finanzen.net
31.10.2012 14:41
Bewerten
(0)

Griechisches Parlament stimmt nur knapp für Privatisierungsgesetz

DRUCKEN

   Von Nektaria Stamouli and Philip Pangalos

   ATHEN--Das griechische Parlament hat nur mit knapper Mehrheit für ein neues Privatisierungsgesetz gestimmt. In einer zähen Parlamentssitzung votierten die Abgeordneten am Ende dafür, dass der Verkauf von Staatsbesitz vereinfacht und beschleunigt werden soll. Viele Abgeordnete aus den Reihen der sozialistischen Pasok und der demokratischen Linken, die der Regierungskoalition angehören, enthielten sich der Stimme oder stimmten nur einem Teil des Gesetzes zu, über das von Paragraph zu Paragraph entschieden wurde.

   Das gemischte Ergebnis verdeutlicht die Risse im Regierungsbündnis, das durch den harten Spar- und Reformkurs hohem Druck ausgesetzt ist. In der kommenden Woche müssen die Parlamentarier dann in der alles entscheidenden Sitzung den Einsparungen für die nächsten zwei Jahre und den höchst unpopulären Arbeitsmarktreformen zustimmen, damit Brüssel die nächste Kreditrate freigibt.

Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/chg/ros (END) Dow Jones Newswires

   October 31, 2012 09:10 ET (13:10 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 10 AM EDT 10-31-12

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- DOW beendet Handel grün -- Netflix Quartalszahlen: Umsatz unter Erwartungen -- Morgan Stanley enttäuscht im Schlussquartal -- Inflation im Euroraum entfernt sich vom EZB-Ziel

Abgasskandal: VW zahlt Millionen-Sicherheitsleistung in Indien. Aurora Cannabis-Aktie fällt tief: Wandelanleihe angekündigt. Druck auf Chinas Huawei steigt - Neue US-Ermittlungen berichtet. Fed-Beige Book: Marktvolatilität und höhere Zinsen drücken auf die Stimmung. Société Générale will stabile Dividende zahlen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Infineon AG623100
Siemens AG723610
EVOTEC AG566480