15.09.2015 18:39
Bewerten
(9)

Dieser Elektro-Porsche lädt viel schneller als ein Tesla

Business Insider: Dieser Elektro-Porsche lädt viel schneller als ein Tesla | Nachricht | finanzen.net
Business Insider
DRUCKEN
Porsche will den wachsenden Markt für Luxus-Elektroautos nicht länger Konkurrenten wie Tesla überlassen und geht mit dem Sportwagen "Mission E" zum Angriff über.

Während die Luxus-Sportwagen von Tesla schon längst auf unseren Straßen unterwegs sind, ist der erste vollelektrische Porsche bislang nur ein Konzeptfahrzeug. Bei einem Blick auf dessen Daten könnte Tesla aber durchaus bereits der Angstschweiß auf der Stirn stehen.

Der Porsche Mission E beschleunigt mit seinem 600 PS starken Motor in weniger als 3,5 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und kann eine Spitzengeschwindigkeit von 250 Stundenkilometer erreichen. Laut Porsche-Chef Matthias Müller soll der Sportwagen außerdem allein mit der Energie aus der Elektrobatterie rund 500 Kilometer weit fahren. Ähnliche Zahlen kann zwar auch das Model S von Tesla vorweisen, in einem wichtigen Punkt ist der Porsche dem Tesla aber haushoch überlegen. Denn ist die Batterie erst einmal leer, dauert ein Tankstopp mit dem Mission E nur noch knapp 15 Minuten. Danach ist die Batterie bereits wieder zu 80 Prozent geladen und die Spritztour kann weitergehen. Möglich macht das eine neu 800-Volt-Technik. Bei einem Tesla ist die Batterie mit der hauseigenen Supercharger-Technologie nach 20 Minuten gerade einmal zur Hälfte aufgeladen.

Auch bei der Ausstattung des Fahrer-Cockpits kann Porsche mit einigen genialen Ideen punkten. Neben virtuellen OLED-Instrumenten und Eye-Tracking im Fahrerdisplay gibt es im Cockpit auch eine Kamera, die die Emotionen des Fahrers erfasst und ein entsprechendes Emoticon anzeigt. Wenn der Fahrer glücklich ist, weiß das also auch das Auto - und gibt dem Fahrer die Möglichkeit, dieses Gefühl bzw. Emoticon direkt über soziale Netzwerke zu teilen.

Ein weiteres Highlight des Mission E sind virtuelle Außenspiegel. Über kleine Kamerabilder, die in den unteren Ecken der Frontscheibe angezeigt werden - und vom Auto je nach Bedarf durch Sicherheitshinweise ergänzt werden können - hat der Fahrer die Umgebung laut Porsche optimal im Blick. Reale Außenspiegel werden so überflüssig.

Was diese ganzen Innovationen kosten sollen, lässt Porsche momentan noch offen. Experten erwarten aber, dass der Preis für den Mission E jenseits der 100.000 Euro liegen dürfte - je nach Ausstattung. Wer jetzt gedanklich schon angefangen hat, auf den Mission E zu sparen, hat dafür aber noch etwas Zeit: Porsche dürfte das elektrisch betriebenen Konzeptfahrzeuge frühestens in einigen Jahren in Serienversionen auf den Markt bringen.

Redaktion Business Insider Deutschland mit Material von Dow Jones Newswires


Sie wollen mehr von Business Insider lesen? Dann folgen Sie uns auf Facebook:



Bildquellen: Porsche

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Bis zu 2 Millionen Dollar
Von Elon Musk gegründetes Non-Profit-Startup OpenAI zahlt horrende Gehälter
Eine kürzlich aufgetauchte Steuererklärung des von Elon Musk mitgegründeten Startups OpenAI enthüllt, welch horrende Summen Top-KI-Forscher für ihre seltene Expertise erhalten.
23.04.18

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.04.2018Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
04.04.2018Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.03.2018Tesla buyNomura
28.03.2018Tesla market-performBernstein Research
26.03.2018Tesla UnderperformStandpoint Research
29.03.2018Tesla buyNomura
08.02.2018Tesla BuyDougherty & Company LLC
08.02.2018Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2017Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.02.2017Tesla BuyDougherty & Company LLC
28.03.2018Tesla market-performBernstein Research
09.02.2018Tesla market-performBernstein Research
08.02.2018Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.11.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.09.2017Tesla market-performBernstein Research
10.04.2018Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
04.04.2018Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.03.2018Tesla UnderperformStandpoint Research
19.03.2018Tesla UnderperformJefferies & Company Inc.
08.02.2018Tesla SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Procter & Gamble – derzeit einer der Top-Value-Titel in den USA

In der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins befindet sich die Aktie von Procter & Gamble in der Rangliste „Joels Zauberformel“ auf Platz 13 der 2.000 größten US-Aktien. Grund genug für uns, um über den Konsumgütergiganten zu berichten.
Weiterlesen!

Tesla Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX im Plus -- ifo-Index schwächer als erwartet -- SAP verdient operativ deutlich mehr -- Google-Mutter Alphabet mit kräftigem Gewinnplus -- Opel-Eigner PSA verkauft mehr als eine Million Autos

SK hynix enttäuscht mit seinem Quartalsumsatz. Lkw-Bauer Volvo verdient zum Jahresstart mehr. PUMA kommt gut aus den Startblöcken. Sartorius bleibt hinter Erwartungen zurück. Euro fällt zeitweise auf tiefsten Stand seit Anfang März. Santander steigert Gewinn um 10 Prozent. Britisches Startup bläst zum Angriff auf Tesla.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 15: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die besten Airlines der Welt 2017
Welche Fluggesellschaft macht das Rennen?
Die Top-Flitzer des Genfer Autosalon 2018
Das sind die Highlights
Starke Unterschiede
In diesen Ländern ist Bitcoin-Mining am teuersten
Hier arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter
Welches Bundesland macht das Rennen?
Nach über 40 Jahren: Die Meilensteine der Apple-Geschichte
Was waren die wichtigsten Ereignisse der Apple-Geschichte?
mehr Top Rankings

Umfrage

Mit Andrea Nahles wurde erstmals eine Frau zur Parteivorsitzenden der SPD gewählt. Glauben Sie, dass Nahles die Richtige ist, um die Partei aus der Krise zu führen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Siemens Healthineers AGSHL100
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
METRO (St.)BFB001
Facebook Inc.A1JWVX
RWE AG St.703712
EVOTEC AG566480