finanzen.net
04.07.2011 14:36
Bewerten
(5)

Der BESTE Trader der WELT - Sein Erfolgsgeheimnis...

Geldanlage-Report: Der BESTE Trader der WELT - Sein Erfolgsgeheimnis... | Nachricht | finanzen.net
Geldanlage-Report
Armin Brack
DRUCKEN
Interview: "Wie ich zum 3. Mal Trading-Weltmeister wurde..."
Dr. Andrea Unger - der aktuell beste Trader der Welt verrät Ihnen das Geheimnis seines Erfolges.

Es gibt viele Trader, aber nur sehr wenige, die wirklich gut sind und hohe Gewinne erzielen. Sie kennen mich ja als begnadeten Aktien-Investor - aber ich muss zugeben: Auch für mich ist es sehr reizvoll und spannend zu sehen, welch hohe Gewinne Profi-Trader wie Dr. Andrea Unger in oftmals sehr kurzer Zeit verbuchen. Da muss ich den Hut ziehen!

Dr. Andrea Unger lebt seit 2001 ausschließlich vom Trading. Er handelt seit Jahren erfolgreich mehrere Strategien, die er mit seinem Team selbst entwickelt hat.

Seine Erfolge sprechen eine deutliche Sprache:

2008 gewann er die von Robbins Trading organisierten World Cup Trading Championships. In nur 12 Monaten gelang es ihm, 15.500 US-Dollar Startkapital auf 119.650 US-Dollar zu vermehren (+672% Gewinn). Nach seinem Sieg 2008 wurde er 2009 mit beeindruckenden 115% erneut Weltmeister. Mit einem dritten Sieg im Jahr 2010 (240% Gewinn) holte er sogar das erste Triple.

Übersicht über die bisherigen Gewinner der Trading-Weltmeisterschaft:











Zudem gewann er 2005 die "International Top Trader Championship" in der Kategorie Future (Platz 1 mit +61% Gewinn in drei Monaten) sowie das IW Bank „TCUP Race“ (Platz 1 mit +55% Gewinn in einem Monat)

Interview: "Wie ich zum 3. Mal Trading-Weltmeister wurde..."

Geldanlage-Report: Lieber Andrea, Gratulation zum Triple! Du hast im letzten Jahr erneut die Weltmeisterschaft in den USA gewonnen. Damit bist Du der einzige Trader überhaupt, der es jemals geschafft hat drei Mal den Titel zu holen und das auch noch in Folge! Wie gelang Dir erneut dieser Erfolg?

Dr. Andrea Unger: Im letzten Jahr gab es an den Märkten starke Schwankungen und dies war ein perfektes Umfeld für meine schnellen Intraday-Systeme. Dadurch konnte ich ständig kleinere Gewinne sichern und mich dadurch Schritt für Schritt an die Spitze arbeiten.

Geldanlage-Report: Mathematisch ist es bei einem so großen Wettbewerb sehr unwahrscheinlich, dass ein Trader drei Mal hintereinander alle anderen schlägt. Sie haben den Weltmeister Pokal in einem sehr schwachen und hoch volatilen Jahr gewonnen (2008), in einem sehr guten Börsenjahr (2009) und in einem moderatem Jahr (2010). Wie ist eine solche Kontinuität in einem so wechselhaften Börsenumfeld möglich?

Dr. Andrea Unger: Meine Systeme sind nicht statisch sondern ich passe sie stets den Marktgegebenheiten an. Was in 2008 funktionierte, funktioniert in diesem Jahr nicht mehr. Das Wichtigste ist daher die Disziplin mitzubringen um das System immer wieder aufs Neue zu überprüfen und zu tarieren.

Geldanlage-Report: Du hast vor kurzem Deinen Weltmeister-Brief neu gestartet und bereits nach nur sechs Wochen eine Performance von über 50 Prozent erreicht. Gratulation hierfür! Kannst Du unseren Lesern etwas darüber verraten was verbessert wurde und neu ist?

Dr. Andrea Unger: Gerne. Die Systeme die verwendet werden arbeiten nun kurzfristiger. Die Trades laufen zwischen 1 bis 30 Tage. Meine Mit-Trader erhalten über eine eigens entwickelte Signalseite jeden Morgen vor acht Uhr die aktuellen Trades des Tages. Wird ein Trade ausgeführt, werden Stop-Loss und Take-Profit dazugegeben, so dass kein Trade ohne Risikobegrenzung oder Gewinnmitnahmeziel läuft. Gerade für Berufstätige ist der Service geeignet, da man morgens seine Orders aufgibt und dann abends nur einmal kontrollieren muss, ob es neue Orders gegeben hat die dann geändert werden müssen.

Geldanlage-Report: Das klingt sehr spannend. Welche Strategien verwendest Du hier?

Dr. Andrea Unger: Es handelt sich um einen Systemkorb der sowohl Trendfolge- als auch Gegentrendsysteme verwendet. Gehandelt werden Indizes wie der DAX, aber auch Edelmetalle wie Gold und Silber sowie Rohöl, Kaffee und der Bund-Future. Es ist außerdem geplant, dass wir in ein paar Monaten einen zusätzlichen Signaldienst für Währungspaare anbieten werden.

Geldanlage-Report: Du hast mit Deinen Signalen wie erwähnt in nur wenigen Wochen über 50% Gewinn erwirtschaftet. Ist das Risiko bei jedem Trade sehr hoch, damit diese Performance erzielt werden kann?

Dr. Andrea Unger: Ich persönlich handle für ein Konto von 50.000 Euro immer einen ganzen Future. Wer weniger handeln möchte, kann mittels CFDs sein Konto anpassen. Das heißt, wenn jemand 5.000 Euro mit handeln möchte, dann kann er 0,10 Einheiten handeln usw. Zudem riskiere ich pro Trade nicht mehr als fünf Prozent. In der Regel ist es deutlich weniger. Auch hier hat aber jeder Leser die Möglichkeit sein Risiko zu verringern oder zu erhöhen indem er die Stückzahl anpasst.

Geldanlage-Report: Was planst Du für die Zukunft?

Dr. Andrea Unger: Ich werde nächstes Jahr wieder einen Workshop in Deutschland halten und zudem plane ich einen weiteren Signaldienst für Währungspaare. Ich habe einige Systeme mit denen ich seit Jahren eine gute Performance mit Forex (Devisen) erziele. Ich möchte auch anderen Tradern ermöglich hieran zu partizipieren. Ansonsten arbeite ich ständig an Weiterentwicklungen und Verbesserungen meiner Handelsroboter. Und natürlich möchte ich in der Weltmeisterschaft von 2011 wieder oben mitspielen.

Geldanlage-Report: Das scheint Dir zu gelingen. Aktuell bist du nach fast 6 Monaten Zweiter. Schlaucht es dich, dass Kurt Sakaeda die Nase vorne hat?

Dr. Andrea Unger: Nein, überhaupt nicht. Das Rennen ist noch völlig offen! Auch im letzten Jahr habe ich mich erst auf der Zielgeraden an die Spitze vorgearbeitet. Außerdem habe ich überhaupt kein Problem damit auch mal Zweiter oder Dritter zu werden. Hauptsache ich überstehe den Wettbewerb ohne größere Verlustphasen und ich kann am Ende wie in jedem Jahr auf einen dreistelligen Gewinn verweisen.

Geldanlage-Report: Andrea, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast für dieses Interview. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!

Armin Brack ist Chefredakteur des Geldanlage-Reports. Gratis anmelden unter: www.geldanlage-report.de. Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Risiko in volatilen Marktphasen managen

Wie betreuen Sie in unruhigen Marktphasen erfolgreich Ihre Positionen im Portfolio? Das erklären die Investment-Profis Martin Goersch und Sebastian Steyer am Montag ab 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
NVIDIA Corp.918422
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BVB (Borussia Dortmund)549309