finanzen.net
14.10.2015 14:27
Bewerten
(0)

Erhöhung der EEG-Umlage 2016: Deutsche zahlen bis zu 280 Mio. Euro mehr für Strom

DRUCKEN
München (ots) - Vier-Personen-Haushalt zahlt bis zu elf Euro im Jahr mehr / Anbieterwechsel spart im Schnitt 271 Euro p. a. bei Erstwechsel, innerhalb von fünf Jahren Ersparnis von 1.252 Euro möglich

2016 werden deutsche Haushalte rund 280 Millionen Euro (inkl. MwSt.) mehr für Strom zahlen müssen als 2015.* Grund dafür ist der Anstieg der EEG-Umlage für die Förderung erneuerbarer Energien von 6,17 Cent auf 6,354 Cent pro kWh (netto).

Die jährliche Belastung steigt für einen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 5.000 kWh um etwa elf Euro (brutto). Singlehaushalte (2.000 kWh p. a.) zahlen über vier Euro (brutto) im Jahr mehr.**)

"Um trotz EEG-Erhöhung bei den Stromkosten zu sparen, raten wir Verbrauchern zu einem Anbieterwechsel", sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei CHECK24.de. "Durchschnittlich ist für eine vierköpfige Familie eine Ersparnis von 271 Euro im Jahr möglich."***)

EEG-Umlage 2016 kostet deutsche Haushalte 280 Millionen Euro mehr als 2015

EEG-Umlage Mehrkosten p. a. Mehrkosten alle dt. 2016 Familie Privathaushalte* (5.000 kWh)** netto 6,354 Cent/kWh 9,20 Euro 235,3 Mio. Euro brutto 7,560 Cent/kWh 10,95 Euro 280,0 Mio. Euro

Quelle: CHECK24 (www.check24.de; 0800-755 455 430); alle Angaben ohne Gewähr

Die EEG-Umlage für die Förderung erneuerbarer Energien steigt 2016 wieder - von 6,17 auf 6,354 Cent pro kWh (netto).****) Im Vergleich zu 2015 werden deutsche Privathaushalte im kommenden Jahr dadurch mit bis zu 280 Millionen Euro (inkl. MwSt.) im Vergleich zu 2015 mehr belastet.*)

Wenn die Versorger die Erhöhung der EEG-Umlage in vollem Umfang an die Verbraucher weitergeben, zahlt ein Vier-Personen-Haushalt (Verbrauch 5.000 kWh/Jahr) rund elf Euro im Jahr mehr für Strom. 2016 kostet die EEG-Umlage für eine Familie dann rund drei Prozent mehr (378 Euro brutto) als 2015 (367 Euro brutto).

Stromanbieterwechsel aus der Grundversorgung spart im Schnitt 271 Euro p. a.

Mit einem Anbieterwechsel sparen Verbraucher Stromkosten: Durch einen Wechsel aus der Strom-Grundversorgung zu einem Alternativanbieter zahlt eine vierköpfige Familie durchschnittlich 271 Euro weniger im Jahr. In den vergangenen fünf Jahren wäre insgesamt eine Ersparnis von 1.252 Euro möglich gewesen.***)

*)Berechnungsgrundlage: Stromverbrauch von Privathaushalten in Deutschland: rd. 127,9 Mrd. kWh/Jahr (2014); Quelle: http://ots.de/CFZSG, aufgerufen am 14.10.2015. Erhöhung der EEG-Umlage um 0,184 Cent/kWh netto; Berechnung: 127,9 Mrd. kWh/Jahr * 0,184 Cent/kWh = 235,3 Mio. Euro + 19% MwSt = 280,0 Mio. Euro Mehrkosten (brutto).

**)Berechnungsbeispiel: Familie: 5.000 kWh/Jahr Verbrauch * 0,184 Cent/kWh (Mehrkosten durch Erhöhung der EEG-Umlage) = 9,20 Euro (netto) + 19% MwSt = 10,95 Euro (brutto) Mehrkosten im Jahr. Single: 2.000 kWh/Jahr Verbrauch * 0,184 Cent/kWh (Mehrkosten durch Erhöhung der EEG-Umlage) = 3,68 Euro (netto) + 19% MwSt = 4,38 Euro (brutto) Mehrkosten im Jahr.

***)Quelle: http://ots.de/RT9EV

****)Quelle: Deutsche Presse-Agentur, z. B. http://ots.de/iG4Cg und http://ots.de/Vllc5, aufgerufen am 14.10.2015

Über die CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Die CHECK24 Vergleichsportal GmbH ist Deutschlands großes Vergleichsportal im Internet und bietet Privatkunden Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations-, Reise- und Konsumgüter-Vergleiche mit kostenloser telefonischer Beratung. Die Anzeige der Vergleichsergebnisse erfolgt völlig anonym. Dabei werden Preise und Konditionen von zahlreichen Anbietern durchsucht, darunter über 270 Kfz-Versicherungstarife, rund 1.000 Strom- und über 850 Gasanbieter, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbieter für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossene Shops für Elektronik & Haushalt, mehr als 150 Mietwagenanbieter, über 400.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstalter. CHECK24-Kunden erhalten für alle Produkte konsequente Transparenz durch einen kostenlosen Vergleich und sparen mit einem günstigeren Anbieter oft einige hundert Euro. Internetgestützte Prozesse generieren Kostenvorteile, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt über 600 Mitarbeiter mit Hauptsitz in München.

OTS: CHECK24 Vergleichsportal GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/73164 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_73164.rss2

Pressekontakt CHECK24: Katharina Reichel, Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1174, katharina.reichel@check24.de

Daniel Friedheim, Head of Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht stark ins Wochenende -- Dow Jones weit im Plus -- Allianz verdient mehr -- EZB senkt Eigenkapitalanforderungen für Commerzbank -- Scout24: Neues Übernahmeangebot -- EDF, Zalando im Fokus

Vapiano enttäuscht mit Umsatz und Ergebnis. Warren Buffetts Depot: Apple-Aktien verkauft. TUI-Chef Joussen kauft für fast 1 Million Euro TUI-Aktien. NVIDIA-Gewinn halbiert - Anleger aber zufrieden. Regierungskrise in Spanien. Applied Materials enttäuscht Anleger mit Umsatzausblick. Möglicherweise Milliarden-Bußgeld gegen Facebook in USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Die teuersten Scheidungen
Diesen Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
17.02.19
Cannabis - Ein Markt mit enormem Potenzial
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Ceconomy St.725750
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
adidasA1EWWW