15.11.2012 09:29
Bewerten
(0)

HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Tritt auf der Stelle

DRUCKEN
Tritt auf der Stelle
Wenngleich der Euro-BUND-Future im bisherigen Wochenverlauf auf der Stelle tritt, fällt doch die aktuelle Tendenz auf, im Tagesverlauf aufgetretene Kursverluste im weiteren Handelsverlauf wieder aufzuholen. Im Tageschart schlägt sich dieses Phänomen insbesondere in den ausgeprägten Lunten der letzten beiden Tageskerzen nieder. Diese grundsätzlich konstruktive Ausgangslage wird mittlerweile durch ein positives Schnittmuster zwischen der 38-Tages-Linie und dem 200-Perioden-Pendant (akt. bei 141,48 bzw. 141,44) untermauert. Gelingt ein neues Verlaufshoch oberhalb der Marken von 143,47/48, dürfte der Zinsfuture die Lethargie der letzten Tage überwinden und den nächsten Widerstand in Form des Hochs von Ende August bei 144,37 ins Visier nehmen. Danach rücken bereits wieder die historischen Hochstände bei 146,26/89 ins Blickfeld der Investoren. Auf der Unterseite markieren die Hochpunkte bei rund 142 eine erste Haltezone. Um die gute charttechnische Grundverfassung des Euro-BUND-Future nicht zu gefährden, gilt es aber die beiden o. g. Glättungslinien nicht mehr zu unterschreiten.

Euro-BUND-Future (Daily)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX legt kräftig zu -- BASF-Aktie mit Rekordhoch -- Ceconomy-Aktie fällt zweistellig: Gewinnrückgang belastet -- KUKA mit Gewinnwarnung -- Apple, American Express, IBM im Fokus

'Shutdown' oder nicht? - Spannung in den USA steigt. Alphabet-Tochter Google schließt in China Patentdeal mit Techkonzern Tencent. Morgan Stanley: Diese Tech-Aktien sollten Sie 2018 im Depot haben. Untergang einer Bitcoin-Börse - Betrüger konnte den Kurs innerhalb weniger Minuten verachtfachen.

Top-Rankings

KW 3: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 3: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?
Die mächtigsten Frauen der Welt 2017
Welche Frau belegt den ersten Platz?
Das Wachstum der Schulden in verschiedenen Regionen
Welche Region konnte ihren Schuldenberg am meisten verkleinern?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wünschen Sie sich, dass sich Union und SPD erneut auf eine große Koalition (GroKo) einigen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
GeelyA0CACX
Allianz840400
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655