finanzen.net
28.05.2013 12:08
Bewerten
(0)

MPH: Dividende hat eine hohe Priorität

Interview: MPH: Dividende hat eine hohe Priorität | Nachricht | finanzen.net
Interview
DRUCKEN
Nach dem Verkauf der Pharmasparte positioniert sich MPH neu. Christian Pahl, MPH-Vorstandsmitglied, erläutert die Perspektiven des Unternehmens.
Wie sieht die Zukunft von MPH Mittelständische Pharmaholding nach dem Verkauf der Tochter Haemato Pharm aus? Welche Dividendenpolitik ist künftig zu erwarten?

MPH hat seine Pharmasparte an die Windsor AG verkauft. Was bedeutet das für die MPH-Aktionäre?
Christian Pahl: Die Windsor AG soll etwa ab dem zweiten Halbjahr als Haemato AG im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notieren. Die Haemato AG wird durch die Fokussierung auf das Pharmageschäft schon 2013 mit einem erwarten pro-forma Umsatz von mehr als 200 Millionen Euro ein wichtiger Player der Branche der Generika und Parallelimporte von Arzneimitteln und mit seiner Grösse von Anlegern nun besser wahrgenommen. Pro-forma deshalb, weil die organisatorische Weiterentwicklung erst ab 1. Juli rechtlich wirksam vollendet sein wird und ab diesem Zeitpunkt die Arzneimittelumsätze gänzlich in die HAEMATO-Gruppe geordnet werden. MPH wird an der Haemato AG 70 Prozent der Aktien halten. MPH-Aktionäre profitieren dreifach: Einmal durch hohe Dividenden. So soll die Ausschüttung bei MPH für 2012 um zehn Prozent auf 0,22 Euro je Aktie steigen. Das sind mehr als sechs Prozent Rendite. Dann gibt es mögliche Kurssteigerungen bei der Haemato AG. Schliesslich bietet die zusätzliche Ausrichtung der MPH auf den Healthcare-Bereich schönes Potenzial.

Was ist dort geplant?
Unsere Tochter Pharmigon GmbH ist auf die individuelle Herstellung von Medikationen beispielsweise bei Krebstherapien spezialisiert. Das ist ein Wachstumsmarkt. Wegen des demographischen Wandels nehmen die Krebsraten in der Bevölkerung zu, der Bedarf an individuellen Medikationen steigt. Nach Angaben des Marktforschers IMS Health lag das jährliche Wachstum des Medizinbereichs Onkologie in Deutschland in den letzten fünf Jahren im Durchschnitt bei 14 Prozent pro Jahr. Im zweiten Halbjahr werden wir auch den Bereich der Patientenbehandlung in die Wertschöpfung integrieren. Das Angebot umfasst die wichtigsten Schönheitsoperationen für Privatkunden. Hier, wie auch bei der Herstellung der patientenindividuellen Medikationen, werden attraktive Margen verdient.

Wie sehen die Perspektiven im Pharmageschäft der künftigen Haemato AG aus?
Der Pharmamarkt ist nicht nur verhältnismässig konjunkturunabhängig, sondern verzeichnete in den letzten Jahren auch stetiges Wachstum. So konnten beispielsweise Generika im vergangenen Jahr um 4,9 Prozent wachsen. Getrieben wird der Generika-Markt durch die Massnahmen zur Kostensenkung im Gesundheitswesen. So führte der Einsatz von Generika im vergangenen Jahr zu einer Entlastung der Gesetzlichen Krankenkassen in Höhe von 12,9 Milliarden Euro. Auch der zweite Geschäftsbereich bei Haemato – Parallelimporte von Arzneimitteln – verspricht gute Zuwächse. So sind Apotheken verpflichtet eine Importarznei anzubieten, wenn diese mindestens 15 Prozent oder 15 Euro günstiger ist als das entsprechende Original. Insgesamt gehen wir für die Haemato AG für die nächsten Jahre von zweistelligen Zuwachsraten beim Umsatz aus. Neben dem Ausbau des Produktportfolios wollen wir dabei auch in ausländische Pharmamärkte vordringen.

Wie sieht die Dividendenpolitik der Windsor – und künftig der Haemato AG – aus?
Für 2012 schlagen wir die Zahlung einer Dividende von 0,25 Euro je Windsor-Aktie vor. Anleger erhalten damit auch hier eine Dividende im Bereich von sieben Prozent. Wie bei MPH hat auch bei Haemato die Erarbeitung von Dividenden eine hohe Priorität. MPH als grösster Aktionär rechnet künftig fest mit attraktiven Dividenden aus dem Pharmabereich der Haemato AG.

Bildquellen: SANOCHEMIA, Adam Michal Ziaja / Shutterstock.com

Nachrichten zu HAEMATO AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HAEMATO AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.09.2018HAEMATO KaufenGBC
29.05.2018HAEMATO KaufenGBC
17.05.2017HAEMATO KaufenGBC
22.03.2017HAEMATO KaufenGBC
16.12.2016HAEMATO KaufenGBC
17.09.2018HAEMATO KaufenGBC
29.05.2018HAEMATO KaufenGBC
17.05.2017HAEMATO KaufenGBC
22.03.2017HAEMATO KaufenGBC
16.12.2016HAEMATO KaufenGBC

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HAEMATO AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX reduziert Verluste etwas -- BASF: Gewinnwarnung -- Großbritannien kann Brexit einseitig widerrufen -- RIB-Software, Bayer, Symrise, Continental im Fokus

Linde kauft Aktien für bis zu 1 Milliarde US-Dollar zurück. Uber reicht wohl Antrag für Börsengang ein. Investor Elliott drängt Bayer mit Einstieg zur Aufspaltung. Studie: US-Zölle könnten Kosten für Autobauer verzehnfachen. Huaweis Finanzchefin drohen bis zu 30 Jahre Haft wegen Betrugs. Akorn-CEO gibt Amt nach endgültigem Gerichtsentscheid ab.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in im November 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
BASFBASF11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Amazon906866
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
BayerBAY001
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
EVOTEC AG566480
TeslaA1CX3T