finanzen.net
07.11.2014 16:16
Bewerten
(0)

Gabriel trifft Starökonom Piketty - 'Vermögensteuer ist tot'

DRUCKEN

BERLIN (dpa-AFX) - Die ganze Wirtschaftswelt spricht über diesen Franzosen: Am Freitag war Thomas Piketty, Star-Ökonom aus Paris und Autor des Buches "Das Kapital im 21. Jahrhundert", in Berlin und diskutierte mit Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel in der voll besetzten Aula dessen Hauses in Berlin-Mitte.

Piketty, den ein US-Magazin als Rockstar seiner Zunft feierte, prangerte einmal mehr die gigantische, wachsende Ungleichheit bei Vermögen zwischen Arm und Reich an, die den Kapitalismus - vor allem in den USA, weniger in Europa - absehbar erschüttern könnte.

Gabriel sagte, viele Menschen fänden Pikettys Thesen - die in der Szene auch angezweifelt werden - richtig, weil die Finanzkrise gezeigt habe, dass bei einer entfesselten Wirtschaft am Ende eben nicht für alle mehr übrig bleibe.

Lösungsansätze blieb der 43-jährige, bescheiden auftretende Wissenschaftler ("Ich bin kein Sozialist") und Daten-Historiker ("Ich bin sehr viel besser darin, die Vergangenheit zu analysieren als die Zukunft vorherzusagen") zwar weitgehend schuldig - das Spardiktat in der Euro-Schuldenkrise sei aber katastrophal, eine progressive Vermögensteuer zur Umverteilung dagegen sehr vernünftig, meinte Piketty.

Da musste Gabriel widersprechen. Dem SPD-Chef sitzt noch der auf Steuererhöhungen ausgerichtete letzte Bundestagswahlkampf seiner Partei (Ergebnis: 25,7 Prozent) in den Knochen. "Die Vermögensteuer ist tot", bekannte Gabriel freimütig, obwohl "ich über viele Jahre Vorsitzender des Vermögensteuer-Fanclubs meiner Partei gewesen bin".

Klüger sei es, den "völlig idiotischen Steuersenkungswettbewerb" in Europa zu beenden, den Konzerne ausnutzten. Dadurch gingen Deutschland pro Jahr 150 Milliarden Euro Steuern durch die Lappen./tb/DP/jsl

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow tiefer -- Deutsche Bank & Commerzbank: Fusion gescheitert -- Wirecard steigert Umsatz -- Bayer übertrifft Erwartungen -- Nokia, Delivery Hero, Tesla, Facebook im Fokus

Microsoft übertrifft Erwartungen und knackt Billionen-Marke. Bristol-Myers Squibb startet stark ins neue Jahr. 3M patzt im 1. Quartal und will 2.000 Jobs streichen. Harter Winter drückt bei UPS auf den Gewinn. Flugverbot für Boeing-Jets treibt Kosten bei Southwest Airlines nach oben. WACKER CHEMIE mit Verlust im 1. Quartal - Ausblick bestätigt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Amazon906866
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
Facebook Inc.A1JWVX
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400