07.08.2013 09:28
Bewerten
(0)

Citi: SAP - Bulle oder Bär, wer knickt als…

DRUCKEN
… erster ein?
Als charttechnisch durchaus dramatisch konnte die Entwicklung in SAP Ende Juni bezeichnet werden, als die Kurse unter die bei 56,80 Euro liegende Unterstützung zurückfielen. Dieser Ausbruch nach unten vollendete eine große Toppingformation, mit der die Aktie in einen Bärenmarkt abzurutschen drohte.

Im Anschluss an dieses Verkaufssignal gab es zwar durchaus noch leichte Verluste, aber der große Abverkauf blieb bisher aus. Stattdessen konnte sich der Kurs oberhalb der bei 53,10 Euro liegenden Unterstützung stabilisieren. Seit Wochen pendelt dieser nun schon zwischen dem alten Unterstützungsbereich und der 53,10er Kursmarke seitwärts, wobei aktuell wird die obere Widerstandszone angelaufen wird.

Bodenbildung oder doch nur Konsolidierung im Abwärtstrend?

Den großen Coup konnten die Bären nicht landen, aber auch die Bullen schafften es in SAP in den letzten Wochen nicht, für einen neuen Impuls zu sorgen. Dafür müssten die Kurse nachhaltig über 58,39 Euro klettern. Gelingt dies, hinterließe die jüngste Entwicklung einen neuen Boden, mit dem auf Sicht einiger Wochen weitere Gewinne bis auf 61,35 und 64,25 Euro folgen könnten.

Ohne diesen Ausbruch nach oben aber herrscht tendenziell noch ein Abwärtstrend mit einem gültigen Verkaufssignal. Erneut bestätigt wird dies aber erst wieder mit neuen Tiefs unterhalb von 53,10 Euro. Damit dürfte dann auch die Range seit Mitte Juni beendet werden.

Sollte in SAP der Ausbruch über 58,39 Euro gelingen, können Trader auf weiter anziehende Notierungen in dieser spekulieren. Gleichzeitig sollten die Kurse anschließend nicht mehr unter 55,60 Euro zurückfallen, so dass hier ein Stopploss zur Absicherung der bestehenden Position platziert werden kann.

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Geldregen für Aktionäre
SAP erhöht Dividende auf 1,40 Euro - Quote künftig über 40 Prozent
Die Aktionäre von SAP erhalten die vom Vorstand bereits versprochene Dividendenerhöhung für 2017, die mit 0,15 auf 1,40 Euro je Aktie kräftiger als erwartet ausfällt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.02.2018SAP SE overweightBarclays Capital
21.02.2018SAP SE overweightBarclays Capital
14.02.2018SAP SE NeutralUBS AG
05.02.2018SAP SE buyWarburg Research
02.02.2018SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.02.2018SAP SE overweightBarclays Capital
21.02.2018SAP SE overweightBarclays Capital
05.02.2018SAP SE buyWarburg Research
02.02.2018SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
01.02.2018SAP SE buyBaader Bank
14.02.2018SAP SE NeutralUBS AG
31.01.2018SAP SE HoldCommerzbank AG
31.01.2018SAP SE HoldKepler Cheuvreux
30.01.2018SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.01.2018SAP SE HaltenIndependent Research GmbH
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.10.2016SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG
21.09.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändert -- US-Steuerreform poliert Telekom-Bilanz - Investitionen belasten Aktie -- ifo-Geschäftsklima stärker eingetrübt -- Deutsche Bank, Fed, Henkel, Ströer im Fokus

Deutscher Autobauer zahlt über 185.000 Euro für Tesla Model 3. 'Angry Birds'-Firma Rovio verliert Hälfte des Börsenwerts - Aktie bricht um 50 Prozent ein. US-Anleiherenditen auf gefährlichem Terrain - Warnschuss für Investoren?. Apple-Gerüchteküche: Schon im März könnte es zwei neue iPad-Modelle geben. Infineon-Chef bestätigt die Prognose.

Top-Rankings

Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten
KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Apple Inc.865985
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Baumot Group AGA2DAM1
Infineon AG623100
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
Allianz840400
Siemens AG723610