08.09.2013 16:37
Bewerten
(0)

MONTE CARLO/Munich Re: Hagelstürme kosten Versicherer 1,5 Milliarden Euro

DRUCKEN
    MONTE CARLO (dpa-AFX) - Die Hagelstürme Ende Juli wachsen sich für die Versicherungsbranche nach Einschätzung der Munich Re (Muenchener Rueckversicherungs-Gesellschaft) zum teuersten Ereignis dieser Art in Deutschland aus. Die versicherten Schäden dürften rund 1,5 Milliarden Euro erreichen, sagte Torsten Jeworrek, Vorstandsmitglied des weltgrößten Rückversicherers, am Sonntag beim Branchentreffen "Rendez-vous de Septembre" in Monte Carlo. Das wäre mehr als bei dem bisher schwersten Hagelunwetter in Bayern von 1984, wenn man die damaligen Schäden in heutige Preise umrechnet. Laut Jeworrek muss die Munich Re von den Schäden vom Juli rund 180 Millionen Euro schultern, davon 20 Millionen aus dem Geschäft der Düsseldorfer Tochter Ergo.

    Noch Anfang August hatte Jeworrek für die Branche nur mit versicherten Schäden von etwas mehr als 600 Millionen Euro gerechnet. Der weltgrößte Rückversicherungsmakler Aon Benfield war wenig später bereits von 1 bis 1,5 Milliarden Euro ausgegangen. Der Rückversicherer Hannover Rück hielt zuletzt deutlich mehr als eine Milliarde Euro für realistisch.

    Die Unwetter waren Ende Juli über Teile Nord- und Süddeutschlands gezogen. Dabei gingen Hagelkörner mit Durchmessern von bis zu acht Zentimetern nieder, Autos und Hausdächer wurden beschädigt. Der neuen Prognose zufolge kosten die Hagelschäden die Munich Re fast 80 Prozent dessen, was die jüngste Flutkatastrophe in Deutschland und benachbarten Ländern im Juni geschluckt hatte. Diese schlägt bei dem Münchner Konzern nach bisherigen Angaben mit 230 Millionen Euro zu Buche./stw/stb

Anzeige

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:21 UhrAllianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
20.02.2018Allianz NeutralMacquarie Research
19.02.2018Allianz buyKepler Cheuvreux
19.02.2018Allianz buyDeutsche Bank AG
19.02.2018Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
19.02.2018Allianz buyKepler Cheuvreux
19.02.2018Allianz buyDeutsche Bank AG
19.02.2018Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
16.02.2018Allianz kaufenDZ BANK
16.02.2018Allianz buyKepler Cheuvreux
11:21 UhrAllianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
20.02.2018Allianz NeutralMacquarie Research
16.02.2018Allianz HaltenIndependent Research GmbH
16.02.2018Allianz Sector PerformRBC Capital Markets
13.02.2018Allianz Equal weightBarclays Capital
13.12.2017Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
13.11.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
06.11.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
25.10.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
08.09.2017Allianz UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch anmelden!

Der Krypto-Hype hielt 2017 Anleger in Atem. Dass Gold ebenfalls kräftig zulegte, bemerkten nur wenige Anleger. Wie Kryptos und Gold zusammenhängen und welche Chancen sich 2018 ergeben, erfahren Sie am Donnerstag.
Jetzt anmelden zum Online-Seminar
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Dow fester -- Bitcoin-Kurs wieder unter 10.000 Dollar -- Telekom mit Gewinnanstieg -- ifo-Geschäftsklima stärker eingetrübt -- Fed, Henkel, Ströer im Fokus

Infineon-Chef bestätigt die Prognose. Deutsche-Bank-Chef rüstet sich bei Brexit für das Schlimmste. Henkel wächst dank Klebestoffen und Zukäufen. ADVA mit Umsatzrückgang und Verlust. Gerresheimer will operativen Gewinn stabil halten. AXA erhöht dank US-Geschäft Gewinn. Prosieben mit durchwachsenem Schlussquartal. Fielmann: Hohe Steuerquote schmälert Nachsteuergewinn.

Top-Rankings

Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten
KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Baumot Group AGA2DAM1
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Bitcoin Group SEA1TNV9
Allianz840400
Siemens AG723610