28.01.2013 18:29
Bewerten
(0)

Börsen-Zeitung: Jäger und Gejagte, Kommentar zur Position von Daimler auf den internationalen Nutzfahrzeugmärkten nach Volvos Ankündigung, in China anzugreifen, von Gerhard Bläske.

DRUCKEN
Frankfurt (ots) - Bei Pkw hat Daimler die einstige Führungsposition längst an BMW verloren. Bis spätestens 2020 will die Marke mit dem Stern die Bayern von dieser Position verjagen. Bei Nutzfahrzeugen haben die Schwaben dagegen global die Nase vorn und sind deshalb selbst die Gejagten.

Größe zählt. Gerade bei Nutzfahrzeugen, wo sich durch große Stückzahlen sowie gemeinsame Entwicklung, Einkauf und Produktion sowie globale Plattformen enorme Synergien erzielen lassen. Dass Volvo Daimler nun speziell in China angreift, ist kein Zufall. Denn die Musik spielt längst nicht mehr in Europa oder in den reifen Märkten. Die Zahl der Neuzulassungen für Lastwagen in China wird 2013 etwa 50-mal (!) so hoch sein wie in Deutschland.

Wer die globale Führungsposition anstrebt, muss in China vorn liegen. Dort aber ist Volvo bisher nicht vertreten. Mit ihrem Kooperationsprojekt dort schließen die Schweden also vor allem eine gewaltige Lücke.

Daimler muss Konkurrenten wie Volvo oder VW mit den Konzernmarken Scania und MAN, die ebenfalls die globale Führungsposition anstreben, ohne Zweifel ernst nehmen. Doch in Panik muss die Marke mit dem Stern nicht verfallen. Man verfügt über eine moderne Modellpalette von Premiumprodukten, ist global gut aufgestellt und lokal über Kooperationen in wichtigen Märkten wie Indien, Russland sowie China mit auf diese Länder zugeschnittenen Produkten vertreten. Auch auf der Ertragsseite wurden die Weichen für bessere Zeiten gestellt. Die Absatzzahlen zeigen trotz der Krise nach oben.

Die Erfahrung zeigt, dass im Reich der Mitte zwischen der Ankündigung und der Realisierung von Projekten sehr viel Zeit vergehen kann und viel Geduld notwendig ist. Überdies haben die Schweden bei ihrem Partner nur eine Minderheitsposition, was Diskussionen erschweren kann.

Ein bequemes Ruhekissen kann und darf die erreichte Position jedoch für Daimler nicht sein. Wenn man jetzt schläft, verspielt man die Zukunft. Im Pkw-Geschäft zahlen die Stuttgarter heute für Versäumnisse der Vergangenheit, als sie den Fokus nicht auf ihr Kerngeschäft legten, sondern auf die Integration der später verkauften Tochter Chrysler.

Der Wettbewerb in der bisher von Daimler dominierten Nutzfahrzeugbranche wird härter. Daimler hat das Zeug, ihre Position zu verteidigen, muss aber neben traditionellen Konkurrenten wie Volvo auch den VW-Konzern und womöglich in Zukunft auch chinesische Hersteller im Blick behalten.

(Börsen-Zeitung, 29.1.2013)

Originaltext: Börsen-Zeitung Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/30377 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_30377.rss2

Pressekontakt: Börsen-Zeitung Redaktion

Telefon: 069--2732-0 www.boersen-zeitung.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus --US-Shutdown beendet: Wall Street mit neuen Rekorden -- Steinhoff will weitere Anteile verkaufen -- Telekom hält an Dividendensteigerung fest -- Bitcoin im Fokus

Selbstfahrende Autos - Tesla verliert den Anschluss. Biotest-Aktie schnellt nach oben - Hürde für Übernahme genommen. K+S-Aktien erholen sich weiter. UBS-Gewinn bricht ein. Siltronic-Aktie klettert nach Konsolidierung auf Rekordhoch. Immobilienentwickler Instone Real Estate will an die Börse gehen. Wer künftig die Europäische Zentralbank führen könnte.

Top-Rankings

KW 3: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 3: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?
Die mächtigsten Frauen der Welt 2017
Welche Frau belegt den ersten Platz?
Das Wachstum der Schulden in verschiedenen Regionen
Welche Region konnte ihren Schuldenberg am meisten verkleinern?
mehr Top Rankings

Umfrage

Besitzen Sie Bitcoins oder eine andere Kryptowährung?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
GeelyA0CACX
Allianz840400
E.ON SEENAG99