finanzen.net
29.12.2014 09:48
Bewerten
(0)

Lanxess-Chef stellt Anleger weiter auf schwierige Zukunft ein

"Unterer Rand der Prognose": Lanxess-Chef stellt Anleger weiter auf schwierige Zukunft ein | Nachricht | finanzen.net
"Unterer Rand der Prognose"
DRUCKEN
Der Chef des Spezialchemiekonzerns Lanxess, Matthias Zachert, stimmt die Anleger weiter auf schwierige Zeiten ein.
Die Ergebnisse für das Gesamtjahr 2014 würden eher am unteren Rand der Prognose liegen, sagte Zachert dem "Handelsblatt" (Montag). Das um Sonderposten bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen peilt Lanxess zwischen 780 und 820 Millionen Euro an, ein Jahr zuvor waren es 735 Millionen Euro.

Mit den Zahlen zum dritten Jahresviertel hatte Zachert bereits gesagt, dass im Schlussquartal ein Verlust anfallen werde und auch das Gesamtjahr rot werden könnte - Umbaukosten drücken bei dem Konzern auf den Ertrag. Ein Preisverfall bei wichtigen Produkten infolge starker Konkurrenz aus Asien hatte Lanxess in schwieriges Fahrwasser gebracht. Zachert war in diesem Jahr angetreten, um das Ruder herumzureißen.

Auch eine schwächelnde Weltwirtschaft fährt dem Unternehmen dabei in die Parade. "Wir sehen deutlich, wie sich das Wachstum in mehreren Märkten abschwächt", sagte Zachert dem Blatt. Das gelte vor allem für Osteuropa, Lateinamerika und auch Asien. Auch der aktuelle Ölpreisverfall wirke teils negativ. "Der jetzt sichtbare Effekt ist, dass Kunden von Chemiefirmen ihre Lagerbestände abbauen und mit neuen Aufträgen warten", sagte Zachert. Die Firmen rechneten mit weiter sinkenden Preisen bei Produkten, die auf Öl basierten.

Diese Faktoren belasteten auch das kommende Jahr. "Auf jeden Fall haben wir ein weiteres schwieriges Jahr vor uns", sagte Zachert. Für genauere Prognosen sei es jedoch noch zu früh. Die Eigenständigkeit des Konzerns will der Manager erhalten. "60 Prozent unseres Konzernportfolios sind sehr gut aufgestellt", sagte er. "Den anderen Teil, also das Kautschukgeschäft, werden wir in den nächsten zwei bis drei Jahren wieder nach vorne bringen."

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: LANXESS

Nachrichten zu LANXESS AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LANXESS AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:46 UhrLANXESS buyGoldman Sachs Group Inc.
12.10.2018LANXESS Equal-WeightMorgan Stanley
09.10.2018LANXESS buyUBS AG
08.10.2018LANXESS buyGoldman Sachs Group Inc.
04.10.2018LANXESS buyUBS AG
12:46 UhrLANXESS buyGoldman Sachs Group Inc.
09.10.2018LANXESS buyUBS AG
08.10.2018LANXESS buyGoldman Sachs Group Inc.
04.10.2018LANXESS buyUBS AG
04.10.2018LANXESS buyGoldman Sachs Group Inc.
12.10.2018LANXESS Equal-WeightMorgan Stanley
03.10.2018LANXESS NeutralCredit Suisse Group
02.10.2018LANXESS NeutralBNP PARIBAS
01.10.2018LANXESS HoldDeutsche Bank AG
24.09.2018LANXESS HoldDeutsche Bank AG
21.09.2018LANXESS SellBaader Bank
14.09.2018LANXESS SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2018LANXESS SellBaader Bank
02.08.2018LANXESS SellBaader Bank
29.05.2018LANXESS SellBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LANXESS AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX mit tiefrotem Schluss -- Wall Street schwach -- EU-Kommission weist Italiens Haushaltsentwurf zurück -- Monsanto-Strafe: Bayer will Berufung einlegen -- Sartorius, Siltronic, Linde, LEONI im Fokus

Tesla-Aktie schießt hoch: Shortseller geht long. McDonald's übertrifft Erwartungen. United Technologies erhöht Ausblick. Renault bekommt erneut Euro-Stärke zu spüren. Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen. BMW ruft 1,6 Millionen Autos zurück. HOCHTIEF-Tochter CIMIC steigert Gewinn deutlich.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der Financial Secrecy Index 2018
Die größten Schattenfinanzzentren der Welt
Die bestbezahlten Promis der Welt 2018
Bis zu 285 Millionen US-Dollar Verdienst
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Diese Autobauer machen den meisten Profit
Größte Marge bei verkauften Autos
mehr Top Rankings

Umfrage

Italien plant eine höhere Neuverschuldung und befindet sich damit auf Konfrontationskurs zur EU. Sollte die EU nachsichtig mit Italien sein?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
AlibabaA117ME
Deutsche Telekom AG555750
BVB (Borussia Dortmund)549309