30.09.2008 15:18
Bewerten
(0)

Aktien New York Ausblick: Freundlich - Leichte Erholung nach Kurseinbruch

DRUCKEN
        NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem erdrutschartigen Kurseinbruch am Vortag werden sich die Aktienkurse an der Wall Street am Dienstag voraussichtlich leicht erholen. Tags zuvor war der Dow Jones-Index mit dem ersten Schreck über die Ablehnung des 700 Milliarden Dollar Hilfspakets für die Finanzbranche senkrecht abgestürzt und hatte in Punkten gerechnet den höchsten Tagesverlust seiner Geschichte erlebt. Während die europäischen Börsen am Dienstag erstaunlich gelassen auf das Scheitern des US-Rettungspakets für die Finanzbranche reagierten, deuteten auch vorbörsliche Indikatoren auf einen positiven Start der amerikanischen Leitindizes hin.

    Der Future auf den Dow Jones Industrial  stieg gegen 15.05 Uhr um 1,16 Prozent auf 10.593 Punkte. Am Montag war der Leitindex um 6,98 Prozent auf 10.365,45 Zähler eingebrochen. Der Future auf den NASDAQ-100-Index stieg um 1,17Prozent auf 1.529,75 Punkte. Am Vortag war der Nasdaq 100  um 10,52 Prozent auf 1.496,15 Punkte abgesackt.

    Mitten in der Krise glimmt offenbar Hoffnung auf. Rasch soll nun ein verbesserter Plan die dringend nötige Hilfe für die in Not geratenen Banken bringen. Angeblich wird im Weißen Haus bereits an einem weiteren Gesetzentwurf gearbeitet. Präsident George W. Bush kündigte weitere Initiativen an, führende Republikaner und Demokraten im Kongress signalisierten ihre Bereitschaft zu weiteren Verhandlungen.

    "Der erste Entwurf wurde zwar abgelehnt, aber es wird eine Neuauflage geben. Davon ist jeder überzeugt", sagte Aktienhändler Sebstian Niedermayer von der UniCredit. Auch Ökonom Thomas Amend von HSBC Trinkaus ist sicher, dass das Rettungspaket im Laufe der Woche aufgeschnürt und ergänzt wird. "Dann wird man sehen, welche Neuerungen hinzukommen und ob sich dann ein Kompromiss finden lässt." Wie der TV-Sender CNN berichtete, könnte der Senat möglicherweise in einem nächsten Schritt bereits in wenigen Tagen zu einer Abstimmung zusammenkommen. "Bis dahin bleiben die Märkte jedoch der Spielball zwischen Hoffnung und Enttäuschung", sagte ein anderer Aktienhändler. "Die Entwicklung für die kommenden Tage ist schwer einzuschätzen. Die Hoffnung auf eine schnelle und gute Lösung überwiegt derzeit - aber die Nervosität bleibt hoch."

    Den Finanzwerte ist die Aufmerksamkeit der Börsianer also weiterhin gewiss. Am Rande des turbulenten Geschehens in der Branche senkte Analystin Lauren Smith von Keefe, Bruyette & Woods ihre Gewinnschätzungen für das vierte Quartal für Morgan Stanley   von einem Dollar auf 87 Cent.

    Der US-Pharmakonzern Pfizer   dürften abseits der Finanzbranche in den Fokus treten. Der Konzern will sich laut einem Zeitungsbericht aus der Entwicklung von Herzmedikamenten zurückziehen. Dies soll als Teil seiner neuen Forschungsstrategie im Laufe des Tages bekanntgeben werden, berichtete das "Wall Street Journal" in seiner Online-Ausgabe.

    Auch Microsoft   dürften einen Blick wert sein. Konzernchef Steve Ballmer will die Position des Software-Giganten im Markt für Internet-Suchmaschinen verbessern. Bei der Vorstellung des neuen weltweiten Entwicklungszentrums für diesen Bereich in Oslo sagte Ballmer, er sei "frustriert über die schwache Position" von Microsoft im Konkurrenzkampf mit der populären Suchmaschine Google   bei Unternehmenskunden.

    Die Analysten von Piper Jaffray stuften die Aktien von Intel von "Neutral" auf "Buy" und behielt das Kursziel von 22 Dollar bei. Der Wert sei ein "solides Investment in einer unsicheren Welt", schrieb Analystin Auguste P. Richard./sf/la

Top-Favoriten 2018: Die besten Nebenwerte

Bitte vormerken: Am Mittwoch 18 Uhr ist mit Holger Steffen einer der erfahren­sten Nebenwerte-Analysten zu Gast. Seit 1999 erzielte er mit Small Caps eine Rendite von 18,1 % pro Jahr. Im Online-Seminar stellt er exklusiv seine Top-Favoriten für 2018 vor. Das dürfen Sie nicht verpassen!
Jetzt noch schnell zum Webinar mit Holger Steffen anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX nach neuem Rekordhoch im Plus -- Dow schließt kaum verändert -- Elon Musk verlängert als Tesla-Chef -- Erneute Short-Attacke auf Wirecard -- Lufthansa, easyJet, Netflix, GEA im Fokus

Daimler und BMW führen offenbar Carsharing-Geschäft zusammen. Finanzwirtschaft für stärkere Regulierung von Bitcoin & Co. Analysten: Apples iPhone X war Renner in Weihnachtssaison. JPMorgan will 20 Milliarden Dollar investieren. Procter & Gamble übertrifft Gewinnerwartung. Verizon macht über 18 Milliarden Dollar Gewinn.

Top-Rankings

KW 3: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 3: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?
Die mächtigsten Frauen der Welt 2017
Welche Frau belegt den ersten Platz?
Das Wachstum der Schulden in verschiedenen Regionen
Welche Region konnte ihren Schuldenberg am meisten verkleinern?
mehr Top Rankings

Umfrage

Besitzen Sie Bitcoins oder eine andere Kryptowährung?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Netflix Inc.552484
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Amazon906866
CommerzbankCBK100
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Allianz840400