finanzen.net
10.11.2007 09:44
Bewerten
(0)

IPO: China Railway Engineering-Asien größtes Bauunternehmen

DRUCKEN
EMFIS.COM - Shanghai / Hongkong 10.11.07 (www.emfis.com)
Die chinesische Regulierungsbehörde und die staatliche Assets Supervision and Administration Commission haben grünes Licht für den Staatskonzern China Railway Engineering Corp gegeben um die Vermögenswerte und seine Einheit China Railway Construction Co Ltd. inklusive aller Teilbereiche zu übernehmen.
 
Der Konzern wird am 03. Dezember sein A – Share IPO an der Shanghai Stock Exchange durchführen. Dabei werden 4,675 Mrd. Shares herausgegeben, 26,75 Prozent des Aktienkapitals, welche 2 Mrd. US Dollar in die Kasse bringen.
Die Zeichnung findet am 20. und 21. November statt. Die Roadshow dazu hatte bereits in der vergangenen Woche begonnen und wird bis zum 16. November durchgeführt. Als Emissionsbanken wurden bisher die BOC International und UBS Securities genannt.

Der weitere Schritt ist dann der Gang an die Hongkonger Börse. Dazu hat das Unternehmen ebenfalls die Genehmigung erhalten.
Hier sollen 3,33 Mrd. H – Shares platziert werden mit einem Einnahmevolumen von 1,8 Mrd. US Dollar. Dieses IPO wird durch JP Morgan, UBS und BOCI begleitet. Börsenstart in Hongkong wird der 07. Dezember sein. Die Roadshow für die internationalen Investoren beginnt in der kommenden Woche und die Zeichnung am 26. November.  

Mit der China Railway Engineering  geht Asiens größtes Unternehmen im Bereich Bahn- und Tunnelbau an die Börse. Es untersteht der State-Owned Assets Supervision and Administration Commission (SASAC), hat seinen Hauptsitz in Peking und ist einer der größten Staatskonzerne Chinas.

Um die Dimensionen dieses Konglomerats zu verdeutlichen, einige Daten zum Unternehmen:

Die Gründung des Unternehmens reicht bis in das Jahr 1950 zurück und entstand aus dem staatlichen Infrastrukturbüro und dem damaligen Eisenbahnministerium. Im Laufe der Jahre fanden etliche Umstrukturierungen statt, bis es im Juli 1989 die jetzige Form erreichte um dann im September 2000 der Zentralregierung direkt unterstellt zu werden. Nach der Gründung der SASAC, im Mai 2003, wurde China Railway dieser zugeordnet. Seit dem 12. September dieses Jahres ist der Konzern in eine Aktiengesellschaft umgewandelt worden.
 
Derzeit besteht die China Railway Engineering Group Co. Ltd aus 31 Unternehmen. Dazu gehören unter anderem groß – Bauunternehmen, Vermessungsunternehmen, R & D Unternehmen, sowie Invest- und Organisationsunternehmen.
Sie sind neben dem Hauptsitz in Peking in weiteren 4 Headquarters und 17 Filialen präsent. Der Konzern ist in 1.000 Städten des Landes mit 284.000 Angestellten tätig. Davon werden 106.378 als technische Fachleute geführt. Weiterhin beschäftig das Unternehmen 456 Professoren und leitende Ingenieure sowie 9.934 Angestellte als leitendes technisches Personal. D hat das Unternehmen drei Mitglieder der Chinese Academy of Engineering.

In den vergangenen 50 Jahren hat CREC landesweit über 100 Bahnstrecken aufgebaut. Dazu kommt die die Planung und der Bau von Tausenden von wichtigen staatlichen Projekten einschließlich Bahnhöfen, Flughäfen, Wasserstraßen, Autobahnen, Stromanlagen und Kraftwerken.
Inzwischen ist die CREC global aktiv und arbeitet in weit gefächerten Bereichen in mehr als 60 Ländern und Regionen, in Nordamerika, Osteuropa, Westafrika, Südost Afrika sowie im Südpazifik und Südostasien.
 
CREC wurde seit 2002 einer der World Top 500 Konstruktions- Unternehmen und ist der viert größte globale Baukonzern.
Die Marke "CREC" hat einen Wert von 51,87 Mrd. Yuan (6,92 Mrd. USD) was der 7. Platz unter Chinas 500 wertvollsten Markennamen ist. Laut dem chinesischen Statistikamt ist CREC das 10. größte Unternehmen des Landes.
In den letzten neun Jahren lag der hinzukommende Umsatz pro Jahr bei durchschnittlich 10 Mrd. Yuan (1,33 Mrd. USD). In 2005 erreichte er insgesamt umgerechnet 27,4 Mrd. US Dollar. Die Bilanzsumme des Unternehmens wird mit 13,52 Mrd. US Dollar beziffert.
Damit spielt CREC eine entscheidende Rolle in der chinesischen Volkswirtschaft.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht schwächer aus dem Handel -- Dow schließt grün -- Trump warnt Fed -- Sprint-Übernahme: T-Mobile nimmt weitere Hürde -- ifo-Geschäftsklima sinkt -- RIB Software, K+S, Pfeiffer Vacuum im Fokus

OSRAM-Aktie steigt deutlich: Gerüchte um neuen Bieter. Boeing erhöht Dividende und legt neues Aktienrückkaufprogramm auf. Sicherheitsexperte: Keine Gewissheit in Spionage-Vorwurf gegen Huawei. May ringt um Rückhalt für Brexit-Kurs. VW-Chef Diess kündigt verschärftes Umbauprogramm für Konzern an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001
Allianz840400