finanzen.net
15.06.2016 12:02
Bewerten
(0)

Funktionalität in ihrer schönsten Form: der neue SKODA Kodiaq (FOTO)

DRUCKEN
Mladá Boleslav (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

- Kraftvolles Exterieur mit ausgeprägt dreidimensionaler Linienführung - Elegante Optik dank klarer Linien im Interieur - Größter Kofferraum seiner Klasse, optional mit klappbarer dritter Sitzreihe

Der SKODA Kodiaq, der im September seine Weltpremiere feiern wird, setzt ein starkes Statement mit einer eindrucksvollen Kombination aus kraftvollem Design und großzügigem Platzangebot. Das Exterieur ist scharf gezeichnet, die Linien ausgeprägt dreidimensional gestaltet. Das verleiht dem neuen SKODA SUV eine unverwechselbare Präsenz auf der Straße. Eine klare Linienführung charakterisiert auch den Innenraum, der neben seiner eleganten Optik mit einem großzügigen Raumangebot überzeugt.

"Der SKODA Kodiaq ist extrem vielseitig. Er ist äußerst geräumig, bei kompakten Außenmaßen bietet er das beste Packaging seiner Klasse. Zugleich ist er robust und geländetauglich und bringt ein Höchstmaß an Flexibilität und Funktionalität mit sich. Das wollten wir im Exterieurdesign sowie im Interieur visualisieren. Deshalb stehen beim SKODA Kodiaq Form und Funktion im Einklang", erklärt SKODA Chefdesigner Jozef Kaban. Er und sein Team haben für den SKODA Kodiaq eine markante Formensprache gewählt, mit der sie die neue Designlinie der Marke ins SUV-Segment übertragen. Rationalität und Ästhetik spielen hier unverwechselbar zusammen.

Wie schon die Designskizze zeigt, sind alle Linien klar, präzise und scharf gestaltet, die stark unterschnittene Schulterlinie unterstreicht den robusten Charakter des großen SKODA SUV. Die flachen, keilförmigen Scheinwerfer liegen zu beiden Seiten des breiten SKODA Grills. Ihre kristalline Struktur ist eine Hommage an die traditionsreiche tschechische Glaskristallkunst.

Auch die Heckpartie betont den sportlich-robusten SUV-Charakter des SKODA Kodiaq. Diese ist intensiv plastisch durchgeformt. Die LED-Rückleuchten sind in der markentypischen C-Grafik gestaltet, ihre Form führt die Linienführung des SKODA SUV-Designs im Detail weiter. Ebenso kraftvoll wirkt die Seitenansicht. Der lange Radstand und die kurzen Überhänge weisen auf das geräumige Interieur hin. Auf Wunsch fährt das SUV mit zwei weiteren Sitzen in der dritten Reihe vor.

Mit seinem klaren Design führt das Interieur das prägnante Design des Exterieurs fort. Auch hier stehen Form und Funktion im Einklang: Der Innenraum wirkt beschützend und robust, zugleich überzeugt er mit einem eleganten Charakter. Die Atmosphäre ist zeitlos und funktionell. Alle Details vermitteln Klarheit und Ruhe. Starke vertikale Elemente wie die vier großen Luftdüsen sind für den Innenraum charakteristisch. Das große Display teilt die Instrumententafel in zwei gleichwertige Zonen für Fahrer und Beifahrer. Die Front der Instrumententafel ist dreidimensional gespannt und in zwei Bereiche geteilt.

SKODA Chefdesigner Jozef Kaban im Interview: "SKODA wird noch viel emotionaler"

Herr Kaban, welche Bedeutung hat das Design des SKODA Kodiaq für die Marke?

Jozef Kaban: Der SKODA Kodiaq ist in doppelter Hinsicht ein Pionier für unsere Marke. Mit unserem ersten großen SUV oberhalb des Yeti betreten wir ein neues Segment. Und gleichzeitig ist der Kodiaq das erste Modell mit der neuen SKODA SUV Designsprache. Diese ist sehr kraftvoll und emotional gezeichnet, aber dennoch zeitlos gehalten.

Was ist besonders an der Designsprache des großen SKODA SUV?

Kaban: Der SKODA Kodiaq ist extrem vielseitig. Er ist äußerst geräumig, bei kompakten Außenmaßen bietet er das beste Packaging seiner Klasse. Zugleich ist er robust und geländetauglich und bringt ein Höchstmaß an Flexibilität und Funktionalität mit sich. Das wollten wir im Exterieurdesign sowie im Interieur visualisieren. Deshalb stehen beim SKODA Kodiaq Form und Funktion im Einklang. Die kristalline und prägnante Optik unterstreicht dazu den Charakter und die Stärke des SKODA Kodiaq.

Wie lassen sich Design und Funktion vereinen?

Kaban: Unser Anspruch ist es, ein Höchstmaß an Ästhetik mit maximaler Funktionalität so zu kombinieren, dass man nicht mehr von unterschiedlichen Kriterien spricht. Wir suchen die Schönheit in der Einfachheit, ohne dabei Funktion oder Ergonomie außer Acht zu lassen. Ein gutes Design macht Funktionalität attraktiv. Diese Balance aus Funktionalität und Ästhetik macht unseren SKODA Kodiaq besonders.

Welche Rolle spielt hier die tschechische Glaskristallkunst?

Kaban: Jedes Detail unserer Modelle erzählt eine Geschichte - das ist die emotionale Kraft der Marke. Bei den kristallinen Elementen des SKODA Kodiaq haben wir uns von der traditionellen tschechischen Glaskristallkunst inspirieren lassen. Die Linienführung ist klar, präzise und scharf gestaltet. Charakteristisch ist ein effektvolles Spiel von Licht und Schatten auf den stark konturierten Flächen. Die kristalline Struktur findet sich auch im Detail wie den Scheinwerfern oder Dekorleisten wieder.

Auch beim Interieur achten Sie auf höchste Kreativität und viel Liebe zum Detail. Worauf haben Sie beim Interieurdesign des SKODA Kodiaq am meisten Wert gelegt?

Kaban: Wir setzen die weiten, klaren Linien des Exterieurs im Innenraum fort. Und legen auch hier Wert auf die Harmonie von Form und Funktion, auf Ruhe und Klarheit. Für mich muss ein Auto perfekt funktionieren und dabei Ästethik ausstrahlen. Ein Innenraum soll Vertrauen und Wohlbefinden auslösen. Aus dieser Philosophie heraus haben wir eine Atmosphäre geschaffen, die zugleich elegant, komfortabel und funktionell ist.

OTS: Skoda Auto Deutschland GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/28249 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_28249.rss2

Pressekontakt: Katrin Thoß Printmedien Telefon: +49 6150 133 128 E-Mail: Katrin.Thoss@skoda-auto.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750