht gehofft hätten, gebe es nun Gewinnmitnahmen bei dem zuletzt stark gestiegenen Papier.

 

    Die Symrise-Titel (Symrise) legten nach guten Zahlen des Wettbewerbers Givaudan um über ein halbes Prozent zu. Der Schweizer Hersteller von Aromen und Duftstoffen habe im abgelaufenen Jahr die Markterwartungen übertroffen, sagte ein Händler. Dies steigert laut DZ-Bank-Analyst Thomas Maul die Hoffnung, dass auch Symrise die Erwartungen bei der Zahlenvorlage am 12. März übertreffen kann./gl/la

 

    --- Von Gerold Löhle, dpa-AFX ---

 

Anzeige

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street beendet Tag leichter -- Trump verschiebt Entscheidung über EU-Autozölle -- Fresenius legt große Übernahmen auf Eis -- Pinterest, thyssen, Dürr im Fokus

Unfallermittler: Teslas 'Autopilot' war bei Todescrash eingeschaltet. Arcelor-Aktien erneut sehr schwach - Längste Verlustserie seit 1997. Siemens und Philips anscheinend in Brasilien im Visier des FBI. Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri. Labour erklärt Brexit-Gespräche mit Regierung für gescheitert. Salzgitter, Klöckner, thyssen: Stahlwerte-Aktien schwächeln weiter. Zalando-Aktie unter Druck - UBS skeptisch mit Blick auf Wachstum.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
Allianz840400
BMW AG519000
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
BASFBASF11