16.02.2013 17:19
Bewerten
(0)

Arbeitgeberpräsident kritisiert Streiks an Flughäfen

DRUCKEN
    BERLIN (dpa-AFX) - Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt kritisiert die Gewerkschaft Verdi wegen der Streiks an deutschen Flughäfen scharf. "Es ist unverantwortlich, völlig utopische Lohnforderungen von 30 Prozent und mehr auf dem Rücken der Fluggäste und Fluggesellschaften auszutragen", sagte er der "Bild"-Zeitung (Samstag). "Die Behauptung von Hungerlöhnen ist schon deshalb absurd, weil mit Verdi vereinbarte gesetzliche Mindestlöhne zum Beispiel in Düsseldorf von 8,23 Euro und Tariflöhne bis 12,36 Euro gelten."

 

    Das Sicherheitspersonal an den Flughäfen Hamburg, Düsseldorf und Köln/Bonn hatte in den vergangenen Wochen mehrfach gestreikt. Zuletzt traf es am Freitag die Airports in Köln/Bonn und Hamburg. Von dem festgefahrenen Tarifkonflikt der privaten Sicherheitsbranche waren erneut Tausende Flugreisende betroffen. Am Wochenende soll nicht gestreikt werden. Frühestens am Montag werde es weitergehen, hatte ein Verdi-Sprecher am Freitag gesagt. Eine Annäherung der Tarifparteien gebe es weiterhin nicht.

 

    DGB-Chef Michael Sommer verteidigte die Aktionen erneut. "Die Fluggäste täten gut daran, diesen Arbeitskampf nicht als Belastung, sondern als Alarmsignal zu verstehen", sagte er der "Passauer Neuen Presse" (Samstag). "Streiks sind immer das letzte Mittel. Wenn es nicht anders geht, muss man kämpfen."

 

    Die Gewerkschaft wartet auf ein Entgegenkommen der Arbeitgeber. "Wir streiken so lange, bis wir ein neues Angebot vorliegen haben", sagte Günter Isemeyer, Verdi-Sprecher in Nordrhein-Westfalen. Ein Sprecher der Arbeitgeber hatte das Angebot erneuert, ein Schlichtungsverfahren einzuleiten. Dies lehnt Verdi ab.

 

    Mit dem Streik will Verdi ein neues Angebot der Arbeitgeber erzwingen. Sie fordert in Nordrhein-Westfalen für die 34 000 Beschäftigten der privaten Sicherheitsbranche bis zu 30 Prozent mehr Lohn, die Arbeitgeber bieten bislang zwischen fünf und neun Prozent. Am Flughafen Hamburg will Verdi für die 600 Mitarbeiter der Personenkontrollen einen Stundenlohn von 14,50 Euro erstreiten, die Arbeitgeberseite hat bislang 12,75 Euro angeboten./gp/sba/DP/zb

 

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.02.2018Fraport overweightJP Morgan Chase & Co.
13.02.2018Fraport HoldCommerzbank AG
05.02.2018Fraport SellWarburg Research
25.01.2018Fraport HoldDeutsche Bank AG
15.01.2018Fraport HoldCommerzbank AG
13.02.2018Fraport overweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2018Fraport buyKepler Cheuvreux
11.01.2018Fraport buyUBS AG
14.12.2017Fraport kaufenKepler Cheuvreux
13.12.2017Fraport overweightJP Morgan Chase & Co.
13.02.2018Fraport HoldCommerzbank AG
25.01.2018Fraport HoldDeutsche Bank AG
15.01.2018Fraport HoldCommerzbank AG
12.01.2018Fraport HoldCommerzbank AG
09.01.2018Fraport HoldCommerzbank AG
05.02.2018Fraport SellWarburg Research
04.01.2018Fraport UnderweightBarclays Capital
03.11.2017Fraport UnderweightBarclays Capital
02.11.2017Fraport SellS&P Capital IQ
02.11.2017Fraport UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX startet mit Gewinnen -- Japans Börse legt zu -- Software hilft Daimler offenbar bei Diesel-Abgastests in den USA -- Siemens gibt Startschuss für Healthineers-Börsengang -- SLM Solutions im Fokus

Softbank strebt Sitze im Verwaltungsrat von Swiss Re an. IWF für Überwachung Griechenlands auch nach Ende des Hilfsprogramms. Bayer-Aufsichtsratschef zuversichtlich für Monsanto-Übernahme. Wegroll-Gefahr: Fiat Chrysler weitet Truck-Rückruf aus. Chef des Basler Bankenausschusses warnt Banken vor Geschäften mit Bitcoin.

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Arbeiten und Leben im Ausland: Die besten Länder für Expatriats und Auswanderer
Welches Land schneidet am besten ab?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Diese deutschen Börsengänge haben sich 2017 für Anleger gelohnt
Welche Aktie verzeichnete die beste Performance?
Hier verdient man am besten
Bei diesen deutschen Unternehmen gibt es das höchste Gehalt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480