23.01.2013 21:47
Bewerten
(0)

Griechenland könnten Fördergelder entgehen

DRUCKEN
    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Griechenland entgehen möglicherweise EU-Fördergelder für bestimmte wichtige Vorhaben. Ein Drittel von 181 besonders wichtigen Projekten zum Beispiel aus den Bereichen Verkehr, Tourismus oder Energie steht auf dem Spiel. Das sagte EU-Regionalkommissar Johannes Hahn am Mittwoch nach einem Treffen mit dem zuständigen griechischen Minister Kostis Hatzidakis in Brüssel. Die Sprecherin Hahns erklärte allerdings, dass die Behörde sehr zufrieden mit den Fortschritten der Griechen sei.

 

    Die EU-Kommission verlangt von Athen, dass die Regierung in den nächsten zwei Monaten eine Bilanz zieht zu den 60 bis 65 Vorhaben, die auf der Kippe stehen. Dies werde zeigen, "welche wirklich umgesetzt werden können und welche nicht wirklich machbar sind ... und wo wir entscheiden müssen, das Geld für andere Zwecke einzusetzen", sagte Hahn. Hatzidakis versprach "spürbaren Fortschritt".

 

    Die Sprecherin Hahns betonte, der Kommissar sei ermutigt vom Willen der Regierung in Athen. "Wenn die griechischen Behörden absolut nichts täten, gäbe es definitiv ein Risiko, dass das Geld für einige dieser Projekte verloren ginge", sagte Shirin Wheeler. "Aber das entspricht nicht dem, was wir [aus Griechenland] hören." So habe das Land im vergangenen Jahr 87 Prozent der ihm zugeteilten Fördergelder von 3,7 Milliarden abgerufen.

 

    Griechenland erhält EU-Fördergelder unter besonders günstigen Konditionen. So muss das Land nur mindestens fünf Prozent der Beträge gegenfinanzieren, die es aus EU-Töpfen zur Strukturförderung erhält. Dies soll helfen, die Wirtschaft des Krisenlandes durch Investitionen in Schwung zu bringen. Athen hat aber Probleme damit, die Mittel auch zum Einsatz zu bringen.

 

    Der griechische Minister nannte die Bemühungen der griechischen Regierung einen "Marathon". EU-Kommissar Hahn schätzt die Schwierigkeiten als noch gravierender ein: "Wir absolvieren einen Triathlon", sagte er./hrz/DP/she

 

Heute 18 Uhr: Scalable macht den "Depot-Schnell-Check"

Robo Advisor sind voll im Trend. Was sind die Gründe für diesen Boom und was können Sie für Ihr Anlageverhalten von einem Robo Advisor lernen? Das und mehr erfahren Sie im Online-Seminar ab 18 Uhr.
Hier kostenlos zum Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX mit neuem Rekordhoch -- Asien in Grün -- 'Shutdown' beendet: Trump unterzeichnet Übergangshaushalt -- Lufthansa-Aktie an DAX-Spitze - Airlines nach easyJet-Zahlen gefragt -- Netflix, GEA im Fokus

Strafzölle belasten SMA Solar-Aktie - Wacker Chemie-Aktie profitiert. VW rechnet in China weiter mit kräftigem Wachstum. Stellenabbau: Handelskonzern Carrefour will sparen. Deutsche Finanzbranche sieht Gefahren durch Bitcoin. Medien-Mogul Murdoch: Facebook sollte für News zahlen. Neuer Deutsche Börse-Chef schaltet auf Angriff.

Top-Rankings

KW 3: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 3: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?
Die mächtigsten Frauen der Welt 2017
Welche Frau belegt den ersten Platz?
Das Wachstum der Schulden in verschiedenen Regionen
Welche Region konnte ihren Schuldenberg am meisten verkleinern?
mehr Top Rankings

Umfrage

Besitzen Sie Bitcoins oder eine andere Kryptowährung?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Infineon AG623100
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Netflix Inc.552484
Siemens AG723610
Allianz840400