finanzen.net
12.12.2014 13:30
Bewerten
(2)

LendingClub-Aktie mit starkem Börsengang

IPO von Banken-Konkurrent: LendingClub-Aktie mit starkem Börsengang | Nachricht | finanzen.net
IPO von Banken-Konkurrent
DRUCKEN
Noch ein Börsengang vor Jahresende - und was für einer! LendingClub hat am Donnerstag in New York sein IPO gefeiert. Die Aktie des Unternehmens, das sogar von Rocket Internet geklont wurde, hat durchaus Potenzial.
Erst im Sommer hatte der Börsengang des chinesischen Internetriesen Alibaba die Anleger elektrisiert - und den Weg für weitere Internet-Börsengänge bereitet. Im Fahrwasser der Alibaba-Euphorie wagte nun auch die Online-Kreditplattform LendingClub kurz vor Jahresende den Sprung aufs Börsenparkett - mit Erfolg! LendingClub reihte sich mit seinem Debüt unter den zehn größten Internet-Börsengängen in der Geschichte ein. Die Anleger haben die LendingClub-Aktie bei ihrem Börsengang mit großem Beifall in Empfang genommen. Mit einem Erstkurs von 24,75 Dollar übertraf das Papier den Ausgabepreis von 15 Dollar bei Weitem. So konnte LendingClub die stolze Summe von rund 1,4 Milliarden Dollar einstreichen. Das Tageshoch der Aktie lag bei 25,44 Dollar. Auch der Schlusskurs kann sich sehen lassen: Mit einem Zuwachs von 56,2 Prozent lag dieser bei 23,43 Dollar.

Zukunftsvision: Kredite von Privat an Privat hängen die Banken ab

Die 2007 von Renaud Laplanche gegründete Online-Plattform ist der Pionier in der Branche der Peer-to-Peer-Plattformen, wo private Kreditgeber Kredite an private Kreditnehmer vergeben. Die Rolle, die bislang die Bank bei der Kreditvergabe eingenommen hat, fällt damit weg. Ähnlich wie eBay bietet LendingClub Gläubigern und Schuldnern lediglich eine Plattform und gibt Rahmenbedingungen für die Kreditvergabe vor. So wird etwa jedem Schuldner in spe vorab per Algorithmus in Sachen Kreditwürdigkeit auf den Zahn gefühlt. Erst dann darf der Kreditnehmer sich anmelden. Die Entscheidung, wem die Gläubiger wie viel Geld leihen möchten, bleibt ihnen hingegen selbst überlassen. LendingClub gibt lediglich vor, dass mindestens 25 Dollar investiert werden müssen.

Mikro-Kredite auf dem Vormarsch

Das Konzept der Mikro-Kredite ist neu und bringt nicht wenige Vorteile mit sich. So können die privaten Kreditgeber das Risiko, das sie bei der Kreditvergabe an Privatpersonen tragen, abschwächen, indem sie viele kleine Geldbeträge an viele Schuldner verleihen und damit ihr Risiko streuen. Nebenbei profitieren die Geldverleiher von Zinsen von bis zu 8 Prozent, die sie für ihr verliehenes Geld einstreichen können. Ein Prozentsatz, der bei Banken derzeit bei Weitem nicht zu haben ist. Auch die Schuldner profitieren: Nicht nur, dass sie bei LendingClub und ähnlichen Plattformen günstiger an Kredite kommen, auch können sie sich sehr viel kleinere Geldbeträge leihen, als dies über eine Bank möglich wäre.

LendingClub am Puls der Zeit

Man könnte sagen, Laplanche habe mit seinem Start-Up den Puls der Zeit getroffen. Wo Banken nicht mehr mit hohen Zinssätzen locken können, bietet LendingClub eine unkomplizierte und günstige Alternative für Kreditnehmer und eine rentable Anlagemöglichkeit für Gläubiger. Auf dem Papier macht das Unternehmen aus San Francisco ebenfalls eine gute Figur: Seit der Gründung 2007 hat LendingClub Kredite von mehr als fünf Milliarden Dollar vermittelt, allein eine Milliarde davon im vergangenen Quartal. Da LendingClub an den Gebühren der Deals verdient, wirkt sich die stetig steigende Zahl der Vermittlungen gleichermaßen positiv auf die Einnahmen des Unternehmens aus - eine gute Ausgangslage für die LendingClub-Aktie.

LendingClub Börsengang: Der erste von vielen?

Der Peer-to-Peer-Pionier war die erste Online-Kreditplattform, die den Gang aufs Parkett gewagt hat. Dies könnte auch für andere ähnliche Online-Unternehmen Signalwirkung haben. Weitere mögliche Börsenanwärter wären beispielsweise die Kreditplattformen Prosper, Funding Circles, SoFi oder Dealstruck. In Deutschland stünde möglicherweise auch Lendico, der LendingClub-Klon aus der Start-Up-Schmiede Rocket Internet, in den Startlöchern für einen IPO in naher oder ferner Zukunft. Nachdem Zalando und Rocket Internet dieses Jahr mit eher mäßigem Erfolg an der Börse debütiert haben, erscheint Lendico nach dem euphorischen Börsenstart der LendingClub-Aktie als ein vielversprechender Kandidat.

Welches Potenzial hat die LendingClub-Aktie?

Das Unternehmen LendingClub baut auf ein Konzept, das das Potenzial hat, das Kreditwesen von Grund auf umzukrempeln. Ebenso wie viele andere ähnliche Plattformen, die zunehmend das Internet bevölkern. Was aber hat LendingClub der Konkurrenz voraus?
Tatsächlich hat das Online-Unternehmen von Renaud Laplanche noch ein Ass im Ärmel. Im Mai 2013 hat sich nämlich Google durch eine Milliardenbeteiligung knapp sieben Prozent der Lending-Club-Aktien gesichert. Um für Google Platz zu machen, verkaufte sogar ein früherer Anteilseigner seine Aktien. Laplanche selbst versicherte: "Wir wollten Google als Anteilseigner. Wir brauchten kein weiteres Kapital." Zudem sprach er von einem "strategischen Investment für Google." Google selbst hält sich nach wie vor bedeckt, liegt die Vermutung nahe, dass diese Verbindung das Potenzial hat Großes entstehen zu lassen. Zu neuen Produkten wollte sich bislang noch keiner der beiden Parteien äußern, jedoch ließ Laplanche anklingen, es gäbe bereits Konzepte. Nur einer von vielen Gründen, weshalb Anleger auch in Zukunft ein Auge auf die LendingClub-Aktie werfen könnten.

Bildquellen: LendingClub, istock/Yong Hian Lim, Lim Yong Hian / Shutterstock.com

Nachrichten zu LendingClub Corp

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LendingClub Corp

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.12.2017LendingClub BuyMaxim Group
08.12.2017LendingClub HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
08.12.2017LendingClub BuyNeedham & Company, LLC
07.11.2017LendingClub BuyMaxim Group
01.11.2017LendingClub BuyNeedham & Company, LLC
11.12.2017LendingClub BuyMaxim Group
08.12.2017LendingClub HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
08.12.2017LendingClub BuyNeedham & Company, LLC
07.11.2017LendingClub BuyMaxim Group
01.11.2017LendingClub BuyNeedham & Company, LLC
22.03.2017LendingClub NeutralWedbush Morgan Securities Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LendingClub Corp nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene LendingClub News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere LendingClub News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

LendingClub Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer aus dem Handel -- Dow schließt grün -- Trump warnt Fed -- Sprint-Übernahme: T-Mobile nimmt weitere Hürde -- ifo-Geschäftsklima sinkt -- RIB Software, K+S, Pfeiffer Vacuum im Fokus

OSRAM-Aktie steigt deutlich: Gerüchte um neuen Bieter. Boeing erhöht Dividende und legt neues Aktienrückkaufprogramm auf. Sicherheitsexperte: Keine Gewissheit in Spionage-Vorwurf gegen Huawei. May ringt um Rückhalt für Brexit-Kurs. VW-Chef Diess kündigt verschärftes Umbauprogramm für Konzern an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001
Allianz840400