28.01.2013 14:04
Bewerten
(0)

Börsen in Europa am Mittag: Indices weisen leichte Zugewinne aus

DRUCKEN

Paris (www.aktiencheck.de) - Die wichtigsten europäischen Indices tendieren im Montaghandel auch zur Mittagszeit nach der zuletzt guten Entwicklung leicht im Plus. Die Anleger halten sich aber im Vorfeld von am Nachmittag anstehenden US-Konjunkturdaten mit größeren Neuengagements zurück. Der Dow Jones EURO STOXX 50 gewinnt derzeit 0,14 Prozent auf 2.747,94 Punkte. Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 verbessert sich um 0,03 Prozent auf 2.660,18 Zähler. Die europäischen Länderbörsen weisen mehrheitlich grüne Vorzeichen aus.

Die US-Börsen dürften heute mehrheitlich mit roten Vorzeichen in den Handel starten. So gibt der Dow Jones Future derzeit um 0,09 Prozent nach. Der NASDAQ-Future fällt um 0,07 Prozent, während der S&P-Future unverändert tendiert. Aus den USA werden heute die Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter sowie die anstehenden Hausverkäufe gemeldet.

In der Schweiz greifen die Anleger auch im Mittagshandel bei den Aktien von Transocean beherzt zu und schicken den Titel um 3,4 Prozent nach oben. Ungleich schlechter läuft es unterdessen für die Papiere von Geberit, die auf dem letzten Platz um 1,9 Prozent nachgeben.

In Frankreich stehen auch zur Mittagszeit Banktitel hoch im Kurs. So rücken Crédit Agricole als Spitzenreiter im Leitindex CAC 40 um 2 Prozent vor. Société Générale verteuern sich daneben um 0,8 Prozent, während BNP Paribas ein Plus von 1 Prozent verzeichnen können. Die Verliererliste wird unterdessen nunmehr von den Papieren von Lafarge mit einem Verlust von 1,5 Prozent angeführt.

In Großbritannien fliegen Ryanair mit einem Abschlag von 1 Prozent hinterher. Die Fluggesellschaft konnte im abgelaufenen Quartal Umsatz und Ergebnis steigern. Dabei profitierte man auch von höheren Ticketpreisen. Außerdem erhöhte sich auch die Zahl der Fluggäste. Zudem wurde die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr nach oben geschraubt.

Im österreichischen Leitindex ATX stehen im aktuellen Handel die Anteilsscheine von Conwert Immobilien mit einem Zugewinn von 2,2 Prozent an der Indexspitze. Dahinter rücken RHI um 1,2 Prozent vor. Gleichzeitig trennen sich die Investoren bevorzugt von den Papieren von OMV, die auf dem letzten Platz um 1,4 Prozent nachgeben.

Dow Jones EURO STOXX 50: 2.747,94 (+0,14 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.660,18 (+0,03 Prozent) FTSE 100 (London): 6.285,56 (+0,02 Prozent) CAC40 (Paris): 3.781,93 (+0,10 Prozent) MIB (Mailand): 17.823,00 (+0,54 Prozent) SMI (Zürich): 7.484,91 (+0,35 Prozent) ATX (Wien): 2.454,78 (-0,19 Prozent) (28.01.2013/ac/n/m)

Nachrichten zu Ryanair

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ryanair

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.01.2018Ryanair market-performBernstein Research
11.01.2018Ryanair buyUBS AG
09.01.2018Ryanair buyGoldman Sachs Group Inc.
08.01.2018Ryanair market-performBernstein Research
18.12.2017Ryanair overweightJP Morgan Chase & Co.
11.01.2018Ryanair buyUBS AG
09.01.2018Ryanair buyGoldman Sachs Group Inc.
18.12.2017Ryanair overweightJP Morgan Chase & Co.
18.12.2017Ryanair buyDeutsche Bank AG
15.12.2017Ryanair buyGoldman Sachs Group Inc.
15.01.2018Ryanair market-performBernstein Research
08.01.2018Ryanair market-performBernstein Research
18.12.2017Ryanair NeutralCredit Suisse Group
01.11.2017Ryanair NeutralUBS AG
13.10.2017Ryanair NeutralUBS AG
14.12.2017Ryanair UnderperformBernstein Research
01.11.2017Ryanair ReduceHSBC
31.10.2017Ryanair UnderperformBernstein Research
26.10.2017Ryanair UnderperformBernstein Research
25.10.2017Ryanair ReduceHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ryanair nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX beendet den Tag fester -- Wall Street schließt rot -- BASF steigert Umsatz und Gewinn 2017 kräftig -- Analyst: Bitcoin nimmt 2018 Kurs auf 100.000 US-Dollar -- Deutsche Börse, E.ON im Fokus

Apple, Oracle und Microsoft dürften 2018 weniger Anleihen begeben. Medigene-Aktien holen sich Gewinne zurück - Übernahmefantasie bleibt. Aufträge aus Dubai treiben Airbus-Aktie auf Rekordhoch. Infineon-Aktie erhält von Kaufempfehlungen weiteren Schub.

Top-Rankings

KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die besten Airlines der Welt 2017
Welche Fluggesellschaft macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?
Die mächtigsten Frauen der Welt 2017
Welche Frau belegt den ersten Platz?
Das Wachstum der Schulden in verschiedenen Regionen
Welche Region konnte ihren Schuldenberg am meisten verkleinern?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wünschen Sie sich, dass sich Union und SPD erneut auf eine große Koalition (GroKo) einigen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
GeelyA0CACX
Amazon906866
Nordex AGA0D655
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Allianz840400