finanzen.net
19.12.2013 14:02
Bewerten
(1)

Daimler besiegelt Einstieg bei James-Bond-Marke Aston Martin

DRUCKEN

   Von Nico Schmidt

   Daimler wird Miteigentümer der Sportwagenschmiede Aston Martin. Die Schwaben werden bis zu 5 Prozent der britischen Traditionsmarke übernehmen, die hierzulande vor allem aus James-Bond-Filmen bekannt ist.

   Der Einstieg von Daimler bei Aston Martin ist Teil einer größer angelegten Kooperation. Die Briten erhalten künftig von Daimlers Sportwagen-Tochter Mercedes-AMG Motoren und werden gemeinsam mit dem neuen Miteigentümer Achtzylinder-Aggregate entwickeln.

   Zudem bezieht Aston Martin Elektrik- und Elektronik-Komponenten aus Stuttgart. Im Gegenzug geht ein Anteil an Daimler, für den kein Geld fließt.

   Bereits im Sommer hatten Daimler und die Briten eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet und den Vollzug für die zweite Jahreshälfte in Aussicht gestellt. Spekulationen über eine entsprechende Allianz waren seit längerem kursiert.

   Aston Martin ist ein vergleichsweise kleiner Hersteller und hat mit einigen Sorgen zu kämpfen. Im Jahr 2012 wurden gerade einmal 3.800 Autos gebaut, die Verkäufe schrumpften um mehr als 13 Prozent. Vor Steuern fiel ein Verlust von knapp 25 Millionen Pfund an.

   Der Hersteller des James-Bond-Dienstwagens steht im Jahr seines 100-jährigen Bestehens im Vergleich zu anderen Konkurrenten schlecht dar. Denn andere Oberklasse- und Sportwagenbauer wie Porsche und Bentley gehören größeren Konzernen und können deshalb von Synergien in Entwicklung und Einkauf profitieren. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie den heutigen ist das enorm wichtig, um die fehlende Größe zu kompensieren.

   Kontakt zum Autor: nico.schmidt@wsj.com

   (Mitarbeit: Marietta Cauchi)

   DJG/ncs/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   December 19, 2013 07:29 ET (12:29 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 07 29 AM EST 12-19-13

Anzeige

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.11.2018Daimler OutperformBNP PARIBAS
15.11.2018Daimler SellCitigroup Corp.
14.11.2018Daimler buyDeutsche Bank AG
14.11.2018Daimler market-performBernstein Research
13.11.2018Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.11.2018Daimler OutperformBNP PARIBAS
14.11.2018Daimler buyDeutsche Bank AG
08.11.2018Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
01.11.2018Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
26.10.2018Daimler buyKepler Cheuvreux
14.11.2018Daimler market-performBernstein Research
13.11.2018Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.10.2018Daimler HoldCFRA
26.10.2018Daimler NeutralCredit Suisse Group
26.10.2018Daimler HaltenIndependent Research GmbH
15.11.2018Daimler SellCitigroup Corp.
29.10.2018Daimler UnderweightBarclays Capital
26.10.2018Daimler UnderweightBarclays Capital
26.10.2018Daimler ReduceCommerzbank AG
25.10.2018Daimler UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Wall Street mit deutlichem Verlust-- Covestro: Gewinnwarnung -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief -- Wirecard: Starke Gewinnprognose -- Daimler, Tesla, Apple, Bitcoin im Fokus

Brexit: May kündigt Gespräche mit Juncker in Brüssel an. Société Générale zahlt Milliardenstrafe wegen US-Sanktionsverstößen. China erlaubt Fox-Übernahme durch Disney ohne Auflagen. 48.000 Rentner rutschen 2019 wohl in die Steuerpflicht.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU
Die besten Airlines der Welt 2018
Welche Fluggesellschaft triumphiert?
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo steht der DAX Ihrer Einschätzung nach Ende 2018?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Covestro AG606214
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
PG&E Corp.851962
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480