31.01.2013 20:45
Bewerten
(2)

Bertelsmann erwägt Verkauf von RTL-Anteilen

DRUCKEN
    GÜTERSLOH (dpa-AFX) - Europas größter Medienkonzern Bertelsmann erwägt den Verkauf von Anteilen an der RTL Group. Bertelsmann werde aber auf jeden Fall eine qualifizierte Mehrheit von etwa 75 Prozent behalten, teilte der Konzern am Donnerstagabend in Gütersloh mit. Der Aufsichtsrat habe grundsätzlich zugestimmt. Es sei aber noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Derzeit hält Bertelsmann 92,3 Prozent der Stimmrechte an der RTL Group. Die RTL Group ist der größte Unterhaltungskonzern Europas und zugleich größter Geschäftsbereich von Bertelsmann.

 

    "Die RTL Group ist und bleibt ein erfolgreiches Kerngeschäft von Bertelsmann und eine starke Säule unseres Portfolios", erklärte der Bertelsmann -Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe. Ein Verkauf von Anteilen sei nur eine von mehreren Optionen. Etwaige Erlöse würden in "neue strategische Wachstumsgeschäfte investiert". "Zu unseren definierten Wachstumsplattformen zählen beispielsweise das Musikrechtegeschäft, der Bereich Bildung sowie Information Services, E-Commerce etc.", sagte Rabe.

 

    Die Aktien der RTL Group werden an den Börsen in Luxemburg und Brüssel gehandelt. "Die Gruppe hält Beteiligungen an 54 TV-Sendern und verfügt mit Fremantle Media über eine global führende Aufstellung im Bereich TV-Produktion", hieß es.

 

    Rabe, seit Anfang 2012 im Amt, hat dem Konzern einen strammen Wachstumskurs verordnet. Dazu sei zusätzliches Eigenkapital in Milliardenhöhe notwendig, hatte Rabe im September 2012 betont. Um den Ausbau des Kerngeschäfts und Übernahmen zu finanzieren, seien das Eigenkapital und die derzeitigen Erträge nicht ausreichend.

 

    Nach vorläufigen Zahlen hat Bertelsmann den Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2012 auf 16 Milliarden Euro gesteigert, ein Plus von fünf Prozent, bezogen auf das organische Wachstum seien es 3 Prozent gewesen. Der operative Gewinn vor Steuern und Zinsen erreichte wie im Vorjahr 1,7 Milliarden Euro. Die Nettofinanzschulden verringerten sich zum Jahresende auf 1,2 Milliarden Euro (31. Dezember 2011: 1,8 Milliarden Euro). Die endgültigen Zahlen werden am 26. März veröffentlicht./mb/DP/he

 

Nachrichten zu RTL S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RTL S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.01.2018RTL HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.01.2018RTL HoldDeutsche Bank AG
29.01.2018RTL Equal weightBarclays Capital
23.01.2018RTL NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.01.2018RTL NeutralUBS AG
07.12.2017RTL accumulateequinet AG
30.11.2017RTL OutperformBNP PARIBAS
20.11.2017RTL overweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2017RTL buyGoldman Sachs Group Inc.
10.11.2017RTL buyGoldman Sachs Group Inc.
31.01.2018RTL HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.01.2018RTL HoldDeutsche Bank AG
29.01.2018RTL Equal weightBarclays Capital
23.01.2018RTL NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.01.2018RTL NeutralUBS AG
01.09.2017RTL UnderperformCredit Suisse Group
14.12.2016RTL Group UnderperformCredit Suisse Group
17.11.2016RTL Group UnderperformCredit Suisse Group
21.10.2016RTL Group UnderperformCredit Suisse Group
04.10.2016RTL Group UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RTL S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Mini-Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Neue Mitglieder bescheren XING kräftiges Wachstum -- Tweet von Kylie Jenner löst Snap-Kursrutsch aus -- T-Aktie, HP im Fokus

Kooperation zwischen RIB Software und Microsoft treibt RIB-Aktie an. McDonald's auf Sparkurs? Blue Buffalo-Aktie legt vorbörslich zweistellig zu: General Mills will Blue Buffalo kaufen. Kein Cheeseburger im Happy Meal. US-Investor zu Bitcoin: Warum sollte ich die Währung der Zukunft verkaufen? Bank of America hebt Zinsprognose für USA an.

Top-Rankings

KW 8: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
AIXTRON SEA0WMPJ
EVOTEC AG566480
Allianz840400
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
GeelyA0CACX