finanzen.net
13.11.2011 08:00
Bewerten
(7)

Tückisches Umtauschangebot für Fondsanleger

Aktienofferte: Tückisches Umtauschangebot für Fondsanleger | Nachricht | finanzen.net
Tückisches Umtauschangebot für Fondsanleger
Aktienofferte
DRUCKEN
Am 24. und 25. November stimmen 2500 Anleger des Emissionshauses Berlin Atlantic Capital (BAC) über die Auflösung ihrer Infratrust-Fonds ab.
€uro am Sonntag
von Michael H. Schulz

Damit werden sie auch über die Einlage von US-Mobilfunktürmen in die nicht börsen­notierte Communications Infrastructure Group (CIG) Wireless abstimmen. Der schnelle Rückzug des Initiators aus den Fondsbeteiligungen hat aber einen Haken. Denn Anleger müssen zuvor mehrheitlich zustimmen, die Funktürme in die nicht börsennotierte CIG Wireless einzubringen. Bisher war die CIG Generalunternehmer der US-Mobilfunkturmbeteiligungen. Seit Kurzem gehört sie mehrheitlich der Schweizer Private-Equity-Firma Enex Management. Enex hat die CIG mit dem Börsenmantel Cyber Supply fusioniert, um so günstig einen US-Börsengang im Frühjahr 2012 zu starten. Selbst das ist aber ungewiss.

In den Mantel wurde zuvor das Management für die Fonds eingebracht. Das Kauf­angebot für die US-Mobilfunkmasten beträgt 37,9 Millionen Dollar. Gezahlt wird nicht Cash, sondern über die Ausgabe von CIG-Vorzugsaktien für drei US-Dollar pro Stück. Dafür bekommen Anleger eine jährliche Vorabverzinsung von sechs Prozent auf den Wert der Aktien. Klingt gut, ist aber Spiegelfechterei: Die Vorzüge sind stimmrechtslose Aktien an einer AG, die mit den Türmen erwähnenswerte Buchwerte besitzt, auf die Anleger aber nicht voll zugreifen können.

BAC begründet den Tausch mit der besseren Handelbarkeit. Fungibel sind die Vorzüge aber erst mit der Barauszahlung Ende 2014 oder ein Jahr nach Umwandlung in Stammaktien. Das ist zwar früher als der Exit in den Fondsbeteiligungen, hat aber Nachteile. Bedingung für die Umwandlung ist, dass der Wert der Stammaktien auf mindestens 180 Prozent des Ausgabepreises der Vorzüge steigt.


Hier gehts zum aktuellen Heft

Bei einem Ausgabepreis von drei US-Dollar pro Aktie müsste der Kurs der Stämme auf 5,40 US-Dollar steigen. Die Chance besteht nach ­einem Börsengang, ist aber „eine hohe Hürde“, meint Gerd Bennewirtz, Fondsverwalter, Blogger und Marktkenner. In diesem Fall erhalten Anleger ihr eingesetztes Kapital einschließlich möglicher Gewinnchancen zurück. „Im anderen Fall bleibt ihnen nur der Wert der Vorzüge, deren Anzahl sich nach dem Verkaufserlös der Mobilfunkmasten richtet und damit nur ein Drittel der ursprünglichen Investition ausmacht.“

Als Fondsanleger sind sie hingegen bisher Miteigentümer. Statt weiter in ein aktiv gemanagtes Mobilfunkmast-Portfolio zu investieren, steckt ihr Geld in einem Unternehmen mit Funktürmen, für das es derzeit keine Fundamentalzahlen gibt. Vorbörslich notiert die Aktie bei vier US-Dollar. Kenner wissen allerdings, dass solche Kurse manipulierbar sind. Stefan Beiten, Inhaber von BAC, hält über die BAC Holding dagegen sofort 500.000 stimmberechtigte Stammaktien an CIG Wireless.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Sonstiges
08:01 Uhr
So begrenzen Sie Ihr Risiko
Aktie im Fokus
08:00 Uhr
Aktien: Was bei Phoenix Solar tun?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
NVIDIA Corp.918422
Amazon906866
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7