finanzen.net
17.11.2012 10:00
Bewerten
(1)

DAX-Bilanz: Eon-Aktie im freien Fall

Blue Chips: DAX-Bilanz: Eon-Aktie im freien Fall | Nachricht | finanzen.net
DAX-Bilanz: Eon-Aktie im freien Fall
Blue Chips
DRUCKEN
Der DAX musste sich zum Wochenschluss im Kampf um die Marke von 7.000 Punkten klar geschlagen geben und verbuchte mit 6.950,53 Zählern einen Wochenverlust in Höhe von drei Prozent.
von Jörg Bernhard

Die Sorge, dass die Schuldenkrisen dies- wie jenseits des Atlantiks aus dem Ruder geraten könnten, bescherte deutschen Blue Chips das zweite Wochenminus in Folge. In den USA lösten zudem miserable Konjunkturdaten, die vor allem auf Hurrikan Sandy zurückzuführen waren, massive Verkäufe aus. Für den Fall, dass Präsident Obama und die Republikaner die Fiskalklippe nicht erfolgreich umschiffen werden, drohen der Konjunktur aufgrund der automatischen Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen erhebliche Turbulenzen. Derzeit pokern noch beide Seiten. Ohne eine Einigung bzw. die Hoffnung auf eine Einigung dürfte an den internationalen Aktienmärkten eine Kursrally relativ unwahrscheinlich sein.
In der abgelaufenen Börsenwoche schwankte der DAX zwischen Wochentief (Freitag) und Wochenhoch (Montag) in einer Spanne von 245 Punkten. Das Verhältnis zwischen Kursgewinnern und -verlierern fiel mit 1 zu 29 eindeutig negativ aus. Als einziger Wochengewinner erzielte die Aktie von Infineon (+0,1 Prozent) ein kleines Plus, während Eon (-16,2 Prozent) das Schlusslicht bildete.

Eon enttäuscht auf der ganzen Linie

Regelrecht schockiert waren die Börsianer von den Neunmonatszahlen des Versorgers Eon. Das Unternehmen hat bereits am Montag nach Börsenschluss „vor dem Hintergrund der erheblichen wirtschaftlichen Unsicherheiten und strukturellen Änderungen des Sektor-Umfeldes“ seine Prognose gekappt. Das bislang für 2013 angestrebte operative Ergebnis (EBITDA) zwischen 11,6 und 12,3 Milliarden Euro erscheint dem Management „nicht mehr erreichbar“. Gleiches gilt auch für das Ziel eines bereinigten Konzernüberschusses von 3,2 bis 3,7 Milliarden Euro.
Der Halbleiterhersteller Infineon legte hingegen Jahreszahlen vor, die an der Börse trotz negativem Tenor erheblich besser ankamen. Aufgrund der allgemein schlechten Marktstimmung sprang allerdings nicht mehr als ein marginales Wochenplus heraus.

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum
Anzeige

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.12.2018EON SE UnderweightMorgan Stanley
12.12.2018EON SE buyKepler Cheuvreux
30.11.2018EON SE buyUBS AG
30.11.2018EON SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.11.2018EON SE overweightJP Morgan Chase & Co.
12.12.2018EON SE buyKepler Cheuvreux
30.11.2018EON SE buyUBS AG
30.11.2018EON SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.11.2018EON SE overweightJP Morgan Chase & Co.
16.11.2018EON SE buyUBS AG
16.11.2018EON SE HoldCFRA
14.11.2018EON SE HaltenIndependent Research GmbH
14.11.2018EON SE HoldJefferies & Company Inc.
14.11.2018EON SE Sector PerformRBC Capital Markets
12.11.2018EON SE HoldJefferies & Company Inc.
13.12.2018EON SE UnderweightMorgan Stanley
06.11.2018EON SE UnderweightMorgan Stanley
10.01.2018EON SE ReduceKepler Cheuvreux
10.11.2017EON SE ReduceKepler Cheuvreux
27.09.2017EON SE ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Risiko in volatilen Marktphasen managen

Wie betreuen Sie in unruhigen Marktphasen erfolgreich Ihre Positionen im Portfolio? Das erklären die Investment-Profis Martin Goersch und Sebastian Steyer am Montag ab 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
NVIDIA Corp.918422
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BVB (Borussia Dortmund)549309